"Unheimlich, wie gefestigt sie sind" - Didi Hamann schwärmt vom FC Schalke 04

Dietrmar, genannt Didi, Hamann. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
+
Dietrmar, genannt Didi, Hamann. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Didi Hamann schwärmt von Schalke. Nach dem 3:1-Sieg bei RB Leipzig war der Sky-Experte voll des Lobes - auch für drei Spieler. Hier die Infos.

Der S04 ist die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga. Die Schalke-Konstanz beeindruckt auch den Sky-Experten Didi Hamann (46).

Schalke 04: Didi Hamann von Konstanz beeindruckt

Vier Spiele, vier Siege: Der S04, den Markus Weinzierl und Stefan Effenberg warnen, zeigte sich zuletzt in blendender Verfassung. Die Krönung der aktuellen Erfolgsserie: der souveräne 3:1-Sieg gegen RB Leipzig.

Die Konstanz, mit der die Mannschaft von Trainer David Wagner (47) ihre Aufgaben in der Bundesliga angeht, beeindruckt. Sky-Experte Didi Hamann gibt zu: „Sieht sehr gut aus, hätte ich nicht erwartet."

Schalke 04 verlor bislang nur gegen Bayern München

Dass Schalke, wo die Transfers von Christian Heidel (56) plötzlich einschlagen, bereits so früh in der aktuellen Saison für Furore sorgt, ist dabei unter einem neuen Coach keineswegs selbstverständlich. Nur gegen Rekordmeister Bayern München musste man sich in der Bundesliga geschlagen geben, seit Wagner im Sommer 2019 übernommen hat.

Eigentlich seien unter einem neuen Trainer immer mal wieder Rückschläge zu erwarten, sagt Didi Hamann. Der findet es deshalb "etwas unheimlich, wie gefestigt sie sind". Auch S04-Sportvorstand Jochen Schneider zeigte sich stolz auf die Mannschaft.

Nübel selbstkritisch, doch Didi Hamann lobt

Ein Garant für den derzeitigen Erfolg ist Alexander Nübel (22), der sich für die Zukunft wohl nur noch zwischen Schalke und Bayern München entscheidet. "Einen überragenden Torwart" habe der S04, schwärmt Didi Hamann. Gerade wegen solcher Leistungen möchte Schalke seinen Torwart halten und geht vorsichtig mit ihm um. So erklärte Jochen Schneider, dass der S04 Nübel Zeit bis Mai 2020 für eine Entscheidung geben wolle.

Besonders beeindruckt hat den Sky-Experten die "überirdische" Rettungsaktion in der 16. Minute. Binnen Sekunden hielt der Schalke-Keeper per Doppelparade gegen die RB-Leipzig-Spieler Forsberg und Sabitzer seinen Kasten mit super Reflexen sauber.

Nübel ärgert sich nicht ohne Gegentor geblieben zu sein

Der so hoch gelobte Torwart leistete sich in der Schlussphase des Spiels einen eigentlich bedeutungslosen Fehler, der zum 3:1-Endstand führte (84. Minute). Es zeugt von besonderem Ehrgeiz, dass Nübel sich anschließend im Sky-Interview trotz des wichtigen Sieges zerknirscht äußerte.

„Das Tor muss nicht sein. Ich habe mich zu früh entschieden zu fausten. Dann kriegst du so ein Ding. Das tut sehr weh, weil wir sonst wahrscheinlich zu null gespielt hätten."

Didi Hamann bescheinigt Harit und Matondo überragende Form

Bestnoten erhielten außerdem Amine Harit (22) und der vom BVB-Star Jadon Sancho (19) schwärmenden Rabbi Matondo (19), die gegen RB Leipzig bärenstark aufspielten. Harit, der einen eigens herausgeholten Elfmeter zum 2:0 verwandelte (43.) und mustergültig zum 3:0 für Matondo auflegte (59.), bescheinigt Didi Hamann derzeit eine "herausragende Form".

Der Marokkaner erzielte in den vergangenen drei Bundesliga-Spielen vier Treffer und bereitete zwei weitere vor. Im Gegensatz zu Landsmann Hamza Mendyl scheint Harit den Durchbruch auf Schalke geschafft zu haben.

Auch von S04-Juwel Matondo ist Didi Hamann begeistert und verspricht: „Ich erwarte, dass wir von dem Jungen noch einiges sehen werden.“

Der walisische Nationalspieler sei 2019 nach seinem Winter-Wechsel von Man City zum FC Schalke 04, der durch David Wagner fast zu einem Rekord getrieben wurde, in eine Mannschaft gekommen, die nicht funktioniert habe. Das habe sich nun geändert.