Fährmann zurück zu Schalke? Norwich City lässt Torwart nicht spielen

Ralf Fährmann auf der Tribüne. Foto: Tim Rehbein/dpa

Aus rein sportlichen Gründen musste Ralf Fährmann (30) wohl Schalke verlassen. Bei Norwich City spielt der Torwart aber auch nicht. Schon werden erste Stimmen über eine vorzeitige Rückkehr laut.

  • Schalke hat Ralf Fährmann für eine Saison an Norwich City ausgeliehen.
  • Dort kommt der Torwart aber nicht zum Einsatz – höchstens im Pokal.
  • Sein Berater hat nun über die Zukunft des 30-Jährigen gesprochen.

Schalke 04: Fährmann früher von Norwich City zurück?

Ist das Schalke-Leihgeschäft mit Norwich City wegen Ralf Fährmann ein Missverständnis? Der Torwart ist beim Premier-League-Aufsteiger nur die Nummer zwei.

Dabei hatte der 30-Jährige den S04 verlassen, weil er dort hinter Alexander Nübel (22) wohl kaum Chancen auf Einsätze hatte. Nun sieht es so aus, als ob dem gebürtigen Chemnitzer genau das gleiche Schicksal ebenfalls bei seinem neuen Klub droht.

Tim Krul hat bei Norwich City die Nase vorn

Immerhin reichte es in einem zweitrangigen Pokal-Wettbewerb einmal zu einem Einsatz. Doch das Debüt von Fährmann für Norwich City verlief überhaupt nicht gut.

In der Liga sieht es so aus, dass Tim Krul (31) die Nase vorn hat. Der 31-Jährige stand bislang in jedem der vier Ligaspiele zwischen den Pfosten.

Berater von Fährmann schließt vorzeitige Rückkehr zu Schalke aus

„Er wusste vorher nicht, dass er nicht spielen wird. Allerdings gab der Trainer ihm auch keine Einsatzgarantie“, sagt der Berater von Fährmann, Stefan Backs, gegenüber FussballTransfers.com.

„Er versteht sich gut mit Krul, Ralf ist ein sehr umgänglicher Mensch. Trotzdem will natürlich jeder Spieler spielen“, führt Backs weiter aus.

Doch Fährmann spielt nicht. Kehrt er womöglich also früher zu Schalke zurück? Das hält sein Berater für „ausgeschlossen“.

Anders sieht es nach dem einjährigen Leihgeschäft aus. „Stand jetzt wird Ralf nach Schalke zurückgehen. Natürlich muss man auch die Entwicklung bei Alexander Nübel abwarten.“

Nübel wird vom selben Berater betreut

Kurios: Backs ist bekanntlich sowohl von Nübel als auch von Fährmann der Berater.

Spielt ab Sommer 2020 aber womöglich keiner der beiden mehr auf Schalke? Der S04 hat schließlich den talentierten Markus Schubert (21) verpflichtet, der bei einem Nübel-Abgang nach der laufenden Saison als designierter Nachfolger gilt.