12. Bundesliga-Spieltag

Schalke-Aufstellung gegen Freiburg: Thomas Reis klärt Torwart-Frage

Mit Trainer Thomas Reis geht der FC Schalke 04 die Aufgabe SC Freiburg an. Der neue Trainer hat sich in der Aufstellung auf einen Torwart festgelegt.

Update, Sonntag (30. Oktober), 16.23 Uhr: Das ist die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen den SC Freiburg heute (zum Live-Ticker):
Schwolow - Brunner, Matriciani, Yoshida, Ouwejan - Krauß, Kral - Mollet, Karaman, Bülter - Polter

Auf der S04-Bank: Fährmann, Latza, Terodde, Flick, Aydin, Mohr, Calhanoglu, Sané, Schell

BegegnungFC Schalke 04 - SC Freiburg
WettbewerbBundesliga, 12. Spieltag
SpielterminSonntag (30. Oktober), 17.30 Uhr
OrtVeltins-Arena, Gelsenkirchen

Schalke-Aufstellung gegen Freiburg: Thomas Reis klärt Torwart-Frage

Update, Sonntag (30. Oktober), 15.08 Uhr: Das erste Spiel für Thomas Reis als Trainer des FC Schalke 04 steht an. Vor seinem Debüt gegen den SC Freiburg am Sonntag (30. Oktober, 17.30 Uhr, im Live-Ticker bei RUHR24) wird viel über die Aufstellung des S04 spekuliert: Auf welchen Torhüter setzt der neue Coach? Jetzt gibt‘s die Antwort.

Alexander Schwolow wird wohl weiter das Schalker Tor hüten, beruft sich Sport1 auf eigene Informationen. Der 30-Jährige stand in der laufenden Saison in jedem Pflichtspiel im S04-Kasten, gab dabei aber nicht immer eine gute Figur ab. Dementsprechend ist das Interesse über den Nummer-Eins-Status beim S04 groß.

Thomas Reis hatte am Freitag (28. Oktober) noch gesagt, er werde sich ein „Meinungsbild über die Trainingseinheiten holen und dann schauen, welcher Spieler am Sonntag am besten geeignet ist, das gilt aber nicht nur für die Torhüter“. „Ich weiß, dass hier immer wieder über mehrere Jahre eine Diskussion entstanden ist.“

Überraschender dagegen: Kerem Calhanoglu, Julius Schell und Sidi Sané kamen gegen den SC Wiedenbrück am Samstag (29. Oktober, 1:1) nicht in der U23 des S04 zum Einsatz. Die drei Nachwuchskräfte könnten gegen den SC Freiburg zum Bundesliga-Kader gehören.

Schalke-Aufstellung gegen Freiburg: Thomas Reis setzt alle Zeichen auf „neu“

Erstmeldung, Samstag (29. Oktober), 22.54 Uhr: Die Veltins-Arena kennt er bereits. Die Erinnerungen sind allerdings nicht schön. Thomas Reis möchte als neuer Trainer des FC Schalke 04 am Sonntag (30. Oktober) direkt einen Sieg zum Auftakt feiern.

Als der S04 am 10. September den VfL Bochum mit 3:1 besiegte, befand sich Thomas Reis noch in Diensten des VfL Bochum. Bis heute ist es der einzige Heimerfolg der Königsblauen in dieser Saison. Der VfL trennte sich zwei Tage später von seinem Coach.

Jetzt ist Thomas Reis der neue Trainer des FC Schalke 04 und trifft in seinem ersten Spiel mit den „Knappen“ am Sonntag um 17.30 Uhr auf den Tabellendritten SC Freiburg. Eine unangenehme Aufgabe zum Auftakt für den Coach des Bundesliga-Schlusslichts. In der Aufstellung des S04 könnte es gleich mehrere Zeichen für einen Neuanfang geben.

Schalke-Startelf gegen den SC Freiburg: Nimmt Thomas Reis einen Torwart-Wechsel vor?

Angefangen im Tor. Schalke-Torwart Alexander Schwolow patzte zuletzt beim 1:2 in Berlin erneut. Es war nicht sein erster Fehler in dieser Saison. Setzt Thomas Reis daher auf Ralf Fährmann als Nummer eins in der Startelf gegen den SC Freiburg?

