Gold, Maghreb und Brillanten

Schalke-Star Amine Harit: Wie Christian Gross den „Prinz von Marokko“ aus der Krise rettet

Matthew Hoppe Schalke Harit Hoffenheim
+
Bei Schalke-Star Amine Harit (r.) ist der Knoten beim 4:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim endlich geplatzt. Christian Gross hat ihn zurück in die Spur gebracht.

Schalke-Star Amine Harit hat sich mit vier Torbeteiligungen gegen die TSG Hoffenheim aus der Krise geschossen. Anteil daran hat Trainer Christian Gross.

Gelsenkirchen – Corona-bedingt mussten die in Deutschland lebenden Christen in diesem Jahr am 6. Januar auf einen Hausbesuch der Sternsinger verzichten. Die Schalke-Fans durften sich jedoch stattdessen mit dreitägiger Verspätung über einen Segen der etwas anderen Art freuen.

Name Amine Harit
Geboren18. Juni 1997 (Alter 23), Pontoise, Frankreich
Größe1,79 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04, Marokkanische Nationalmannschaft

FC Schalke 04: Christian Gross hat bei S04-Star Amine Harit die richtigen Stellschrauben gedreht

Für den sorgten wohlgemerkt nicht die „Heiligen Drei Könige“, sondern der „Prinz von Marokko“. Und anstelle des sonst üblichen Segens „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus), brachte dieser Gaben in Form eines Tores und dreier Torvorlagen.

Die Rede ist natürlich von Amine Harit (23). Der rasante Aufschwung des 23-Jährigen beim FC Schalke 04 ist eng mit der Ernennung von Christian Gross (66) zum Cheftrainer verknüpft.

FC Schalke 04: Amine Harit funktioniert beim S04 dank Trainer Christian Gross wieder

Der 66-Jährige hat beim S04 das geschafft, woran seine Vorgänger David Wagner (49) und Manuel Baum (41) noch verzweifelt sind. Christian Gross hat seinen Schützling Amine Harit in Windeseile zurück in die Spur gebracht.

Wie er das geschafft hat und was Gold, Maghreb und Brillanten damit zu tun haben, hat der Cheftrainer auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt verraten.

Schalke-Trainer Christian Gross scheint bei seinem Schützling Amine Harit an den richtigen Stellschrauben gedreht zu haben.

Gold, Maghreb und Brillanten: So hat Christian Gross Schalke-Star Amine Harit zu alter Stärke verholfen

„Ich habe gesehen, dass er mit Spielfreude wieder auf den Platz gekommen ist und andere in noch bessere Positionen bringt. Er ist ein technisch sehr versierter Spieler, der den richtigen Pass im richtigen Moment spielen kann. Das war eine ganz tolle Leistung, wirklich überragend, auch vom Taktischen her“, lobte Christian Gross auf Nachfrage von RUHR24 Amine Harit auf der Pressekonferenz des FC Schalke 04 vor dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt (im Live-Ticker).

Dass beim S04 mal wieder ein Trainer solche Lobeshymnen auf den marokkanischen Nationalspieler singt, kommt jedoch durchaus überraschend. Schließlich bekam der 23-Jährige noch im vergangenen November eine Denkpause in Form einer Suspendierung verordnet.

FC Schalke 04: Amine Harit spielt unter S04-Trainer Christian Gross wie ausgewechselt

Unter der Regie von Trainer Christian Gross scheint das längst Schnee von gestern zu sein. Auch, weil der 66-Jährige den richtigen Draht zu Schalke-Profi Amine Harit gefunden hat.

„Ich spreche mit ihm Französisch, ich weiß, wie die Spieler im Maghreb-Gebiet (darunter versteht man vor allem die nordafrikanischen Territorien von Tunesien, Algerien, Marokko und der Westsahara, Anm. d. Red.) funktionieren. Sie haben dieses spielerische Element“, verrät der 66-Jährige auf Nachfrage von RUHR24.

Mit Gold, Maghreb und Brillanten: So scherzt Christian Gross beim FC Schalke 04 über Amine Harit

„Im Moment ist er sicher noch nicht König von Marokko, aber auf dem Weg, Prinz von Marokko zu werden. Ab und zu werde ich ihn dann schon so nennen“, scherzt Schalke-Trainer Christian Gross über Amine Harit.

Eine durchaus unterhaltsame Anekdote über Amine Harit wollte Christian Gross den zugeschalteten Journalisten auf Nachfrage von RUHR24, ob es bereits für die Leistungssteigerung ausreiche, nur Französisch mit dem 23-Jährigen zu sprechen, nicht vorenthalten: „Nur ein kleines Beispiel: Er hat ja seine goldenen Schuhe für dieses Spiel angezogen. Er wollte speziell glänzen, im eigentlichen Sinn des Wortes“, holt der 66-Jährige etwas aus.

Schalke-Trainer Christian Gross: „Sieg gegen Hoffenheim war Gold wert“

„Nach 20 Minuten hat er sie gewechselt, weil sie nicht die richtigen waren, Aber ich kann versichern: Da fehlten nur noch die Brillanten. Da ist also schon eine Steigerung drin und das will ich ihm aufzeigen“, verspricht Schalke-Trainer Christian Gross über das Leistungspotenzial von Amine Harit nach dessen Galaauftritt gegen die TSG Hoffenheim.

Fakt ist: Ein Amine Harit in dieser Form könnte für den FC Schalke 04 zur Trumpfkarte im Abstiegskampf werden. Über diesen Segen wiederum könnten sich Christian Gross und die Fans der „Knappen“ gleich doppelt freuen.