Wieder vorzeitig weg - Ex-Schalke-Profi Donis Avdijaj fliegt bei Türkei-Klub raus

Donis Avdijaj, der Ex-Schalke-Spieler, steht bei Trabzonspor wieder vor den Aus!

Ex-Schalke-Profi Donis Avdijaj bekommt seine Karriere einfach nicht in den Griff. Der Ex-Schalke-Spieler muss mit Trabzonspor den nächsten Klub verlassen

Donis Avdijaj (23) punktet in seiner Karriere weiterhin mit Konstanz. Allerdings vor allem damit, was die Produktion von negativen Schlagzeilen angeht. Bis vor Kurzem stand der ehemalige Schalke-Profi noch beim türkischen Erstligisten Trabzonspor unter Vertrag. Dieser Vertrag wurde ihm nun aber vorzeitig aufgekündigt.

Donis Avdijaj: Vertrag von Ex-Schalke-Profi vorzeitig aufgelöst

Es ist ein weiterer Tiefpunkt in der Karriere von Donis Avdijaj. Denn damit hat der Mann aus dem Kosovo bereits bei zwei Klubs vor Ende der Vertragslaufzeit die Segel streichen müssen. Vom August 2018 an war der 23-Jährige, der von Schalke 04 kam, für Willem II Tilburg aktiv. Ehe er im März 2019 vorzeitig den holländischen Verein verlassen musste. Er war durch Disziplinlosigkeiten aufgefallen.

Im aktuellen Fall mit Trabzonspor missfiel den Vereinsverantwortlichen deutlich die sportliche Entwicklung. In seiner Anfangszeit kam der Offensivspieler, der bei seiner damaligen Vorstellung im Klub optimistisch zeigte, noch regelmäßig zum Einsatz.

Ex-Schalke-Spieler lässt Konstanz bei Trabzonspor endgültig vermissen

In den vergangenen sieben Süper-Lig-Spielen kam er allerdings nur noch auf einen Einsatz. Zu allem Überfluss durfte er hier nur für vier Minuten ran. Entsprechend der enttäuschenden Anzahl von Einsätzen, liest sich auf die Torbilanz des ehemaligen Schalke-Top-Talents, das sich eigentlich am Bosporus sportlich beweisen wollte.

Der letzte und einzige Treffer von Donis Avdijaj in dieser Saison ist im September datiert. Damals traf er beim 2:1-Sieg von Trabzonspor gegen Liga-Konkurrent Sivasspor. Ob es für S04-Neuzugang Jean-Clair Todibo anders laufen wird?

Ex-Schalke-Profi: In Jugend von Schalke als großes Talent gehandelt

In der Jugend von Schalke 04 hatte es ursprünglich noch ganz anders ausgesehen. Donis Avdijaj handelte der Klub seinerzeit als großes Talent. In der U17 stellte er mit 44 Toren in 25 Spielen seine herausragende Qualität im Torabschluss unter Beweis.

Um den Youngster nicht zu verlieren, handelte man in Gelsenkirchen. Der Angreifer wurde mit einem Profivertrag samt Ausstiegsklausel in Höhe von 49 Millionen Euro ausgestattet.

Schalke: Hoffnung für Talent zählt sich nicht aus

Doch zum Leidwesen des Bundesligisten sollte sich das vielversprechende Engagement nicht auszahlen. Der Jungprofi enttäuschte nicht nur mit schwachen Leistungen die Vereinsverantwortlichen. Zugleich fiel er immer mehr durch leichtsinnige Eskapaden, wie zwei Autounfälle auf. Es folgte die damalige Trennung von Schalke.

Einen Lerneffekt scheint das damalige Aus in Gelsenkirchen für Donis Avdijaj bis heute nicht zu haben. Stattdessen setzt er ununterbrochen seine Karriere mit weiteren negativen Schlagzeilen fort. Das bedeutete nun also auch das Ende in den Niederlanden und der Türkei.

Donis Avdijaj: Klub aus Schottland wohl mit Interesse

Kickt Donis Avdijaj bald in Schottland? Wie die schottische Tageszeitung Edingburgh Evening News vermeldet, hat ein dortiger Traditionsklub Interesse. Dem Bericht zufolge könnte sich Hearts of Midlothian wohl eine Verpflichtung des Ex-Schalke-Youngsters gut vorstellen.

Der Klub ist akut abstiegsgefährdet und könnte demnach Verstärkungen bestens gebrauchen. Sollte Donis Avdijaj nach Schottland wechseln, würde er hier auf einen ehemaligen Bundesliga-Trainer treffen.

Seit Dezember 2019 stellt Daniel Stendel den Cheftrainer im Klub. Vom April 2016 bis März 2017 war er in der Bundesliga als Fußballlehrer aktiv. Damals trainierte er die Bundesliga-Mannschaft von Hannover 96.