Zwischen Ironie und Verständnis

BVB und Schalke im Geisterderby - so reagiert die Netzgemeinde

BVB- und Schalke-Fans haben beim kommenden Revierderby das Nachsehen. Es wird ein Geisterspiel. Die Netzreaktionen sind gemischt.
+
BVB- und Schalke-Fans haben beim kommenden Revierderby das Nachsehen. Es wird ein Geisterspiel. Die Netzreaktionen sind gemischt.

Das Revierderby zwischen Schalke 04 und dem BVB wird ein Geisterspiel. Die Netzgemeinde beider Fan-Lager reagierten zwischen Ironie und mildem Verständnis.

  • Das Revierderby zwischen Schalke 04 und dem BVB bringt normalerweise massenhaft Fans ins Stadion.
  • Doch aufgrund der voranschreitenden Coronavirus-Pandemie wurde das Derby zum Geisterspiel erklärt.
  • Viele Fans beider Lager begegneten der absurden Situation mit Humor. Einige zeigten sich aber auch verständnisvoll.

Dortmund/ Gelsenkirchen - Am Samstag (14. März) kommt es am 26. Spieltag der Bundesliga zum heiß erwarteten Revierderby zwischen Schalke 04 und dem BVB. Doch aufgrund der raschen Ausbreitung des Coronavirus in NRW wurde es zum zuschauerlosen Geisterspiel erklärt. Die Netzreaktionen lesen sich gespalten.

BVB - Schalke 04 im Geisterspiel: Revierderby ohne Zuschauer und wer profitiert?

Eine Revierderby zwischen dem BVB und Schalke ohne hochkochende Emotionen, laute Gesänge und beeindruckende Choreographien im Stadion? Eigentlich unvorstellbar. Doch seit Dienstag (10. März) ist es gewiss: Das Derby wird zwischen Borussia Dortmund und Schalke wird ein Geisterspiel sein.

Das gab Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau auf einer Pressekonferenz bekannt. Bittere Neuigkeiten für alle inbrünstigen S04- und BVB-Fans. Doch könnte am Ende sogar noch jemand von der geisterhaften Stille, die auf den Rängen herrschen wird, profitieren?

Schalke-Fan und Twitter-Nutzer S04Marv sieht den Vorteil durch das Geisterspiel-Derby eher bei Borussia Dortmund als beim S04. Denn  die königsblauen Spieler seien den Dortmundern qualitativ unterlegen und "leben beim Derby immer von den Emotionen auf den Rängen.

Ähnlich sieht es auch RUHR24-Autor Christian Keiter, der in seinem Kommentar klar macht: Der BVB ist gegen Schalke zum Siegen verdammt. Denn nun geht es nur ums Sportliche.

BVB - Schalke 04 im Geisterspiel: Revierderby-Frust trifft auf Ironie

Dass BVB - und Schalke-Fans das Revierderby nur von der heimischen Couch oder vor einem anderen Bildschirm live verfolgen können, stößt vielen sicher sauer auf. Doch der Großteil reagierte mit einer guten Portion Humor und Ironie auf das Geisterspiel.

  • Twitter-Nutzer Carlo verteilte eine kleine Spitze in Richtung Norden: "Am Samstag Geisterspiel also so wie jedes Wochenende in Wolfsburg" 
  • Mit einer Stichelei noch etwas weiter östlich meldete sich Twitter-Nutzer Dr. Scharloni: "Übrigens: was ihr Geisterspiele in der Bundesliga nennt, ist bei Hertha BSC eine durchschnittliche Stadionauslastung bei Heimspielen."
  • Frei nach dem Motto "Versuchen kostet nichts" schrieb Lukas. auf Twitter: "Derbysieger anzubieten." Na ob das Ticket noch einer haben möchte?
  • Twitter-Nutzer Karki fand eine kreative Lösung, um vielleicht doch das Revierderby zu sehen und schrieb auf Twitter: "Kann ich als einer der Eckfahnen mitmachen?

Video: Breaking NEWS: Revierderby zwischen BVB und Schalke 04 wird zum Geisterspiel

BVB - Schalke 04 im Geisterspiel: Konstruktive Kritik für Revierderby

Doch einige Schalke- und BVB-Unterstützer meldeten sich mit Verständnis und Unterstützung zu Wort. Auf Twitter klopfte Nutzer Ditzumerverlaat bei Schalke an und fragte: "Könnt ihr nicht eine Leinwand und Lautsprecher im Gästeblock aufstellen lassen, und ein Publicviewing übertragen, damit das Team des S04 nicht ganz so alleine ist am Samstag?" 

Auch wenn die leeren Ränge viele Fans mit Trauer zurücklässt - einige können auch verstehen, dass in NRW momentan alles versucht wird, die Verbreitung des neuen Coronavirus zu verhindern. "Es ist so unglaublich schade und tut mir in der Seele weh, aber es ist wohl die richtige Entscheidung", schreibt BVB-Fan und Twitter-Nutzerin Steffi hinterm Mond versöhnlich.