S04-Leihgabe aus Südkorea

Schalke 04 trifft Entscheidung: Zukunft von Dong-gyeong Lee ist jetzt klar

Dong-gyeong Lee lief nur einmal für den FC Schalke 04 auf, dann verletzte sich der Leihspieler. Wie geht es für ihn weiter? Es gibt eine Entscheidung.

Update, Freitag (10. Juni), 9.04 Uhr: Was RUHR24 bereits im Mai berichtete, ist jetzt offiziell. Dong-gyeong Lee bleibt auf Schalke! Wie der Klub soeben bekannt gab, einigten sich der S04 und Ulsan Hyundai auf eine Verlängerung des Leihgeschäfts bis zum Jahresende, die Kaufoption besteht weiter.

NameDong-gyeong Lee
Geboren20. September 1997 (Alter 24 Jahre), Hwawon-eup, Daegu, Südkorea
Größe1,76 Meter
Aktueller VereinFC Schalke 04

Schalke 04 leiht Dong-gyeong Lee weiter aus: S04 von Fähigkeiten überzeugt

„Wir sind nach wie vor absolut von Dong-gyeongs Qualitäten überzeugt. Nachdem ihn zuletzt ein Mittelfußbruch ausgebremst hat, kann er in der Hinrunde hoffentlich zeigen, was für ein ausgezeichneter Techniker er ist“, wird Sportdirektor Rouven Schröder in einer Klubmitteilung zitiert.

Der Südkoreaner Dong-gyeong Lee selbst sagt: „Ich habe in den vergangenen Monaten gemerkt, welche Wucht der Club hat. Ich kann es daher kaum abwarten, das Trikot in der kommenden Saison zu tragen und die Vereinsfarben auf dem Rasen zu repräsentieren. Dafür arbeite ich jeden Tag hart an meinem Comeback.“

Auch der neue S04-Trainer Frank Kramer freut sich: „Lee bringt ein wirklich spannendes Profil. Ich freue mich darauf, ihn bald in der täglichen Trainingsarbeit kennenzulernen und gemeinsam mit ihm seine Rolle in der Mannschaft zu entwickeln.“

Schalke 04 fällt Entscheidung bei Dong-gyeong Lee nach unglücklicher Leihe

Erstmeldung, Donnerstag (19. Mai), 11.38 Uhr: Bitterer hätte es kaum ablaufen können. Im Winter lieh der S04 den als „Südkorea-Messi“ betitelten Dong-gyeong Lee von Ulsan Hyundai bis zum Saisonende aus. Doch der offensive Mittelfeldspieler kam aufgrund eines Mittelfußbruchs nur einmal zum Einsatz. Am 30. Juni 2022 endet die Leihe wieder, die „Knappen“ besitzen eine Kaufoption.

Der frühe Abgang von Dong-gyeong Lee beim FC Schalke 04 drohte, denn ein wirkliches Bild von der Leihgabe konnten sich die Verantwortlichen nicht machen. S04-Sportdirektor Rouven Schröder sagte im April: „Wir haben uns bewusst für ihn als Unterschiedsspieler entschieden, der etwas Kreatives machen kann.“ Der 46-Jährige kündigte aber auch an, „die Gesamtsituation“ abwägen zu wollen.

Das ist jetzt offenbar geschehen. Wie das südkoreanische Medium Sports Chosun berichtet, soll eine Entscheidung zur Zukunft von Dong-gyeong Lee gefallen sein (alle S04-Transfer-News bei RUHR24).

Schalke 04: Dong-gyeong Lee bleibt für ein weiteres halbes Jahr beim S04

Laut Sports-Chosun-Informationen sollen sich der FC Schalke 04 und Ulsan Hyundai auf eine kostenlose Verlängerung der Leihe von Dong-gyeong Lee um ein halbes Jahr geeinigt haben. Der Südkoreaner könnte somit künftig mit dem S04 in der Bundesliga auflaufen.

Nach Ablauf der Leihe hätten die Königsblauen laut des Berichts nach wie vor die Möglichkeit, den 24-Jährigen per Kaufoption für rund eine Million Euro zu verpflichten. Eine erneute Leihe wäre nicht möglich. Der Vertrag von Lee endet am 31. Dezember 2023 in Südkorea, wo der Ligabetrieb von Februar bis Dezember ausgetragen wird (je nach Abschneiden).

Bei der Zukunft von Leihgabe Dong-gyeong Lee ist beim FC Schalke 04 offenbar eine Entscheidung gefallen.

Schalke 04: Dong-gyeong Lee absolvierte nur ein Spiel für den S04

Dong-gyeong Lee absolvierte am 13. Februar sein einziges Spiel für den FC Schalke 04, er kam beim 1:2 bei Fortuna Düsseldorf für 30 Minuten zum Einsatz. Gegen den SC Paderborn saß er anschließend die kompletten 90 Minuten auf der Bank, ehe er sich Ende Februar im Training einen Mittelfußbruch zuzog.

Vor dem Saisonfinale stieg der Südkoreaner wieder ins Training der „Knappen“ ein, kam aber nicht mehr zum Einsatz.

Rubriklistenbild: © TIm Rehbein/RHR-Foto