Domenico Tedesco bei Spartak Moskau: Sieg gegen Benedikt Höwedes

Domenico Tedesco feierte seinen ersten Sieg als Trainer von Spartak Moskau, Foto: Ina Fassbender/dpa
+
Domenico Tedesco feierte seinen ersten Sieg als Trainer von Spartak Moskau, Foto: Ina Fassbender/dpa

Domenico Tedesco siegt erstmals mit Spartak Moskau. Beim Erfolg über Lokomotive Moskau gewann er auch das Duell gegen einen Ex-Schalker. Hier die Infos.

In seinem zweiten Spiel als Trainer von Spartak Moskau konnte Domenico Tedesco (34) den ersten Sieg feiern. Bei Stadtrivale Lokomotive Moskau gelang ein klarer 3:0-Erfolg.

  • Domenico Tedesco ist erfolgreich in seine neue Trainerstation gestartet.
  • Aus zwei Spielen holte der Ex-Schalke-Coach vier Punkte.
  • Beim Duell gegen Lokomotive Moskau traf der Coach auf Benedikt Höwedes.

Domenico Tedesco feiert gelungenen Einstand bei Spartak Moskau

Mit vier Punkten aus zwei Partien ist Domenico Tedesco erfolgreich in seine neue Trainerstation gestartet. Nach einem 0:0 im Heimspiel gegen Rubin Kasan am vergangenen Samstag (19. Oktober) folgte nun der erste Sieg.

Gegen Lokomotive Moskau gewann das Team des ehemaligen Schalke Coaches mit 3:0. Die Tore beim deutlichen Auswärtssieg erzielten Ezequiel Ponce (22) sowie Jordan Larsson (22). Doppeltorschütze Jordan Larsson war in der 55. Minute für BVB-Leihgabe André Schürrle (28) eingewechselt worden.

Domenico Tedesco schlägt Stadtrivale Lokomotive mit starker Chancenverwertung

Im Duell mit dem bisherigen Tabellenzweiten überzeugte Spartak dabei sowohl spielerisch als auch kämpferisch. Die Mannschaft entschied mehr als 64 Prozent der Zweikämpfe für sich. Zudem überzeugten brillierten die Rot-Weißen mit einer effizienten Chancenverwertung. Bei nur vier Schüssen auf das Tor gelangen drei Treffer.

Auf Seiten des Gegners stand Ex-Schalke-Innenverteidiger Benedikt Höwedes (31) die kompletten 90 Minuten auf dem Platz. Unter Domenico Tedesco hatte der Weltmeister von 2014 auf Schalke einen schweren Stand. Zuerst verlor er die Kapitänsbinde, später verließ das königsblaue Eigengewächs den Verein Richtung Italien.

Domenico Tedesco übernimmt schwierige Aufgabe

Für Domenico Tedesco ist der positive Start von wichtiger Bedeutung. Bei Rekordmeister Spartak sind die sportlichen Erwartungen traditionell hoch. Als der 34-Jährige Mitte Oktober vorgestellt wurde, standen die Moskauer lediglich auf Rang neun. Zuvor hatte der Verein aus den letzten fünf Partien nur einen Punkt geholt.

Mit dem Sieg gegen Lokomotive verbesserte sich Spartak immerhin auf Rang sieben. Der Rückstand auf Tabellenführer Zenit St. Petersburg beträgt allerdings schon 14 Punkte. Gleichzeitig sind es nur vier Punkte auf die Abstiegsrelegation.

Nicht ohne Grund hatte der Ex-S04-Trainer schon bei seiner Vorstellung die Notwendigkeit betont, sich in der aktuellen Situation zunächst stabilisieren zu müssen