Schalke 04: Alexander Nübel soll "Karriere-Plan" von Bayern München vorliegen

+
Alexander Nübel im Trikot von Schalke 04. Foto: Ina Fassbender/AFP

Alexander Nübel entscheidet sich wohl nur noch zwischen Schalke 04 und Bayern München. Der Rekordmeister lockt mit einem "Karriere-Plan". Hier die Infos.

Bayern München ist sehr daran interessiert, Alexander Nübel (23) im Sommer 2020 ablösefrei zu verpflichten. Dem Torhüter von Schalke 04 soll von Münchener Seite bereits ein "Karriere-Plan" vorgelegt worden sein.

  • Alexander Nübel entscheidet sich wohl nur noch zwischen Schalke 04 und Bayern München.
  • Der Rekordmeister soll bereits einen "Karriere-Plan" für den Torhüter vorgelegt haben.
  • Mit Manuel Neuer wird eine Vertragsverlängerung angestrebt.

Alexander Nübel: Nur noch Schalke 04 und Bayern München im Rennen?

Noch hat sich Alexander Nübel, zumindest offiziell, hinsichtlich seiner sportlichen Zukunft nicht entschieden. In der Verlosung sind aber offenbar nur noch zwei Vereine aus der Bundesliga.

Denn wie die Sport Bild (Printausgabe vom 23. Oktober) berichtet, fällt die Entscheidung einzig zwischen Schalke 04 und Bayern München. Das Ausland ist demnach keine Option mehr. Entsprechend habe man neben dem OGC Nizza auch Manchester United, Atletico Madrid, der AS Rom und Paris St. Germain eine Absage erteilt.

Reiht sich Alexander Nübel bei Bayern München hinter Manuel Neuer ein?

Somit steht Alexander Nübel, bei dem Schalke offenbar All In geht, auch vor der Wahl, ob er über den Sommer hinaus die Nummer eins bei Schalke 04 bleiben will, oder ob er bei Bayern München vorerst in die Rolle des Ersatztorhüters von Manuel Neuer (33) schlüpft. Für letzteren Fall hat sich der Rekordmeister laut Sport Bild bereits einen Plan zurecht gelegt.

Denn den Vertrag mit Kapitän und Nationaltorhüter Manuel Neuer, der 2021 ausläuft, will Bayern München verlängern. So wird wohl einzig noch über die Laufzeit verhandelt.

Stechen die Bayern Schalke 04 mit "Spielzeit-Garantie" aus?

Um Alexander Nübel trotz einer, zumindest vorübergehenden, Degradierung zurück auf den Posten der Nummer zwei einen Abschied aus Schalke schmackhaft zu machen, soll der Rekordmeister dem Management des 23-Jährigen einen "Karriere-Plan" vorgelegt haben.

In den Jahren an der Seite von Manuel Neuer, der sich über seinen Ex-Klub Schalke kurz vor Weihnachten äußerte, soll dem S04-Kapitän so Spielzeit eingeräumt werden. Und zwar bei Bayern München. Eine Ausleihe zu einem anderen Verein nach der Unterschrift an der Säbener Straße ist offenbar nicht vorgesehen.

Quo vadis, Alexander Nübel?

Ob dieser "Karriere-Plan" den Torhüter von Schalke 04 überzeugt, bleibt abzuwarten. Vor dem 1. Januar darf der frühere Paderborner ohnehin keinen neuen Vertrag unterschreiben. So sehen es die Statuten vor. Im Dezember 2019 könnte er zum "NRW-Fußballer des Jahres" gewählt werden.