Sieg trotz Derby-Niederlage

Schalke-Torwart Schwolow zieht deutliches Fazit: BVB-Fans nur zweite Wahl

Der FC Schalke 04 musste im Derby gegen den BVB eine Niederlage einstecken. Dennoch sieht sich Torwart Alexander Schwolow in einer Kategorie als Gewinner.

Dortmund – Spätestens seit der Bundesliga-Rückkehr des FC Schalke 04 fieberten die Fans beider Vereine auf das Revierderby hin. Am Samstag (17. September) war es dann endlich so weit.

VereinFC Schalke 04
Gründung 4. Mai 1904, Gelsenkirchen
StadionVeltins-Arena
TrainerFrank Kramer

Schalke-Torwart Schwolow zieht deutliches Fazit: Seitenhieb gegen BVB-Fans

Insgesamt 81.100 Zuschauer pilgerten in den ausverkauften Signal Iduna Park. Am Ende musste sich der S04 dem BVB mit 0:1 geschlagen geben.

Für die „Knappen“ gab es aus der Niederlage gegen den Reviernachbarn aus Dortmund allerdings nicht nur Negatives mitzunehmen. Insbesondere Torwart Alexander Schwolow (30) fiel nach Spielende ermunterndes ein Detail auf.

Schalke verliert beim BVB: Torwart Schwolow begeistert von S04-Fans

„Es war schon gewaltig, keine Frage, aber ich fand unsere Fans geiler“, resümierte Schalke-Torwart Schwolow, als er nach Spielende beim Pay-TV-Sender Sky auf die Wucht der Dortmunder Südtribüne angesprochen wird. Ein Seitenhieb, der den Fans von Borussia Dortmund überhaupt nicht schmecken dürfte.

„Wenn man sieht, wie sie uns nach der Niederlage feiern, das ist einfach nur der Wahnsinn. Uns so zu feiern, obwohl wir ein Derby verlieren, ist mehr als beeindruckend“, fuhr der 30-Jährige fort.

Die Spieler des FC Schalke 04 durften sich trotz Niederlage gegen den BVB über die Unterstützung ihrer Fans freuen.

Schwolow überzeugt gegen den BVB: S04-Fans begeistern bei Derby

Schwolow selbst konnte die S04-Niederlage bei der Dortmunder Borussia trotz starker Leistung nicht verhindern (Note 2 in der RUHR24-Einzelkritik). Am Ende sorgte Youngster Youssoufa Moukoko für den erlösenden Treffer aus BVB-Sicht.

„Alex hat es gut gemacht, er hat starke Paraden gezeigt und viel Ruhe ausgestrahlt. Aus so einer kurzen Distanz ist es sehr schwierig für einen Torhüter“, befand Sportdirektor Rouven Schröder (46) und pflichtete seinem Schlussmann in einem Punkt bei.

Schalke-Fans begeistern Schwolow und Schröder gegen den BVB

„Elementar für mich ist, wie die Fans reagiert haben. Sie haben ein sehr feines Gespür und wissen, wofür wir auf Schalke seit über einem Jahr jeden Tag arbeiten“, ergänzt der 46-Jährige. Der FC Schalke 04 darf sich also im Kampf um den Klassenerhalt über die Unterstützung seiner Fans freuen.

Daran konnte selbst die schmerzhafte Derby-Niederlage beim BVB nichts ändern. Nach sieben Spieltagen stehen die „Knappen“ mit sechs Punkten auf Rang 14 und damit knapp vor der Abstiegszone. Nach der Länderspielphase (2. Oktober) reist der FC Augsburg in die Gelsenkirchener Veltins-Arena.

Die Fuggerstädter werden nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Bayern München über eine gehörige Portion Selbstbewusstsein verfügen. Die Unterstützung der S04-Fans dürfte daher dringend benötigt werden.

Rubriklistenbild: © Marco Steinbrenner/Kirchner-Media