Neuzugang beim S04 angekommen

"Dafür liebe ich Benito!" Schalke-Trainer David Wagner schwärmt trotz Auswechslung von Raman

Benito Raman wechselte im Sommer 2019 von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04.
+
Benito Raman wechselte im Sommer 2019 von Fortuna Düsseldorf zum FC Schalke 04.

Obwohl Benito Raman gegen Gladbach nach 70 Minuten ausgewechselt wurde, zählte er zu den Gewinnern beim S04. Trainer David Wagner schwärmte vom Stürmer.

  • Benito Raman wurde gegen Gladbach nach 70 Minuten ausgewechselt.
  • Allerdings nicht, weil er für den FC Schalke 04 schlecht spielte.
  • S04-Trainer David Wagner schwärmte nach dem Heimsieg von seinem Stürmer.

Gelsenkirchen - Einzig Patrick Hermann (28) lief knapp 300 Meter weniger. Doch der Offensivspieler von Borussia Mönchengladbach wurde auch bereits zehn Minuten früher ausgewechselt.

FC Schalke 04: Benito Raman gegen Gladbach ausgewechselt

Benito Raman (25) lief zum Zeitpunkt seiner Auswechslung von allen Spielern am wenigsten. Wer allerdings dachte, dass der belgische Nationalspieler im Spiel des FC Schalke 04 gegen Glabdach (der Ticker zum Nachlesen) deswegen faul gewesen sei, der irrt gewaltig. Das genaue Gegenteil war der Fall.

"Er hat in 70 Minuten zwischen 40 und 50 Sprints gemacht", erklärte S04-Trainer David Wagner (48) nach dem 2:0-Heimsieg auf Nachfrage. Dass er sich erklären musste, lag einzig und allein daran, dass sein Stürmer und Sommer-Neuzugang einer der besten Spieler war. Da wirkte es im ersten Moment nicht logisch, ihn vom Platz zu nehmen. Doch die Anzahl und Intensität der Sprints verhinderten einen noch längeren Einsatz. Mit der Anzahl an Sprints ist Benito Raman sogar Rekordhalter in der Bundesliga.

Benito Raman: David Wagner schwärmt vom S04-Stürmer

"Ich liebe an Benito, dass er so uneigennützig ist", schwärmte David Wagner von Raman. Letzterer hatte am Freitag (17. Januar) das 2:0 durch Sturmpartner Michael Gregoritsch (25) aufgelegt, obwohl er selbst hätte aus aussichtsreicher Position abschließen können. Stattdessen hob er kurz den Kopf und sah den noch besser postierten Sturmkollegen. 

"Mir ist es lieber, wenn jemand 70 herausragende Minuten spielt und mit verteidigt, als wenn er 90 Minuten auf dem Platz steht und jeder sagt: 'Ok, er war dabei'", führte David Wagner fort. Doch damit nicht genug.

"Dieser Charakterzug, den die ganze Gruppe durch die Bank hat, verkörpert er wie kein anderer. Ich finde, er hat ein fantastisches Spiel gemacht", schwärmte der 48-Jährige. Auch zu den neuen verschärften Regularien in der Bundesliga hat David Wagner eine klare Meinung.

FC Schalke 04: Benito Raman stark in der Einzelkritik

Da verwundert es nicht, dass Benito Raman bei der Einzelkritik zum Heimspiel des FC Schalke 04 gegen Gladbach eine gute Note erhielt. Der 25-Jährige ist nach anfänglichen Schwierigkeiten schon vor der Winterpause beim S04 angekommen und setzt auch im neuen Jahr seine zuletzt guten Leistungen fort.

Wagner im Video überzeugt von Todibo: "Hat Lust, bei uns mit anzupacken"

Mittlerweile steht der Stürmer, der im vergangenen Sommer von Fortuna Düsseldorf zu den Königsblauen wechselte, bei acht Scorerpunkten in zwölf Ligaspielen. In 13 Pflichtspielen kommt er sogar auf zehn, die sich mit sechs Toren und vier Vorlagen fast gleichmäßig verteilen.

Aus der Startelf der "Knappen" ist Benito Raman nicht mehr wegzudenken. Zudem harmoniert er mit Neuzugang Michael Gregoritsch (25) offenbar bestens.

FC Schalke 04: Benito Raman und Michael Gregoritsch verstehen sich

Letzterer "musste" übrigens 90 Minuten durchhalten. Gregoritsch sprintete zwar nicht ansatzweise so viel wie sein neuer Sturmpartner. "Aber ich muss mit dem Trainer nochmal sprechen. Ich hätte auch ein, zwei Minuten früher herausgekonnt", gab er lachend zu Protokoll.