Vor dem S04-Spiel in Augsburg

Daniel Caligiuri spricht Klartext: So liefen die Gespräche mit dem FC Schalke 04 wirklich

Daniel Caligiuri FC Augsburg Union Berlin Zweikampf
+
Daniel Caligiuri spielt jetzt für den FC Augsburg. Vor dem Duell mit dem S04 hat er Details über die Vertragsgespräche mit Schalke verraten.

Am 11. Bundesliga-Spieltag empfängt Daniel Caligiuri mit dem FC Augsburg seinen Ex-Klub Schalke 04. Vorher verrät er, warum er nicht beim S04 geblieben ist.

Augsburg – Als der Transfer von Daniel Caligiuri (32) vom FC Schalke 04 zum FC Augsburg offiziell perfekt war, war auch die letzte Hoffnung der S04-Fans erloschen. Zu gerne hätten die königsblauen Anhänger gesehen, dass der rechte Mittelfeldspieler seinen Vertrag in Gelsenkirchen verlängert hätte.

NameDaniel Caligiuri
Geboren15. Januar 1988 (Alter 32 Jahre), Villingen-Schwenningen
Größe1,82 Meter
Gewicht79 Kg
Aktuelles TeamFC Augsburg
BruderMarco Caligiuri

Daniel Caligiuri (FC Augsburg): Beim FC Schalke 04 dreieinhalb Jahre gute Leistungen gezeigt

Denn seit seinem Wechsel im Januar 2017 vom VfL Wolfsburg zum FC Schalke 04, lieferte der heute 32-Jährige als einer der Wenigen bis zum Sommer 2020 konstant gute Leistungen ab. Daniel Caligiuri galt nie als unbequemer Lautsprecher, aber als einer, der sich selbst in unbequemen Situationen stellte.

Auf den Deutsch-Italiener war beim S04 Verlass. Ganz gleich, ob er als rechter Mittelfeldspieler auflief oder ab und zu als Rechtsverteidiger aushalf. Das zeigt sich nach den ersten zehn Spieltagen der laufenden Saison nun auch bei seinem neuen Arbeitgeber, dem FC Augsburg.

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri ist jetzt aktuell beim FC Augsburg der Top-Scorer

Bei den Fuggerstädtern ist Daniel Caligiuri der Top-Scorer. Von den bislang zwölf erzielten Treffern des FC Augsburg, war der ehemalige S04-Profi an fünf Treffern beteiligt. Vier erzielte er bislang selbst, einen bereitete er vor.

So jemanden könnte der FC Schalke 04 in seiner derzeitigen Situation mehr als gut gebrauchen. Doch warum spielt der 32-Jährige nicht mehr für die Königsblauen?

Dieses Duell gibt es nicht mehr. Daniel Caligiuri wechselte vom FC Schalke 04 zum FC Augsburg, den Philipp Max Richtung PSV Eindhoven verließ.

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri fehlte vor dem Transfer zum FC Augsburg fehlende S04-Wertschätzung

Nach seinem Transfer zum FC Augsburg sprach Daniel Caligiuri von fehlender Wertschätzung seitens des FC Schalke 04. Er habe sich immer wohlgefühlt. Doch am Ende habe ihm das „Gefühl der Überzeugung vonseiten des Vereins gefehlt“.

Schon damals machte der gebürtige Baden-Württemberger keinen Hehl aus seine Enttäuschung. „Ich habe für den Verein viel investiert, zum Schluss hat mir die Wertschätzung dafür ein bisschen gefehlt.“ Nun, fast sechs Monate später, verriet er noch weitere Details aus den Verhandlungen mit dem S04.

Daniel Caligiuri (FC Augsburg): Ich habe kein Angebot vom FC Schalke 04 abgelehnt

„Abgelehnt habe ich nichts“, betonte Daniel Caligiuri vor dem Duell zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04 nun in einem Interview mit dem Onlineportal Spox. Hat der S04 ihm also nicht einmal ein Angebot unterbreitet?

„Ich hatte ein Vertragsangebot von Schalke vorliegen, die Gespräche wurden aber wegen Corona abgebrochen und auf Eis gelegt. Anschließend kam nichts mehr zustande.“

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri musste beim FC Augsburg nicht lange über einen Transfer nachdenken

Ähnlich verlief es bei Benjamin Stambouli (30), dessen Vertrag am 30. Juni auslief. Bis Anfang August dauerte es dann, ehe der FC Schalke 04 eine Verlängerung offiziell verkündete. So lange wollte und musste Daniel Caligiuri nicht warten.

„Ich hatte eine super Zeit auf Schalke und habe mich dort immer sehr wohlgefühlt, bin aber auch kein Typ, der sich vor Veränderungen scheut. Als dann einige spannende Optionen aufkamen und sich die Gespräche mit den FCA-Verantwortlichen um Stefan Reuter, Michael Ströll und Heiko Herrlich extrem positiv intensivierten, habe ich das aus voller Überzeugung gemacht.“

Daniel Caligiuri (FC Augsburg) erstmals Vater: Stolzer Instagram-Post vom Ex-S04-Profi

Seitdem verläuft es sowohl beruflich als auch privat sehr positiv für den ehemaligen Schalke-Profi. Neben seinen Toren für den FC Augsburg wurde Daniel Caligiuri am 29. November erstmals Vater. Sohn Samuel sowie seine Frau Eleonora sind wohlauf.

Damit im Klub ähnlich viele Glücksgefühle aufkommen, sollte allerdings auch mal wieder ein Sieg her. Davon gelang vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 nur einer in den vergangenen acht Partien. Der bis dato letzte datiert vom 31. Oktober.

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri leidet vor Duell mit seinem FC Augsburg mit den Ex-S04-Kollegen

Kein Wunder also, wenn Daniel Caligiuri zwar mit dem FC Schalke 04 mitfühlt, wie auch WA.de berichtet, aber zunächst den FC Augsburg im Sinn hat. „Wenn man die Spieler kennt, tut es natürlich weh. Ich hoffe, dass sie die Kurve kriegen - aber erst nächste Woche“, so der 32-Jährige über seine ehemaligen Mannschaftskollegen gegenüber dem kicker.

Video: Denkpause beendet: Kriselnde Schalker begnadigen Harit

Wenn der S04 mindestens einen Punkt mitnehmen will, wird er auf seine ehemalige Nummer 18 gut aufpassen müssen. Beim FC Augsburg ist Daniel Caligiuri bislang extrem effizient unterwegs.

Mehr zum Thema