Startelf zum Heimspiel

Schalke-Aufstellung gegen RB Leipzig: Michael Frey startet von Beginn an

Zum Abschluss der Hinrunde empfängt der S04 RB Leipzig in der Veltins-Arena. Das ist die Aufstellung heute.

Update, Dienstag (24. Januar), 17.34 Uhr: Das ist die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen RB Leipzig (zum Live-Ticker):
Schwolow - Brunner, Matriciani, Yoshida, Uronen - Krauß, Latza - Kozuki, Larsson, Bülter - Frey

Auf der Bank: Fährmann - Aydin, Drexler, Greiml, Ivan, Kaminski, Karaman, Mohr, Terodde.

Neuzugang Michael Frey startet beim S04. Tim Skarke fehlt noch im Kader, der Flügelspieler wurde erst gestern vorgestellt. Im Vergleich zum Frankfurt-Spiel ist die Hereinnahme von Frey die einzige Änderung.

Die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen RB Leipzig.

Schalke-Aufstellung gegen RB Leipzig: S04-Star steht vor Blitz-Rückkehr

Gelsenkirchen – Für den FC Schalke 04 geht es Schlag auf Schlag weiter. Nach der bitteren 0:3-Pleite des S04 bei Eintracht Frankfurt spielen die „Knappen“ schon am heute (24. Januar, 18.30 Uhr) gegen RB Leipzig. Trainer Thomas Reis (49) kann dabei auf mindestens zwei Rückkehrer setzen. Ein weiterer Schalke-Profi könnte es überraschenderweise ebenfalls in den Kader schaffen.

Die Rede ist von Alex Kral. Der Tscheche absolvierte entgegen vorheriger Prognosen bereits wieder weite Teile des Mannschaftstrainings. Thomas Reis war von der Blitz-Rückkehr „selbst überrascht“, wie er auf er Spieltagspressekonferenz zugab.

„Alex hat das Training gut absolviert. Ich hoffe, dass jetzt keine Rückschläge kommen und dann schauen wir, dass wir ihn weiter aufgebaut bekommen“, so der 49-Jährige. Ob es schon für einen Kaderplatz gegen den amtierenden Pokalsieger reicht, ließ der Übungsleiter noch offen. Jedenfalls könnte Alex Kral schneller wieder auf den Rasen zurückkehren, als zunächst angenommen.

Schalke-Aufstellung gegen RB Leipzig: Drexler und Kaminski kehren in den S04-Kader zurück

Definitiv wieder dabei sind Marcin Kaminski und Dominick Drexler, die bereits am Wochenende wieder das Training aufgenommen haben. Somit ergeben sich für die S04-Aufstellung deutlich mehr Optionen.

Die Defensive bleibt davon aber wohl vorerst unberührt. Vor Keeper Alexander Schwolow sind erneut Cedric Brunner, Maya Yoshida, Henning Matriciani und Jere Uronen in einer Viererkette zu erwarten. Insbesondere Matriciani gab gegen die Eintracht zwar eine unglückliche Figur ab, wurde jedoch anschließend vom Trainer öffentlich in Schutz genommen.

Schalke-Aufstellung gegen RB Leipzig: So könnte der S04 spielen

Auch im defensiven Mittelfeld sind keine Änderungen zu erwarten. Gegen spielstarke Leipziger braucht es Zweikampfhärte und Laufbereitschaft. Ein Job für Tom Krauß und Danny Latza.

Eine mögliche S04-Aufstellung gegen RB Leipzig.

In der offensiven Dreierreihe könnte es dagegen einen Wechsel in der S04-Aufstellung geben. Dominick Drexler könnte anstelle von Jordan Larsson in der Zentrale auflaufen. Der 32-Jährige dürfte für den nötigen „Schmutz“ und mehr Torgefahr sorgen.

Auf den Flügeln sind wie schon in Frankfurt Soichiro Kozuki und Marius Bülter zu erwarten. Beide machte ihre Sache dort durchaus ordentlich. Im Sturmzentrum winkt S04-Neuzugang Michael Frey sein Startelfdebüt. Thomas Reis deutete im Pressegespräch bereits an, womöglich im Angriff rotieren zu wollen. Das Offensivspiel soll vor allem von seiner Unbekümmertheit profitieren.

Mit dieser Aufstellung könnte der S04 gegen RB Leipzig spielen: Schwolow - Brunner, Yoshida, Matriciani, Uronen - Krauß, Latza - Kozuki, Drexler, Bülter - Frey

Rubriklistenbild: © Jan Huebner/Imago

Mehr zum Thema