Verkauf vor der Veltins-Arena

Schalke 04 verkauft Aufstiegs-Erinnerung: Fans müssen schnell sein

Der FC Schalke 04 feierte den Bundesliga-Aufstieg und die Zweitliga-Meisterschaft. Jetzt verkauft der S04 spezielle Erinnerungen daran.

Gelsenkirchen – Am 7. Mai 2022 brachen in der Veltins-Arena alle Dämme: Mit einem 3:2-Sieg über den FC St. Pauli hatte der S04 den Bundesliga-Aufstieg perfekt gemacht. Tausende Fans des FC Schalke 04 strömten auf den Rasen im Stadion und feierten bis nach Mitternacht eine große Party mit den Spielern, Trainern und Betreuern.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04 verkauft besondere Aufstiegs-Erinnerung: Fans müssen schnell sein

Einige Fans sicherten sich dabei besondere Aufstiegs-Erinnerungen: ein Stück des Rasens, Werbebanden, das Tornetz, sogar Teile der Fußball-Tore wurden abgebaut. Schnell fanden sich einige dieser „Erinnerungsstücke“ auch auf Verkaufskanälen wie Ebay Kleinanzeigen wieder.

Der FC Schalke 04 möchte jetzt den Fans die Chance bieten, sich eine Aufstiegs-Erinnerung auf ganz legalem Weg sichern zu können. Allerdings müssen die Anhänger schnell sein.

Die Fans des FC Schalke 04 können sich besondere Aufstiegs-Erinnerungen sichern.

Schalke 04: Verkauf des „Aufstiegsrasens“ vor der Veltins-Arena in limitierter Stückzahl

Der S04 verkauft am 4. Juni vor der Veltins-Arena Teile des Rasens, auf dem das Spiel gegen den FC St. Pauli stattfand. Zwischen 10.04 und 17.04 Uhr findet der Verkauf auf dem Parkplatz P4 auf dem Berger Feld in Gelsenkirchen statt – dort, wo normalerweise der Rasen aus der Arena herausgefahren wird. Die Fans können für 10 Euro ein 20x30cm großes Rasenstück ergattern und erhalten zudem ein Echtheitszertifikat.

Allerdings hat der FC Schalke 04 die Verkaufszahl auf 1.904 Stück limitiert. Angesichts von über 22.000 Fans, die einen Tag nach dem letzten Zweitliga-Spieltag zur Aufstiegsfeier des S04 pilgerten, könnte es auch am 4. Juni einen großen Ansturm geben. Schnell sein lohnt sich also, eine Vorbestellung des „Aufstiegsrasens“ sei laut Klubangaben nicht möglich.

Rubriklistenbild: © Moritz Müller/Imago

Mehr zum Thema