Nullnummer in Berlin

Einzelkritik zum Remis in Berlin: Dreimal Note 5 für müde Schalke-Offensive

Schalke-Star Amine Harit konnte gegen Hertha BSC keine Ausrufezeichen setzen. Die S04-Profis in der Einzelkritik
+
Schalke-Star Amine Harit konnte gegen Hertha BSC keine Ausrufezeichen setzen. Die S04-Profis in der Einzelkritik

Der FC Schalke 04 kommt bei Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinaus. Entsprechend überschaubar fallen die Noten für die Offensive des S04 in der Einzelkritik aus.

  • Der FC Schalke 04 musste sich am 20. Spieltag der Bundesliga mit einem 0:0 in Berlin begnügen.
  • Abräumer Omar Mascarell machte gegen Hertha BSC einen ordentlichen Job.
  • Die S04-Offensivkräfte Amine Harit, Benito Raman und Michael Gregoritsch erhalten in der Einzelkritik schlechte Noten.

Berlin/Gelsenkirchen - Am 20. Spieltag der Bundesliga boten Hertha BSC und der FC Schalke 04 fußballerische Magerkost. Hier lest ihr, wie wir die S04-Profis für ihre Leistung bewertet haben.

Übrigens: Beim DFB-Pokal-Achtelfinale sollte der FC Schalke 04 bei der Einzelkritik gegen Hertha BSC zweimal die Note 5 sehen. 

Einzelkritik Hertha BSC gegen Schalke: S04-Keeper Alexander Nübel nicht geprüft

Alexander Nübel: Nach vier Spielen Zwangspause (Rotsperre) kam die offizielle Nummer Eins des FC Schalke 04 beim 0:0 gegen Hertha BSC (hier gibt es den S04-Ticker zum Nachlesen) wieder zum Einsatz. Bekam keinen einzigen Schuss auf sein Tor und konnte sich daher auch nicht auszeichnen. Zeigte allerdings Unsicherheiten in der Strafraumbeherrschung (44. und 74.), auch seine Abschläge kamen nicht immer zum Mann. Note: 4

Daniel Caligiuri: Verließ heute seine angestammte Position im Mittelfeld und vertrat Jonjoe Kenny (Infekt) als Rechtsverteidiger. Machte seine Sache gegen biedere Berliner ordentlich. Nach vorne bemüht, aber ohne zählbaren Erfolg. Note: 3,5

Einzelkritik Hertha BSC gegen Schalke: S04-Innenverteidiger mit Abzügen in der B-Note

Ozan Kabak: Auch der Schalke-Innenverteidiger war Anfang der Woche gesundheitlich angeschlagen, konnte gegen Hertha BSC aber spielen. Ging resolut in die Zweikämpfe, gewann diese vor allem in der Luft nicht immer. Gewährte durch einen verunglückten Kopfball zunächst Wolf eine Abschlusschance (25.). Zweiter Sieger gegen den eingewechselten Piatek, als der Berlin beinahe in Führung köpfte (74.). Note: 4

Matija Nastasic: Absolut stabil in der S04-Abwehrzentrale unterwegs. Mit riskantem aber fairem Tackling im Sechzehner gegen Lukebakio (19.), hatte seine Gegenspieler 90 Minuten lang im Griff. In der Spieleröffnung mit Mängeln. Note: 3

Schalke-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Omar Mascarell dominiert das Mittelfeld

Bastian Oczipka: Hielt die linke Schalke-Abwehrseite meist dicht, schaltete sich zudem immer wieder in die Offensive ein. Einem eigenen ungefährlichen Torabschluss (41.) folgte kurz vor Schluss eine Zuckerflanke direkt auf den Kopf von Michael Gregoritsch, der das Goldene Tor nur um wenige Zentimeter verpasste (86.). Note: 2,5

Omar Mascarell: Der S04-Kapitän war Mitverantwortlicher dafür, dass seine Mannschaft ein deutliches Plus an Ballbesitz verbuchen konnte. Erledigte seine Arbeit ohne die großen Highlights, aber ungemein effektiv. Note: 2

Einzelkritik Hertha BSC gegen Schalke: McKennie kehrt zurück, Serdar muss vom Platz

Weston McKennie: Nach überstandener Schulterverletzung stand der US-Nationalspieler erstmals seit Dezember wieder von Anfang an auf dem Feld. Dass er noch immer eine Schiene trägt, war ihm in Sachen Engagement nicht anzumerken. Dennoch blieben einige Unsicherheiten nicht aus. Note: 4

Suat Serdar: Der beste Offensive im königsblauen Trikot musste nach 77 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Schalke-Toptorschütze Suat Serdar zog sich gegen Hertha BSC eine Verletzung zu. Zuvor präsentierte er sich als einer der wenigen S04-Profis, die gegen Hertha BSC Dynamik und Siegeswillen ausstrahlten. Verbuchte den ersten Torabschluss des Spiels (18.). Stark in der Balleroberung. Note: 2,5

Schalke-Einzelkritik gegen Hertha BSC: Harit und Raman bleiben blass

Amine Harit: In Halbzeit eins wusste der S04-Ballkünstler durchaus aufzufallen. Allerdings geschah dies meist durch falsche Entscheidungen oder Fehlpässe in aussichtsreichen Situationen. Mit zunehmender Spieldauer immer weniger eingebunden. Note: 5

Benito Raman: Bis kurz vor dem Pausenpfiff hatte er weniger Ballkontakte vorzuweisen als Torhüter Alexander Nübel. Antizipierte einen Boyata-Rückpass stark, bekam die Kugel aber aus spitzem Winkel nicht mehr an Hertha-Keeper Jarstein vorbei (59.). Bemüht, aber blass. Note: 5

Einzelkritik Hertha BSC gegen Schalke: S04-Neuzugang Gregoritsch verpasst den Siegtreffer

Michael Gregoritsch: In Minute 86 blitzte erstmals seine Torgefahr auf, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz knapp neben das Tor setzte. Ansonsten war vom Schalke-Neuzugang wenig zu sehen. Note: 5

Ohne Note:

  • Alessandro Schöpf (78. für Suat Serdar)
  • Jean-Clair Todibo (90. für Weston McKennie)
  • Rabbi Matondo (90. für Benito Raman)

Mehr zum Thema