Raman über möglichen Wechsel: "Ich möchte für Schalke spielen"

+
Benito Raman (l.) im Fortuna-Trikot. Foto: Federico Gambarini/dpa

Raman baut Druck auf die Fortuna-Verantwortlichen auf. Im Interview erklärt er, für Schalke spielen zu wollen. Hier mehr erfahren.

Der Poker um einen Transfer von Benito Raman (24) zum FC Schalke 04 geht in die nächste Runde. Im Gespräch mit der belgischen Tageszeitung Het Nieuwsblad macht der Fortuna-Stürmer deutlich, dass er zu Königsblau wechseln will.

  • Benito Raman will Fortuna Düsseldorf verlassen.
  • Der Belgier ist sich mit Schalke bereits einig.
  • Ein Transfer scheitert bislang an der Ablösesumme.

"Ich möchte für Schalke spielen, daran kann nichts und niemand etwas ändern", so Raman. Bislang konnten sich Schalke und Fortuna Düsseldorf noch nicht auf eine Ablösesumme einigen. Zuletzt kam es zu einer Verwirrung, als die Bild einen Wechsel des Belgiers als fix meldete.

Raman: "Wechsel wird meine Karriere verändern"

Den Stürmer lockt wohl vor allem das Gehalt, dass die Knappen ihm anbieten. "Dieser Wechsel würde meine Karriere komplett verändern. Ich kann für fünf Jahre unterschreiben und damit die Zukunft meiner Familie sichern."

Medizincheck auf Schalke am Freitag?

Raman möchte deshalb so schnell wie möglich beim S04 anheuern. "Meine Entscheidung ist gefallen und ich möchte auf Schalke am Freitag meinen Medizincheck machen", äußert sich der 24-Jährige in Het-Niewusblad.

Die Fortuna-Verantwortlichen werden dem nur bei einem entsprechenden Angebot stattgeben. Ansonsten erwarte man den Belgier "pünktlich zum ersten Training". Ein Vermittler unterstellt Fortuna Düsseldorf aber Lügen.

Raman: "Sie können mich mit Gewinn verkaufen"

Raman nutzt das Interview auch, um seinem aktuellen Verein den Transfer schmackhaft zu machen. "Vor zwei Jahren haben sie mich für eine angemessene Ablöse bekommen und jetzt können sie mich mit einem Gewinn von neun Millionen Euro verkaufen."

Fortuna überwies 2018 1,5 Millionen Euro für den Spieler an Standard Lüttich. Demnach ist Schalke, das am Mittwoch (26. Juni) Breel Embolo (22) wohl an Borussia Mönchengladbach verliert, inzwischen bereit, über 10 Millionen Euro locker zu machen.

Fortuna verpasste eine frühzeitige Verlängerung

Ähnlich wie Schalke bei Alexander Nübel (22), verpasste auch Düsseldorf es, den Vertrag von Raman rechtzeitig zu verlängern. "Anfang dieses Jahres wollten sie meinen Vertrag nicht verlängern, obwohl ich mich immer richtig verhalten habe. Ich respektiere den Verein sehr, aber es ist Zeit, mich gehen zu lassen."

Auf Schalke könnte der Stürmer Cedric Teuchert (22) ersetzen, der das Interesse des VfB Stuttgart geweckt haben soll.