Leihe endet am 30. Juni

Schalke 04: Churlinov-Freund bangt um gemeinsame Zukunft wegen Ablöse-Problem

Darko Churlinov muss den FC Schalke 04 womöglich wieder verlassen. Der S04 hat ein Ablöse-Problem. Rodrigo Zalazar hat eine große Bitte.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 steht vor schwierigen Aufgaben. Nicht nur sportlich nach dem Bundesliga-Aufstieg, sondern auch mit Blick auf die Kaderplanung. Kurz nach Saisonende war klar: Der S04 möchte einen Transfer-Viererpack hinbekommen. Die festen Verpflichtungen von Thomas Ouwejan und Marvin Pieringer sind fix. Doch bei Ko Itakura und Darko Churlinov hakt es.

NameDarko Churlinov
Geboren11. Juli 2000 (Alter 21 Jahre), Skopje, Nordmazedonien
Größe1,80 Meter
Aktuelles TeamFC Schalke 04 (Leihe vom VfB Stuttgart bis 30. Juni 2022)

Schalke 04 hat Ablöse-Problem: Churlinov-Freund bangt um gemeinsame Zukunft

Bei beiden S04-Leihspielern spielt die Ablöse eine Rolle. Für Ko Itakura müssten die „Knappen“ laut Medienberichten zwischen 5 und 6 Millionen Euro an Manchester City überweisen. Für Darko Churlinov verlangt der VfB Stuttgart, wie der kicker berichtet, rund 3 Millionen Euro. Ein Problem für Schalke 04.

Trotz des Bundesliga-Aufstiegs sieht die finanzielle Lage bei den Blau-Weißen nicht rosig aus. Streng genommen wären Einkäufe in dieser Größenordnung sogar erst möglich, wenn etwa die wiederkehrenden Leihspieler Amine Harit und Ozan Kabak von der Gehaltsliste gestrichen werden könnten. Ein Freund von Darko Churlinov bangt daher um die gemeinsame Zukunft (alle S04-Transfer-News im Ticker auf RUHR24).

Schalke 04: Rodrigo Zalazar hofft auf Verbleib von Darko Churlinov beim S04

„Die Beziehung, die ich zu Darko habe, ist besonders und schwer in Worte zu fassen“, sagte Rodrigo Zalazar gegenüber der Bild. Den Uruguayer und Darko Churlinov verbindet eine enge Freundschaft, das zeigte sich des Öfteren auf und neben dem Platz.

Im Dezember jubelte das Duo etwa nach einem Tor von Darko Churlinov gegen den 1. FC Nürnberg mit einem an die TV-Serie „Dragon Ball Z“ angelehnten Torjubel. Doch während der FC Schalke 04 Rodrigo Zalazar bereits fest verpflichtete, geht es für Churlinov womöglich zum 1. Juli zurück zum Bundesliga-Konkurrenten VfB Stuttgart.

Churlinov-Freund Rodrigo Zalazar (m.) bangt um die gemeinsame Zukunft beim FC Schalke 04.

Schalke 04: Darko Churlinov möchte beim S04 bleiben

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hatte bereits vor Wochen erklärt: „Das ist auf jeden Fall eine Option, dass er zu uns zurückkommt. Das ist ja ganz klar. Darko ist unser Junge.“ Für den flexibel einsetzbaren Offensivspieler selbst ist die Sache aber eigentlich klar.

Er möchte auf Schalke bleiben, wie der 21-Jährige bei der Aufstiegsfeier des S04 betonte: „Ich sage: Da fragst du den falschen Mann. Wenn er sagt ja, dann ja“, und zeigte dabei auf Sportdirektor Rouven Schröder. Churlinovs Berater Mehmet Eser verriet bereits Wochen zuvor der WAZ die Meinung des Spielers: „Darko fühlt sich sehr wohl auf Schalke, er identifiziert sich sehr mit dem Verein und der Region. Er würde gern bei Schalke bleiben.“

Schalke 04 droht Abgang von Darko Churlinov: Rodrigo Zalazar hofft auf eine Lösung

Stand jetzt muss der Offensivspieler aber zum 1. Juli zum VfB Stuttgart zurückkehren. Wie bei Ko Itakura besteht das große Schalke-Problem mit der Ablöse, wie auch wa.de berichtet. Dass der S04 beide Spieler für über 8 Millionen Euro verpflichtet, scheint ohne Verkäufe von anderen Profis wie Amine Harit, Ozan Kabak oder womöglich auch Malick Thiaw ausgeschlossen.

Den Satz „Wir müssen auch mal Nein sagen“ prägte S04-Sportdirektor Rouven Schröder bereits im vergangenen Sommer. Jetzt könnte diese Aussage wieder aktuell werden. Rodrigo Zalazar wäre enttäuscht, wie er der Bild verriet: „Einen neuen Freund wie ihn zu finden, wird sehr schwer. Ich hoffe, dass Schalke eine Lösung findet, ihn zu halten. Es wäre für mich schon wichtig, dass er mein Teamkollege bleibt.“

Rubriklistenbild: © Oliver Strisch/Eibner-Pressefoto/Imago

Mehr zum Thema