Axel Schuster: Ex-Sportdirektor von Schalke 04 laut Bericht bei Kaiserslautern im Gespräch

+
Axel Schuster bei einer Pressekonferenz von Schalke 04. Foto: Ina Fassbender/dpa

Axel Schuster gilt als Kandidat beim 1. FC Kaiserslautern. Zuvor war er drei Jahre lang Sportdirektor von Schalke 04. Hier die Infos.

Axel Schuster (46) war von 2016 bis 2019 Sportdirektor von Schalke 04. Die "rechte Hand" von Ex-Manager Christian Heidel (56) könnte jetzt in die 3. Liga zum 1. FC Kaiserslautern wechseln.

  • Der Vertrag von Axel Schuster als Sportdirektor von Schalke 04 lief im Sommer aus.
  • FCK-Investor Flavio Becca will den 46-Jährigen offenbar nach Kaiserslautern locken.
  • Erste Sondierungsgespräche habe es bereits gegeben.

Nach drei Jahren auf Schalke: Axel Schuster bei Kaiserslautern im Gespräch

Bislang schien es so, dass das Schicksal von Axel Schuster unmittelbar mit dem seines langjährigen Arbeitspartners Christian Heidel verbunden sei. Das könnte sich jetzt ändern.

Denn wie die Bild berichtet, könnte der 46-Jährige Martin Bader (51), dessen Vertrag wohl nicht verlängert wird, als Geschäftsführer Sport beim 1. FC Kaiserslautern beerben. Investor Flavio Becca (57) soll sich demnach bereits zu Sondierungsgesprächen mit den früheren Sportdirektor von Schalke 04 getroffen haben.

Schließt Axel Schuster bei Kaiserslautern die Lücke zwischen Anspruch und Realität?

Das Schicksal von Martin Bader scheint indes besiegelt. Zu enttäuschend verlief der Saisonstart für den 1. FC Kaiserslautern. Die Ansprüche am Betzenberg sind ganz andere.

Nach elf Spieltagen belegt die versprochene "aufstiegsfähige Mannschaft" nur Platz 15 in der Dritten Liga. Die Abstiegsränge sind nur zwei Zähler entfernt. Negativer Höhepunkt der bisherigen Saison: Die 1:6-Klatsche beim SV Meppen. Läutet Axel Schuster deshalb im kommenden Sommer die Trendwende ein?

Geht das frühere Organisationstalent vom S04 in die Dritte Liga?

Noch ist nicht klar, für welchen Posten genau die Sondierungsgespräche mit Axel Schuster geführt werden. Übernimmt er als Geschäftsführer Sport die Gesamtverantwortung beim 1. FC Kaiserslautern, dessen Torhüter Lennart Grill (20) sich im Zweikampf mit Markus Schubert (21) von Schalke 04 befindet oder ersetzt er als Sportdirektor Boris Notzon (39)?

Bei Schalke 04, das möglicherweise erneut bei Real Madrid wegen Mariano Diaz (26) anklopft, überzeugte der 46-Jährige als Organisationstalent, welches mit Ausnahme der Pressekonferenzen meist im Hintergrund arbeitete. Christian Heidel betonte, dass die Job-Bezeichnung "Sportdirektor" eigentlich unpassend sei.

Von der "rechten Hand" zur Gesamtverantwortung?

Ob Axel Schuster jedoch auch in der Lage ist, in vorderster Front einen Verein zu führen, bleibt abzuwarten. Zunächst muss in den Gesprächen mit Investor Flavio Becca aber ohnehin Einigung über ein Engagement beim 1. FC Kaiserslautern erzielt werden.