Abrechnung mit Kritikern

Schalkes Benito Raman ist genervt: "Das sind alles Idioten"

Schalke-Stürmer Benito Raman rechnet mit seinen Kritikern ab.
+
Schalke-Stürmer Benito Raman rechnet mit seinen Kritikern ab.

Für Benito Raman läuft es in dieser Saison gut beim FC Schalke 04. Der Angreifer ist bei den Königsblauen angekommen und inzwischen Stammspieler unter David Wagner. Doch in seiner Heimat bekommt er immer wieder Kritik.

  • Auf Schalke ist Benito Raman Stammspieler unter David Wagner.
  • In seiner Heimat Belgien wird er aber immer wieder kritisiert.
  • Jetzt hat der 25-Jährige mit seinen Kritikern abgerechnet.

Gelsenkirchen - Für Benito Raman (25) läuft es auf Schalke aktuell richtig gut. Vier Tore und drei Torvorlagen kann der Belgier in elf Bundesligaspielen für sich verbuchen. Hinzu kommen zwei weitere Tore im DFB-Pokal. Der ehemalige Düsseldorfer ist nach einem etwas holprigen Start beim S04 angekommen.

FC Schalke 04: Benito Raman ist für den S04 extrem wichtig geworden

Auch mit seinen Lauf- und Sprintwerten weiß Benito Raman Schalke-Trainer David Wagner und auch die Fans von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Im September konnte Benito Raman sogar sein Debüt in der Nationalmannschaft feiern. Darauf kann der Stürmer durchaus stolz sein.

Benito Raman hat es geschafft, sich gegen die Konkurrenz im Schalker Sturm durchzusetzen und unter anderem auch Guido Burgstaller (30) auf die Bank verdrängt. Der Leihe von Augsburgs Michael Gregoritsch (25) dürfte Raman entspannt entgegenblicken.

In Belgien gilt Benito Raman als "Enfant Terrible"

In seiner Heimat Belgien wurde das alles aber offenbar noch nicht registriert. Dort sieht Raman sich immer wieder harter Kritik ausgesetzt und hat wegen zahlreicher Undiszipliniertheiten in der Vergangenheit immer noch ein Image als "Enfant Terrible".

Er soll unter anderem zu spät gekommen sein. "Wer kommt denn nicht mal zu spät?", fragt Benito Raman jetzt in einem Interview mit dem niederländisch-belgischen TV-Sender Sports Eleven. "Du bezahlst anschließend dafür und dann geht es weiter."

Schalke-Stürmer Benito Raman reagiert trotzig auf Kritiker: "Das sind Idioten"

Bei ihm werde aber weiter nach möglichen Kritikpunkten gesucht, um ihn in ein schlechtes Licht zu rücken. Zum Beispiel eines der ersten Interviews von Benito Raman in Deutschland. "Darin sprach ich sozusagen 'Jean-Marie-Pfaff-Deutsch'. Die Leute im Verein und die Fans mochten das Interview. Die, die daraus etwas Lustiges machen wollen, sind Idioten."

Er sei sich bewusst, dass nicht jeder ihn mag. Besonders in Belgien habe er nicht viele Fans. Obwohl es bei ihm gut laufe, werde er immer wieder in ein schlechtes Licht gerückt. “Aber das stört mich nicht”, so Benito Raman.

Zynischer S04-Knipser Benito Raman: "Es läuft bei mir… trotz meiner Dummheit"

Er wisse, dass es ihm gut geht und dass er sich auch noch weiter verbessern könne. "Die Leute müssen einfach sehen, dass es bei mir läuft, trotz meiner Dummheit – auch wenn es nur wenige gibt, die das zugeben wollen."

Von seinem Weg will sich Benito Raman aber nicht abbringen lassen. Mit dem FC Schalke 04 - das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker - hat der Belgier in der Rückrunde noch große Ziele. Die Königsblauen sind aktuell Fünfter in der Bundesliga und träumen von einer Rückkehr in den internationalen Wettbewerb.

Benito Ramans Ziel ist die Teilnahme an der Europameisterschaft 2020

Und dann steht im Sommer ja noch die Fußball-Europameisterschaft an. "Die EM war anfangs kein realistisches Ziel für mich. Aber wenn man an etwas Geschmack gefunden hat, entwickelt sich Gier, zumal es beim Nationalteam ganz gut lief für mich." Dafür will er sich mit guten Leistungen auf Schalke empfehlen.