Zusätzliche Einnahmen

Schalke 04: Zwei lang ersehnte Transfers bahnen sich an

Mit einem Transfer-Doppelschlag winken dem FC Schalke 04 Ersparnisse in zweistelliger Millionen-Höhe. Es könnte jetzt schnell gehen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 ist auf Transfer-Einnahmen angewiesen, um auf dem Transfermarkt womöglich noch einmal aktiver werden zu können. Millionenschwere Neuverpflichtungen sind nicht möglich, weshalb sich die S04-Transfer-News auf Spieler beschränken, die ablösefrei oder gegen eine geringe Summe wechseln können.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04 vor Doppel-Transfer: S04 winkt Ersparnis von über 15 Millionen Euro

Bei einem Millionen-Deal von Rabbi Matondo könnte der S04 bereits Geld für die leere Kasse bekommen. Doch jetzt bahnt sich sogar ein Transfer-Doppel an.

Denn offenbar gibt es ernste Interessenten für Ozan Kabak und Amine Harit. Schalke 04 winkt eine Ersparnis von über 15 Millionen Euro, wenn beide Spieler den Verein verlassen. S04-Sportdirektor Rouven Schröder sagt gegenüber der Sport Bild: „Fakt ist, dass beide Spieler nicht für die kommende Saison auf Schalke eingeplant sind.“

Schalke 04: Transfers von Ozan Kabak und Amine Harit bahnen sich an

Ozan Kabak soll dem Vernehmen nach rund drei Millionen Euro auf Schalke pro Jahr kassieren. Amine Harit sogar 4,5 Millionen Euro. Beide stehen noch bis zum 30. Juni 2024 beim S04 unter Vertrag. In Summe würde dem Duo rund 15 Millionen Euro bis zum Vertragsende zustehen.

Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache. Laut Bild soll OGC Nizza sechs Millionen Euro für Ozan Kabak geboten haben, der S04 fordere aber acht Millionen Euro. Eine Einigung soll dennoch möglich sein. Wie der französische Journalist und früherer Pressesprecher von Angers SCO, Mohamed Toubache-Ter, berichtet, soll Olympique Marseille Amine Harit nach der Leihe in der Saison 2021/22 nun fest verpflichten wollen.

Dem FC Schalke 04 um Sportdirektor Rouven Schröder winkt durch Transfers von Amine Harit (l.) und Ozan Kabak eine Millionen-Ersparnis.

Schalke 04: Amine Harit könnte fest zu Olympique Marseille wechseln

Olympique Marseille wolle demnach den Transfer von Amine Harit in der ersten Juli-Hälfte abschließen. Der Journalist war seinerzeit der erste Informant in Sachen Wechsel von Florent Mollet zu Schalke 04.

Für Amine Harit könnte der S04 ebenfalls rund acht Millionen Euro einnehmen. Bislang ist aber unklar, ob der französische Klub diese Summe aufbringen möchte. In Marseille absolvierte der Marokkaner in der Saison 2021/22 34 Spiele und erzielte fünf Tore sowie vier Vorlagen.

Schalke 04: Transfer-Einnahmen und Gehalts-Ersparnis in Höhe von jeweils 15 Millionen Euro möglich

Mit der Gehalts-Ersparnis von 15 Millionen Euro und Transfer-Einnahmen in etwa der gleichen Höhe hätte der FC Schalke 04 wieder neuen Spielraum auf dem Transfermarkt. Käme ein Wechsel von Rabbi Matondo dazu, könnte eine Ablösesumme von vier Millionen Euro dazu kommen. Matondo soll angeblich rund drei Millionen Euro beim S04 verdienen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24