Fährmann: Wir zeigen unser Herz

+

Ralf Fährmann lobte nach dem Spiel gegen Augsburg die Mentalität seiner Schalker- und wollte klarstellen: Wir suchen keine Ausreden.

Die Stimmung auf Schalke nach dem Spiel in Augsburg ist nicht weniger angespannt als zuvor. Kapitän Ralf Fährmann stellte sich nach dem Spiel im Interview.

"Wir rennen einem schlechten oder kack [sic] Saisonstart hinterher", brachte es Schalke-Torhüter und Kapitän Fährmann auf den Punkt.

Fährmann möchte keine Ausrede finden

Das könnte auch an vielen Verletzungen liegen, so Fährmann weiter. Schnell stellt er aber klar: "Das soll keine Ausrede sein, bitte nicht falsch verstehen."

Der Unmut der Fans scheint also nicht an Schalke vorbeigegangen zu sein und so möchte sich Fährmann auch nicht auf Entschuldigungen ausruhen.

Die Mittel sind nicht groß

Die Situation scheint einfach momentan eine spezielle zu sein, so Fährmann: "Wir holen zur Zeit das Beste aus unseren Mitteln heraus." Mittel, die bei Schalke eigentlich durchaus mehr erlauben sollten.

Die Mentalität stimmt zumindest

Desweiteren nahm Fährmann seine Mannschaft in Schutz: "Ich weiß, dass es nicht immer der lukrativste oder schönste Fußball ist, aber wir zeigen unser Herz."

Die Mentalität seiner Schalker Mannschaft ist dem Kapitän weiterhin wichtig: "Wir leben den Verein, wir lieben den Verein und wir versuchen uns da rauszukämpfen, wirklich", so Fährmann bei Sky nach dem Spiel.

Mehr S04-News bei ruhr24:

Der Schalke Kapitän versucht schon seit Wochen die Wogen zwischen Mannschaft und Fans zu glätten. Nun liegt es wohl aber an der Mannschaft, das zurückzuzahlen.