Schalke spielt mit neuem Ansatz

Sieben Ligaspiele ohne Sieg: Warum S04-Trainer David Wagner seine Mannschaft im Moment "richtig gut" findet

Schalke-Trainer David Wagner findet seine Mannschaft im Moment richtig gut, obwohl diese seit Wochen kein Bundesligaspiel mehr gewinnt.
+
Schalke-Trainer David Wagner findet seine Mannschaft im Moment richtig gut, obwohl diese seit Wochen kein Bundesligaspiel mehr gewinnt.

Der FC Schalke 04 hat seit sieben Ligaspielen nicht mehr gewonnen. Warum Trainer David Wagner den S04 im Moment trotzdem "richtig gut" findet.

  • Der FC Schalke 04 spielt derzeit extrem defensiv und nicht erfolgreich.
  • Trainer David Wagner verteidigt aber den aktuellen Spielstil des S04.
  • Seine Analyse vor dem Derby beim BVB lässt extrem tief blicken.

Gelsenkirchen - "Intensität, Aggressivität, hohes Anlaufen, den Gegner zu langen Bällen zwingen, hohe Balleroberungen" - das war das Spiel des FC Schalke 04. In der Hinrunde und auch noch zum Start in die Rückrunde Anfang des Jahres für ein Spiel.

David Wagner (FC Schalke 04): S04-Stil hat sich komplett gedreht

Als Trainer David Wagner (48) nach dem Bundesliga-Heimspiel des FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim (der Ticker zum Nachlesen) über sein Team sprach, wirkte es fast wie das Schwelgen in Erinnerungen. Denn der 48-Jährige weiß selbst, wie es aktuell aussieht.

"Jetzt besteht das Spiel aus Kompaktheit. Ganz tiefe Kompaktheit, den Gegner im Zentrum keinen Raum geben, ihn bei Torchancen limitieren und nach Balleroberung in den Umschaltmoment kommen." Das sei nun etwas "vollkommen anderes". 

FC Schalke 04: Analyse von S04-Trainer David Wagner lässt tief blicken

Aus diesem Grund findet David Wagner, dass "die Jungs das richtig gut machen. Wie sie den neuen Ansatz in der momentanen Situation annehmen, mit Leben füllen, sich reinhauen, den Gegner limitieren und trotzdem Torchancen kreieren - das war für unsere aktuellen Verhältnisse ein richtig gutes Spiel."

Die Analyse nach dem Spiel vor heimische Kulisse in Gelsenkirchen lässt tief blicken. Der FC Schalke 04 kann derzeit nicht anders spielen. Weil der Trainer nicht anders spielen lassen kann.

David Wagner (FC Schalke 04): Suat Serdar fällt für S04 auch im Derby beim BVB aus

Zu schwer wiegen die derzeit vielen Ausfälle beim FC Schalke 04. Sieben sind es an der Zahl. "Dass Suat Serdar nächste Woche zurückkommt, und das wäre der Einzige, der unter Umständen zurückkommen könnte, glaube ich nicht", sagt David Wagner.

"Wenn alle dieses Spiel gesund überstanden haben und die Woche gut überstehen, dann haben wir weiterhin 16 Spieler. Das inkludiert schon den A-Jugendspieler Malick Thiaw und auch Timo Becker, der aus der zweiten Mannschaft kommt und im Moment von Anfang spielt. Das allein verbietet über mehr nachzudenken."

Suat Serdar wird dem FC Schalke 04 auch im Derby gegen den BVB fehlen.

David Wagner (FC Schalke 04): Der S04 muss acht Monate Arbeit umstellen

David Wagner, der zuletzt schon erklärt hatte, warum Amine Harit im DFB-Pokal gegen den FC Bayern nicht für den S04 spielen durfte, ist sich vollkommen bewusst, wie momentan das Spiel auf die Zuschauer wirkt. "Wir machen das, weil es der Situation geschuldet ist. In vier, fünf Wochen, wenn die ganzen anderen Jungs wieder zurück und hoffentlich fit sind, können wir uns wieder dem widmen, für was wir stehen."

Dass das momentan nicht gehe, liegt für den Trainer des FC Schalke 04 auf der Hand. "Wenn du dir sieben, acht Monaten eine Identität aufbaust und daran arbeitest, Automatismen dafür findest und sie verfeinerst und du dann übergangsweise einen vollkommen anderen Ansatz wählen musst, dann ist es schon bemerkenswert, wie die Jungs das mit Leben füllen."

David Wagner (FC Schalke 04): S04 wird so auch in Dortmund beim Derby spielen

Da sei es vollkommen klar, dass "wir so spielen, wie wir gespielt haben", so David Wagner, der verrät wie Schalke in den kommenden Wochen den Trainingsbetrieb plant, weiter. Und das wird sich laut einer plausiblen Erklärung des 48-Jährigen auch nicht im Derby beim BVB oder danach so schnell ändern.

"Um ganz ehrlich zu sein: Wir haben keine andere Option." Das aktuelle Spiel sei unabhängig vom Gegner und von einem Heim- oder Auswärtsspiel gewählt, "weil wir das Gefühl haben, dass das das Einzige ist, was uns ein bisschen Erfolg verspricht. Alles andere haben wir versucht, das können wir im Moment nicht."

FC Schalke 04: Pressekonferenz nach dem Spiel gegen TSG Hoffenheim im Video

Dabei betont David Wagner, dass "wir uns das jetzt eingestehen müssen. Das ist nichts, was ich mir gerne eingestehe. Aber es geht in dieser Situation einfach nicht anders."