Knieverletzung

Ex-Schalke-Spieler Itakura für WM-Spiel gegen Deutschland rechtzeitig fit

Für Schalkes Aufstiegs-Verteidiger Ko Itakura kommt der WM-Auftakt gegen Deutschland gerade recht. Der Japaner hat seine Knieverletzung überstanden.

Doha – Japans Defensiv-Allrounder Ko Itakura fühlt sich nach seiner Knieverletzung rechtzeitig vor dem Start der Fußball-WM bereit. Der 25 Jahre alte Profi von Borussia Mönchengladbach betonte, er habe nach dem Innenbandanriss etwas Angst um den WM-Start und seine Stabilität gehabt.

Nach Knieverletzung: Ex-Schalke-Spieler Itakura für WM rechtzeitig fit

„Aber die Angst ist weg“, sagte Itakura japanischen Medien nach dem 1:2 des deutschen Gruppengegners im Testspiel gegen Kanada. Itakura hatte am Donnerstag (17. November) in Dubai von Anfang an gespielt und war erst nach mehr als einer Stunde ausgewechselt worden. Bei Gladbach reichte es zuletzt nach zwei Monaten Pause nur für einen Kurzeinsatz in den Schlussminuten.

Für das WM-Auftaktspiel gegen Deutschland am Mittwoch (14 Uhr/ARD und MagentaTV) dürfte Itakura erneut eine Option für die Startelf sein. Der Bundesliga-Legionär fühlt sich sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld wohl.

Da es bei Japan bei mehreren Schlüsselspielern wie Hidemasa Morita oder Stuttgarts Wataru Endo noch gesundheitliche Fragezeichen gibt, ist Itakuras rechtzeitige Genesung für Nationaltrainer Hajime Moriyasu besonders wertvoll. DPA

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema