VfB-Mitspieler wissen Bescheid

Schalke 04: Churlinov will zurück zum S04 – auch VfB-Kollegen wissen es

Der FC Schalke 04 und Darko Churlinov warten auf ein Happy End. Aus seinem Traum von einer Rückkehr zum S04 macht der Spieler offenbar keinen Hehl.

Gelsenkirchen – Der VfB Stuttgart befindet sich derzeit im Trainingslager im Allgäu, wie bw24 berichtet. In Weiler-Simmerberg legen die Schwaben die Grundlagen für die kommende Saison. Zum VfB-Tross gehört auch Darko Churlinov, einer der Aufstiegshelden von Schalke 04.

FußballspielerDarko Churlinov
Geboren11. Juli 2000 (Alter 22 Jahre), Skopje, Nordmazedonien
Aktuelle TeamsVfB Stuttgart, Nordmazedonische Nationalmannschaft

FC Schalke 04: Darko Churlinov trifft für den VfB Stuttgart – doch S04 bleibt sein Traum

Beim Testspiel-Erfolg über den FC Zürich (3:2) traf der Nordmazedonier in der 68. Minute zum zwischenzeitlichen 2:1. Doch ob noch viele weitere Treffer im VfB-Trikot hinzukommen werden, ist fraglich.

Denn wie die Bild berichtet, würde sich der 22-Jährige derzeit wohl lieber im rund 200 Kilometer entfernt gelegen Mittersill aufhalten. Dort hat der S04 sein Trainingslager bezogen. Beim VfB Stuttgart ist man über den Wunsch des Spielers offenbar bestens informiert.

Darko Churlinov spricht gegenüber VfB-Mitspielern offen über erhoffte S04-Rückkehr

Dem Bericht zufolge soll Darko Churlinov gegenüber seinen Mannschaftskollegen mehrfach betont haben, dass er zurück zu Königsblau will. Die Zeitung moniert sogar die Körpersprache des Flügelspielers, der bei einer Übung im VfB-Trainingslager „lustlos und unkonzentriert“ gewirkt haben soll (mehr Transfer-News zum S04 bei RUHR24).

Ein erneuter Transfer von Darko Churlinov zu Schalke 04 ist zwar im ersten Anlauf geplatzt. Doch aufgegeben haben Spieler und Verein längst nicht. Dass sich der Nationalspieler auf seinem Instagram-Account noch immer im S04-Trikot präsentiert, ist nur ein Beleg dafür. Dass die Gelsenkirchener dem Rechtsfuß am Montag (11. Juli) in den Sozialen Netzwerken prominent zum Geburtstag gratulierten, obwohl der Spieler aktuell nicht beim S04 unter Vertrag steht, ein anderer.

S04-Aufstiegsheld Darko Churlinov steht vorerst wieder beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

Dazu passt: In den Planungen des VfB Stuttgarts spielt Darko Churlinov wohl keine große Rolle. Trainer Pellegrino Matarazzo setzt offenbar auf andere Spielertypen. Doch bis es tatsächlich zu einem S04-Comeback kommt, können möglicherweise noch Wochen vergehen.

Schalke 04: Ohne Verkäufe ist Churlinov-Transfer nicht zu realisieren

Denn der VfB will für den Schalker Aufstiegshelden einem Kicker-Bericht zufolge eine Ablösesumme mit einer drei vor dem Komma – entweder bereits in diesem Sommer oder in Form einer Kaufpflicht nach einer erneuten Leihe. Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat ist nachvollziehbarerweise nicht daran interessiert, einen Spieler unnötig günstig an einen Konkurrenten zu verhökern. Für seinen S04-Gegenüber Rouven Schröder ist das hingegen (noch) zu viel Geld.

Zuvor müssten die Schalker selbst verkaufen. Mit dem Verkauf von Rabbi Matondo könnte der S04 die Kasse auffüllen. Auch Ozan Kabak und Amine Harit, das Tafelsilber der „Knappen“, sollen auf jeden Fall gehen. Bei Malick Thiaw wäre man in Gelsenkirchen wohl ebenfalls gesprächsbereit, aber nur bei einem passenden Angebot.

Verkaufskandidat Nummer Eins beim FC Schalke 04: Amine Harit

Das Problem: Die finanziellen Sorgen des Bundesliga-Rückkehrers sind potenziellen Interessenten bekannt. Bei Amine Harit und Ozan Kabak geht es längst nicht nur darum, eine angemessene Ablösesumme zu erzielen. Der S04 muss die Spieler schon allein deshalb verkaufen, weil die Gehälter schlicht zu hoch sind.

S04 wartet auf Transfer-Domino: Harit und Kabak stehen Churlinov-Verpflichtung im Weg

Mögliche Abnehmer wollen die missliche Lage der Gelsenkirchener ausnutzen und die beiden Großverdiener möglichst zum Spartarif verpflichten. Gleichzeitig wollen die Schalker ihre Spieler nicht verramschen. Voraussetzungen, unter denen sich die Verhandlungen möglicherweise noch wochenlang hinziehen.

Erst wenn der erste Deal über die Bühne geht, könnte das einen Dominoeffekt auslösen, der möglicherweise auch neuen Schwung in einen Churlinov-Transfer bringt. Bis dahin geht die Fernbeziehung zwischen Darko Churlinov und Schalke 04 wohl vorerst weiter.

Rubriklistenbild: © Imago/Sportfoto Rudel, Tim Rehbein/RHR-Foto - Montage: RUHR24

Mehr zum Thema