31. Zweitliga-Spieltag

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen fix – S04 heute mit Vindheim

Schalke 04 gegen Werder Bremen, der Erste gegen den Zweiten: Das Zweitliga-Topspiel steht heute an. Die S04-Aufstellung ist da.

Update, Samstag (23. April), 12.29 Uhr: Folgende Startelf schickt Schalke-Trainer Mike Büskens gegen Werder Bremen auf den Platz:

Fraisl – Vindheim, Thiaw, Kaminski, Calhanoglu – Itakura, Palsson – Zalazar, Drexler – Bülter, Terodde

Auf der S04-Bank sitzen: Fährmann, Lode, Sané, Matriciani, Churlinov, Latza, Flick, Idrizi und Aydin.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen fix – S04 heute mit Vindheim

Danny Latza ist nach seiner Verletzung gegen Darmstadt schon zurück im S04-Kader, auch Andreas Vindheim ist dabei und spielt von Beginn an. Thomas Ouwejan fehlt wiederum.

VereinFC Schalke 04
GegnerSV Werder Bremen
Wettbewerb2. Bundesliga
SpielortVeltins-Arena

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen heute mit doppeltem Plan B

Erstmeldung, Freitag (22. April), 15.45 Uhr: Der FC Schalke 04 könnte am 31. Zweitliga-Spieltag für eine Vor-Entscheidung im Aufstiegskampf sorgen. Gewinnt der S04 heute das Duell gegen den Zweitplatzierten SV Werder Bremen, hätte der Spitzenreiter bereits fünf Punkte Vorsprung auf die Hanseaten – bei noch drei ausstehenden Spielen.

In der erstmals seit Januar 2020 ausverkauften Veltins-Arena – damals gewann der S04 vor 62.271 Zuschauern mit 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga – dürfte die Fans wohl ein echtes Zweitliga-Spitzenspiel erwarten. Aus Bremen flogen erste Spitzen in Richtung Schalke 04, die Werderaner wollen in Gelsenkirchen unbedingt gewinnen.

Auf die Bezeichnung „Form gegen Klasse“ wollte sich Schalke-Trainer Mike Büskens vor dem Spiel nicht einlassen. Der formstarke S04, der die vergangenen fünf Spiele unter dem Interimscoach gewann, bastelt noch an der Aufstellung gegen Werder Bremen. Auf den Außenverteidiger-Positionen scheint sich erneut der Plan B anzubahnen.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen mit Umstellung auf rechter Abwehrseite

Vor Martin Fraisl werden wie gewohnt die Innenverteidiger Malick Thiaw und Marcin Kaminski auflaufen. Der am Mittwoch zum zweiten Mal Vater gewordene Salif Sané dürfte auf der Bank Platz nehmen. Doch wer verteidigt rechts und links? Andreas Vindheim hat sich im S04-Training erneut verletzt, er bekam einen Schlag auf das Schienbein. Bei ihm soll es laut Mike Büskens aber eher eine Sache von Tagen als von Wochen sein, am Freitag (22. April) soll er laut Sky-Reporter Dirk große Schlarmann schon wieder trainiert haben.

Doch wer spielt nun auf der rechten Abwehrseite? Henning Matriciani machte in Darmstadt keine gute Figur und bekam in der RUHR24-Einzelkritik des S04 gegen den SVD die Note fünf. Marius Lode wäre nach überstandener Corona-Infektion eine Option. Ebenso Mehmet Aydin, der zuletzt bereits zweimal auf der Bank saß, aber noch nicht bei 100 Prozent ist. Tendenz: Ist Andreas Vindheim nicht fit, spielt Marius Lode.

Der FC Schalke 04 bastelt am doppelten Plan B für die Aufstellung gegen Werder Bremen.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen mit S04-Hoffnung auf Thomas Ouwejan

Gleiches Spiel auf der linken Seite. Kerim Calhanoglu ersetzte zuletzt stets Thomas Ouwejan. „Kerim ist in seinem ersten Seniorenjahr, macht das sehr ordentlich“, sagte Mike Büskens nach dem 5:2-Sieg über den SV Darmstadt, wo nach 82 Minuten Andreas Vindheim als Linksverteidiger für den Youngster hereinkam. Doch auch der Trainer dürfte froh sein, wenn der Niederländer Ouwejan wieder in den Kader zurückkehrt.

Mit bereits acht Vorlagen ist der Linksfuß bei Flanken und Standards eine wertvolle Waffe für den S04. Doch unter der Woche konnte Thomas Ouwejan lediglich ein Lauftraining absolvieren. Das sah laut Mike Büskens zwar „rund“ aus, der Coach sagte aber auch: „Wir müssen abwägen, wir sind in der finalen Phase der Meisterschaft. Wollen wir ihm vielleicht noch Zeit geben oder wählen wir das Risiko.“ Tendenz: Ist Ouwejan fit, wird der Linksverteidiger im wichtigen Spiel gegen Bremen auflaufen. Ansonsten spielt Kerim Calhanoglu.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen ohne verletzten Danny Latza

Im Mittelfeld und Sturm dürften wiederum beim FC Schalke 04 keine Experimente erwartet werden. Danny Latza hat sich beim S04 verletzt, er hat sich eine schwere Prellung zugezogen. Aber auch er soll am Freitag (22. April) schon wieder trainiert haben. Ob das für einen Einsatz reicht? Für ihn dürfte wohl eher Victor Palsson neben Ko Itakura auf die Sechs rutschen. In der Offensive zeigten Rodrigo Zalazar und Dominick Drexler zuletzt gute Leistungen.

Das Sturm-Duo Marius Bülter und Simon Terodde gilt sowieso als gesetzt. Alle fünf Tore gingen in Darmstadt auf das Konto der beiden Angreifer. Daran wollen sie auch gegen Werder Bremen anknüpfen, das in der Aufstellung große Abwehr-Not hat, wie Deichstube.de berichtet. RUHR24 tippt auf folgende Aufstellung des FC Schalke 04:
Fraisl – Vindheim, Thiaw, Kaminski, Ouwejan – Itakura, Palsson – Zalazar, Drexler – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema