Bild: Cezaro De Luca/dpa

Alexander Nübel (22) kehrt zwar erst Mitte Juli ins Schalke-Training zurück. Doch auch so ist das Torwart-Talent in aller Munde.

  • Aktuell weilt Schalke-Torwart Alexander Nübel (22) nach der U21-EM im Urlaub.
  • Angeblich kehrt er von dort bereits Anfang nächster Woche zurück, um mit seinem Berater über die zahlreichen Anfragen zu sprechen.
  • Unter anderem gelten Bayern München, Altetico Madrid, AS Rom und mehrere Premier-League-Klubs als Interessenten.

Am 30. Juni verlor die deutsche U21-Nationalmannschaft das Finale der U21-Europameisterschaft (EM) gegen Spanien mit 1:2 (0:1). Die beiden Schalker, die im DFB-Kader standen, bekamen vom neuen Trainer David Wagner (47) anschließend wie alle anderen Nationalspieler 17 freie Tage.

Nübel und Serdar haben derzeit Sonderurlaub

Heißt: Torwart Alexander Nübel (22), der Schalke diesen Sommer wohl nicht verlassen wird, und Mittelfeldspieler Suat Serdar (22) werden erst in zwei Wochen im Training des S04 zurückerwartet. Ist Ralf Fährmann (30) dann schon bei Norwich City?

Torwart Alexander Nübel beim Training mit der deutschen U21-Nationalmannschaft. Foto: Cezaro De Luca/dpa

Zumindest der junge Torhüter aber wird nach Informationen von Goal und Spox zu Beginn der kommenden Woche aus dem Urlaub zurückerwartet. Die Gründe dafür sind offensichtlich.

Besteht bereits intensiver Kontakt mit dem FC Bayern München?

Nübel, dem wohl ein neues Schalke-Angebot vorliegt, hat zahlreiche Anfragen anderer Klubs. Der 22-Jährige ist mittlerweile europaweit begehrt.

Laut Goal und Spox sind der FC Bayern, Atletico Madrid, AS Rom sowie mehrere Klubs aus der Premier League am Schlussmann interessiert. Auch der BVB ist angeblich im Rennen. Sein Vertrag auf Schalke endet nach derzeitigem Stand bekanntlich im Sommer 2020.

Größtenteils starke Leistungen bei der U21-EM wecken noch mehr Begehrlichkeiten

Bereits zum Ende der vergangenen Bundesliga-Saison kam heraus, dass wohl mehrere Top-Klubs an Nübel interessiert sind. Daran hat sich nach größtenteils sehr starken Leistungen bei der U21-EM offenbar nichts geändert.

Torwart Jan Oblak ist 26 Jahre jung, steht bei Atletico Madrid noch bis 2023 unter Vertrag und hat einen Marktwert von 100 Millionen Euro. Foto: Marius Becker/dpa

Miguel Angel Gil Marin (56), Geschäftsführer von Atletico Madrid, dementierte auf Nachfrage von Goal und Spox, ein konkretes Angebot abgegeben zu haben. Nachvollziehbar, weil mit Jan Oblak (26) bereits ein Top-Mann bei dem spanischen Spitzenklub zwischen den Pfosten steht.

Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (48) kündigte bereits an, um Nübel zu kämpfen. Doch wie groß sind die Chancen überhaupt noch?

Der Spieler selbst wird bereits jetzt mit Nationaltorwart Manuel Neuer (33), der auch schon Parallelen sieht, verglichen. Unbestritten ist, dass die Anlagen und Reflexe an die Anfänge des ehemaligen Schalke-Torhüters erinnern.

Längerer Nübel-Verbleib wenn dann wohl nur mit einer Ausstiegsklausel

Nübel selbst hielt sich zuletzt mit einer Zukunft beim S04 bedeckt. Wenn, dann scheinen die Königsblauen wohl nur eine Chance auf eine Vertragsverlängerung zu haben, wenn die Bezüge von derzeit laut übereinstimmender Medienberichte 600.000 Euro pro Jahr deutlich angehoben werden und eine Ausstiegsklausel im neuen Kontrakt verankert wird. Beim Testspiel in Oberhausen wird er dennoch fehlen.