Beim S04 zurück im Training

Verhandlungen gestoppt: So denkt Daniel Caligiuri über seinen Vertrag auf Schalke

Daniel Caligiuri befindet sich beim FC Schalke 04 in seinem letzten Vertragsjahr. So denkt der S04-Routinier über seine mögliche Zukunft beim S04.

  • Wegen des Coronavirus* ringen viele Bundesliga-Klubs um ihre Existenz.
  • Der FC Schalke 04* hat unter anderem deswegen alle Vertragsverhandlungen vorerst auf Eis gelegt.
  • Das betrifft auch S04-Leistungsträger Daniel Caligiuri, der sich jetzt zu seinem am 30. Juni auslaufenden Vertrag geäußert hat.

Gelsenkirchen - "Ich fühle mich hier wohl, meine Frau auch. Ich lebe Schalke. Wir können uns gut vorstellen, hier zu bleiben."

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri will beim S04 den Vertrag verlängern

Im Interview mit Funke Sport (Bezahlschranke) hat sich Daniel Caligiuri (32), der neben dem S04-Angebot noch mehrere weitere Anfragen hateindeutig positioniert, wie es mit ihm über den Sommer hinaus weitergehen soll. Der Vertrag des 32-Jährigen beim FC Schalke 04 läuft am 30. Juni aus, wie RUHR24.de* berichtet.

Wenn es nach dem Deutsch-Italiener geht, dann soll er verlängert werden. Seit 2017 streift das Mannschaftsratsmitglied der Königsblauen das Trikot des S04 (alle Artikel unter RUHR24.de)* über und zählt seitdem zu den absoluten Leistungsträgern.

Daniel Caligiuri (FC Schalke 04): Es gibt Wichtigeres als meinen S04-Vertrag

Zuletzt hatte schon Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (49) den Plan verraten, wie es mit Daniel Caligiuri weitergehen soll*. Unterschrieben ist aber noch nichts. Das hat einen einfachen Grund, wie Daniel Caligiuri verrät.

"Es gibt momentan wichtigere Dinge als Verhandlungen. Deshalb ist alles auf Eis gelegt. Sobald wir wieder anfangen zu spielen, werden wir unsere Gespräche fortsetzen", so der Profi des FC Schalke 04, dessen Mitgliederversammlung trotz Coronavirus stattfinden soll.

Der Vertrag von Daniel Caligiuri beim FC Schalke 04 läuft am 30. Juni aus.

FC Schalke 04: Daniel Caligiuri über gestoppte S04-Verhandlungen nicht verärgert

Verärgert ist Daniel Caligiuri, der nach seiner schweren Knie-Verletzung zuletzt sein Comeback im Training des FC Schalke 04 feierte*, nicht, dass die Verhandlungen unterbrochen sind. "Auf keinen Fall. Es ist doch klar, dass in so einer schwierigen Situation erst einmal andere Themen im Vordergrund stehen."

Wegen des Coronavirus (Live-Ticker für NRW)* gehe es vor allem darum, gesund zu bleiben. Dass der 32-Jährige derzeit nicht weiß, ob es für ihn über Juni hinaus bei den "Knappen" weitergeht, macht ihn aber nur selten unruhig.

Daniel Caligiuri (FC Schalke 04) will noch viele Jahre auf hohem Niveau spielen

"Klar mache ich mir auch mal Gedanken. Aber eigentlich bin ich entspannt. Ich weiß, dass ich noch viele gute Jahre vor mir habe. Ich fühle mich noch lange nicht wie 32 und lasse alles auf mich zukommen", so Daniel Caligiuri weiter.

Etwas anderes bleibt dem Leistungsträger auch nicht übrig. Nicht, weil der FC Schalke 04 pokert. Die Königsblauen mussten wegen der potenziell existenzbedrohenden Lage des Klubs zunächst wichtigere Aspekte wie die Liquidität auf die Agenda schreiben.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/dpa