Nach 0:5-Klatsche

Einzelkritik zum Spiel gegen Bayern: Viermal Note 6 für desolaten S04

Daniel Caligiuri (r) und seine Schalke-Kollegen hatten gegen den FC Bayern einen schweren Stand. Die S04-Profis in der Einzelkritik.
+
Daniel Caligiuri (r) und seine Schalke-Kollegen hatten gegen den FC Bayern einen schweren Stand. Die S04-Profis in der Einzelkritik.

Der S04 erwischt beim 0:5 gegen den FC Bayern einen rabenschwarzen Tag. Die Schalke-Elf kommt in der Einzelkritik durch die Bank schlecht weg.

  • Der FC Schalke 04 musste am 19. Spieltag der Bundesliga eine herbe 0:5-Klatsche gegen den FC Bayern München hinnehmen.
  • Den Auftakt eines gebrauchten Abends machte Markus Schubert, der vor dem 0:1 patzte.
  • Die restlichen S04-Profis um Ozan Kabak, Daniel Caligiuri und Michael Gregoritsch erhalten in der Einzelkritik noch schlechtere Noten.

München/Gelsenkirchen - Am 19. Spieltag der Bundesliga ging der FC Schalke 04 beim FC Bayern baden. Hier lest ihr, wie wir die S04-Profis für ihre Leistung bewertet haben.

Einzelkritik FC Bayern gegen Schalke: S04 erhält schlechte Noten

Markus Schubert: Der sonst so sichere S04-Rückhalt brachte seine Mannschaft bereits in der 6. Minute mit einem folgenschweren Patzer ins Hintertreffen.Die Nervosität war Schalke-Torwart Markus Schubert deutlich anzumerken. Wirkte unsicher bei hohen Bällen und in der Spieleröffnung. Wenige gute Paraden. Beim 5:0 durch Serge Gnabry sah er ebenfalls sehr schlecht aus. Nach den Patzern von Markus Schubert ist die Torwartdiskussion auf Schalke neu entbrannt. Note: 5

Einzelkritik FC Bayern gegen Schalke: Abwehr um Ozan Kabak ist überfordert

Jonjoe Kenny: Die rechte Defensiv-Seite des S04 war bei der Pleite gegen den FC Bayern (hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen) häufig verwaist. Gemeinsam mit Vordermann Daniel Caligiuri sah er gegen den agilen Alphonso Davies und auch Ivan Perisic kaum Land. Note: 5,5

Ozan Kabak: Auch er bekam heute von der bärenstarken Bayern-Offensive um Robert Lewandowski eine Lehrstunde erteilt. Fand zu keinem Punkt des Spiels zu seiner gewohnten Zweikampf- und Kopfballstärke. Note: 6

Einzelkritik FC Bayern gegen Schalke: Bastian Oczipka ohne Chance gegen Thomas Müller

Matija Nastasic: Von zwei überforderten Schalke-Innenverteidigern war er noch derjenige, der anfangs so etwas wie Gegenwehr erahnen ließ. Dennoch war er ebenfalls vom Angriffswirbel des FCB überfordert und baute mit zunehmender Spieldauer ab. Note: 5

Bastian Oczipka: Wirkte heute noch bedauernswerter als Außenverteidiger-Kollege Jonjoe Kenny. Bekam Thomas Müller fast nie zu fassen. Note: 6

Schalke-Einzelkritik gegen den FC Bayern: Omar Mascarell findet keinen Zugriff

Omar Mascarell: Vom Mittelfeld-Terrier hätte man sich heute gewünscht, dass er dem Bayern-Ballett mit seiner Aggressivität die Spielfreude raubt. Dies gelang trotz seines Bemühens nicht. Das S04-Mittelfeld wurde in der Regel mit Leichtigkeit überspielt. Note: 5

Daniel Caligiuri: Gegen den schnellen Alphonso Davies kam er überhaupt nicht hinterher. Eine Defensivleistung zum Vergessen paarte sich mit glücklosen Offensiv-Bemühungen. Note: 6

Schalke-Einzelkritik gegen den FC Bayern: Amine Harit mit positiven Ansätzen

Suat Serdar: Eine unauffällige Performance des Schalke-Mittelfeldmannes. Hatte seine beste Szene bereits in der 2. Minute, als er einen Pass von Manuel Neuer abfing und direkt den Abschluss suchte, damit aber erfolglos blieb. Note: 5

Amine Harit: Wirkte als Einziger spielerisch auf Augenhöhe mit dem Gegner. Trotzdem konnte auch er nicht verhindern, dass der S04 in der 2. Halbzeit nur einen einzigen Torschuss abgab. Note: 4

Schalke-Einzelkritik gegen den FC Bayern: Michael Gregoritsch ist kein Faktor

Rabbi Matondo: Setzte mit einem abgefälschten Schuss (8.) an die Latte ein Ausrufezeichen. Immerhin bemüht, auch er war jedoch mit zunehmender Spielzeit immer unauffälliger unterwegs. Note: 4

Michael Gregoritsch: Ohne seinen neuen kongenialen Sturmpartner Benito Raman (Infekt) spielte er bis zu seiner Auswechselung in Minute 57 überhaupt keine Rolle in der Offensive des FC Schalke 04. Nahezu unsichtbar. Note: 6

Schalke-Einzelkritik gegen den FC Bayern: Rückkehr von Weston McKennie ist der einzige Lichtblick

Nassim Boujellab (57. für Michael Gregoritsch): Musste nur eine Minute nach seiner Einwechselung unverschuldet mit ansehen, wie Thiago auf 4:0 für den FC Bayern erhöhte. Danach nahmen die Hausherren zumindest etwas das Tempo raus, was ihm einige (erfolglose) Aktionen ermöglichte. Note: 4

Ahmed Kutucu (57. für Rabbi Matondo): Er zeigte ebenfalls eine bemühte Vorstellung in einer Schalke-Mannschaft, die nur noch selten durch Konter in Erscheinung trat. Wenn, dann war er zumindest meist Zielspieler. Note: 4

Ohne Note:

  • Weston McKennie (80. für Jonjoe Kenny): Feierte nach überstandener Schulterverletzung sein Comeback. Die wohl einzige gute Nachricht für den FC Schalke 04 am heutigen Abend.

Mehr zum Thema