S04 sucht neuen Coach

Schalke 04: Trainer-Kandidat Daniel Farke verrät seinen Zukunftsplan

Daniel Farke gilt als einer von mehreren Trainer-Kandidaten beim FC Schalke 04. Jetzt spricht er über seinen Zukunftsplan – und welche Aufgabe ihn reizt.

Gelsenkirchen – Wer wird neuer Trainer des FC Schalke 04? Kaum eine Frage wird aktuell unter den Fans der Blau-Weißen so heftig diskutiert, wie diese. Ein Geheim-Kandidat für den Trainer-Posten beim S04 könnte mit Thomas Stamm von der U23 des SC Freiburg kommen. Eigentlich gilt aber: Die „Knappen“ brauchen einen auf hohem Niveau erfahrenen Coach, der mit der Erwartungshaltung in Gelsenkirchen klarkommt.

NameDaniel Farke
Geboren30. Oktober 1976 (Alter 45 Jahre), Steinhausen
Letzter VereinFK Krasnodar (bis 2. März 2022)

Schalke 04: Trainer-Kandidat Daniel Farke verrät jetzt seinen Zukunftsplan

Klar ist: Ein Ex-Trainer des FC Schalke 04 wird es nicht. André Breitenreiter etwa ist der neue Coach der TSG Hoffenheim. Auch andere Namen sind raus aus dem Rennen. Kosta Runjaic trainiert künftig Legia Warschau, Sandro Schwarz gilt laut kicker als Magath-Nachfolger bei Hertha BSC als fix. Um den S04 und einem Engagement von Vincent Kompany gab es in den vergangenen Tagen ebenfalls Gerüchte, der Ex-Profi soll aber vor der Unterschrift beim FC Burnley stehen.

Ein Name fällt unter den Fans immer wieder: Daniel Farke. Der Ex-BVB-Trainer war schon im Herbst 2021 beim FC Schalke 04 im Gespräch, als es für den S04 in der 2. Liga nicht komplett rund lief. Der 45-Jährige ist seit dem 2. März 2022 ohne Job – und sprach jetzt mit der Süddeutschen Zeitung über seinen Zukunftsplan.

Schalke 04: Daniel Farke sucht Projekt „von dem ich zu 100 Prozent überzeugt bin“

Für Daniel Farke gebe es zwei Länder, die „aufgrund meiner Vita“ naheliegend wären: „England kenne und schätze ich, Deutschland ist meine Heimat und die Bundesliga ein Top-Produkt, auch international.“ Auf der Insel trainierte er Norwich City, in Deutschland war er Coach der U23 von S04-Rivale Borussia Dortmund sowie zuvor beim SV Lippstadt 08.

Jedes Angebot würde der 45-Jährige aber nicht annehmen. Neben dem S04 sucht unter anderem auch der FC Augsburg nach einem Trainer. Er verrät seinen klaren Plan: „Ich werde nur ein Projekt übernehmen, von dem ich zu 100 Prozent überzeugt bin. Und bei dem ich das Gefühl habe, dass die Vorstellungen des Klubs und meine absolut übereinstimmen.“

Trainer Daniel Farke schaut nachdenklich.

Schalke-Kandidat Daniel Farke: Doppel-Aufstieg mit Norwich City und Kurz-Engagement in Russland

Mit Norwich City stieg Daniel Farke im Jahr 2019 in die Premier League auf – allerdings ein Jahr später auch wieder ab. Im Mai 2021 gelang dem 45-Jährigen der erneute Aufstieg mit den „Canaries“. Nach elf Spieltagen wurde der Coach schließlich aber entlassen und heuerte zwei Monate später beim FK Krasnodar an.

Aufgrund des Ukraine-Kriegs absolvierte er mit dem Russland-Klub aber kein einziges Spiel, sondern trat vor dem Wiederbeginn nach der Winterpause zurück.

Schalke 04: Kandidat Daniel Farke möchte einen „Klub auf ein höheres Niveau bringen“

Dennoch: FK Krasnodar war ein Projekt nach dem Geschmack des deutschen Trainers. „Wir möchten mit diesem fantastischen Klub in den kommenden Jahren nicht nur nationale Titel holen, sondern ihn auch international etablieren“, lautete laut Daniel Farke die Zielsetzung.

Ein ähnliches Projekt kann sich der 45-Jährige jetzt erneut vorstellen. „Ich mag es, wenn ich einen Klub auf ein höheres Niveau bringen kann. Also zum Beispiel: aus einem Mittelklasse-Verein ein Team zu formen, das in Europa spielen kann. Oder ein Europa-League-Team in ein Champions-League-Team zu verwandeln“, sagt Daniel Farke gegenüber der Süddeutschen Zeitung.

Schalke 04: Daniel Farke möchte „das nächste Level und Siegermentalität“ in den Verein tragen

Der Plan würde zu einem Klub wie dem FC Schalke 04 passen, der gerade wieder aus der 2. Bundesliga aufgestiegen ist, aber natürlich vom Erreichen des internationalen Wettbewerbs in den kommenden Jahren träumt. Daniel Farke erklärt: „Der nächste Schritt, das nächste Level und Siegermentalität in eine Mannschaft, in einen Verein tragen: Das ist es, was mich reizt.“ Ob es tatsächlich der Trainerjob beim S04 wird? „Das wird man sehen“, so die Antwort des Coaches.

Rubriklistenbild: © Paul Chesterton/Focus Images via Imago

Mehr zum Thema