„Auch da werde ich mir mein Meinungsbild über die Trainingseinheiten bilden. Ich werde Eindrücke sammeln, das gilt auch allgemein für Sonntag“, sagte Thomas Reis bei seiner Vorstellung als Schalke-Trainer am Donnerstag (27. Oktober). Tendenz: Alexander Schwolow wird weiter zwischen den Pfosten stehen, ein Torwart-Wechsel würde ansonsten viel Unruhe in ein ohnehin mental angeschlagenes Team bringen.

Trainer Thomas Reis könnte in seiner ersten Schalke-Aufstellung gegen Freiburg einige Umstellungen vornehmen.

Schalke-Aufstellung gegen Freiburg: Thomas Reis setzt auf Erfahrung und Gier in der Abwehr

In der Abwehr könnte es Veränderungen geben. Thomas Reis setzte beim VfL Bochum gerne auf ein 4-2-3-1-System. Dieses wäre auch beim S04 möglich und dem Team nicht unbekannt, ließ Frank Kramer diese Formation doch unter anderem auch beim 3:1-Sieg über den VfL spielen. Auch der Gegner am Sonntag, SC Freiburg, agierte bislang zumeist in diesem System.

In der Innenverteidigung dürfte Thomas Reis auf Erfahrung setzen. So ist die Kombination Maya Yoshida und Timothee Kolodziejczak durchaus denkbar. Auf links dürfte Thomas Ouwejan spielen, auf rechts würde sich ein Zweikampf zwischen Cedric Brunner und Mehmet Aydin anbahnen.

Wer wäre im Vorteil? RUHR24 tippt in der Aufstellung auf Mehmet Aydin. Denn Schalke-Trainer Thomas Reis verriet am Donnerstag mit Blick auf die Spielweise, dass er eine „Gier entwickeln und Zweikämpfe besser gestalten“ wolle. „Balleroberungen sind Teil-Erfolge, darüber kommt man in die Offensive“, so der Coach. Aydin gilt als Dauerläufer, der keinen Ball verloren gibt – das könnte passen.

Trainer Thomas Reis inmitten seiner Spieler beim FC Schalke 04.

Schalke-Aufstellung gegen den SC Freiburg: Jordan Larsson verpasst Trainingseinheiten

Im zentralen Mittelfeld ist Tom Krauß gesetzt. Er dürfte auch bei Thomas Reis eine zentrale Rolle einnehmen. Zudem präsentierte sich Alex Kral zuletzt stark verbessert und solide.

In der Offensive steht womöglich ein Spieler nicht zur Verfügung: Der erkrankte Jordan Larsson verpasste am Mittwoch und Donnerstag das Training. Der Schwede saß zuletzt unter Frank Kramer nur auf der Bank.

In der Aufstellung gegen Freiburg dürfte Marius Bülter nach gutem Auftritt in Berlin seinen Platz sicher haben. Auch Dominick Drexler machte in dieser Saison bislang den besten Eindruck aller Offensivspieler der Königsblauen. Den dritten Platz im offensiven Mittelfeld dürften Tobias Mohr, Florent Mollet und Kenan Karaman unter sich ausmachen. Tendenz: Mollet ist nach seinem Tor gegen Hertha BSC im Aufschwung und spielt daher am Sonntag von Beginn an.

Schalke-Startelf gegen Freiburg: Sebastian Polter war Torgarant unter Thomas Reis in Bochum

Einen Neuanfang im Sturm wünscht sich wohl auch Sebastian Polter. Wie passend, dass mit Thomas Reis sein Ex-Trainer vom VfL Bochum jetzt beim S04 an der Seitenlinie steht. In der vergangenen Saison schoss der Stürmer zehn Tore als Mittelstürmer für den Revier-Rivalen.

Thomas Reis könnte auf die Qualitäten seines alten/neuen Schützlings vertrauen, der beim 3:1-Sieg im September über den VfL Bochum den Schlusspunkt setzte. Zumal Simon Terodde in der Bundesliga noch nicht recht angekommen ist. RUHR24 tippt daher auf folgende Aufstellung des FC Schalke 04 gegen den SC Freiburg:
Schwolow - Aydin, Yoshida, Kolodziejczak, Ouwejan - Kral, Krauß - Mollet, Drexler, Bülter - Polter

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24