Alexander Nübel: Entscheidung beim Schalke-Torwart angeblich zwischen nur noch zwei Klubs

+
Alexander Nübel gibt im Trikot des FC Schalke 04 Anweisungen. Foto: Marius Becker/dpa

Schalke will Alexander Nübel halten. Der FC Bayern München will ihn verpflichten. Der Torwart hat wohl eine erste Entscheidung getroffen. Hier die Infos.

Quo vadis, Alexander Nübel? Es vergeht kaum eine Woche oder gar ein Tag, an dem nicht über die Zukunft des Torwarts von FC Schalke 04 spekuliert wird.

  • Bei der Frage nach der Zukunft von Alexander Nübel grüßt täglich das Murmeltier.
  • Der FC Schalke 04 hofft noch immer, dass der Torwart seinen auslaufenden Vertrag verlängert.
  • Angeblich fällt die Entscheidung nur noch zwischen zwei Klubs.

Schalke 04: Neben Alexander Nübel laufen noch fünf weitere Verträge aus

Sechs Verträge laufen am Saisonende beim FC Schalke 04 aus. Einer davon ist der von Alexander Nübel (23), der begehrte Torwart und Kapitän der Königsblauen, bei dem Schalke offenbar All In geht.

Seit Monaten ranken sich die Gerüchte um seine Zukunft. Kein Wunder, schließlich befeuern der 23-Jährige sowie sein Berater sie selbst.

FC Schalke 04 wartet weiter auf ein Bekenntnis

Zum einen, weil Alexander Nübel, für den neben Schalke und dem FC Bayern München auch das Ausland eine Option ist, sich offiziell noch nicht entschieden hat, wie es über den kommenden Sommer hinaus mit ihm weitergeht. Zum anderen, weil der Berater öffentlich bereits kundgetan hat, dass mehrere Top-Klubs ihr Interesse hinterlegt haben.

Experten sind sich sicher, dass Vereine aus Spanien, Italien oder Frankreich aber keine Chance haben, den jungen Torhüter verpflichten zu können. Blieben theoretisch noch drei Optionen.

Bayern München an Alexander Nübel interessiert

Die erste wäre: Alexander Nübel, der laut Guido Burgstaller auf Schalke zur Ikone werden kann, verlängert seinen auslaufenden Vertrag beim FC Schalke 04, gegen den Nübels Berater Stefan Backs schießt. Die zweite Option wäre der FC Bayern München, der bereits öffentlich von den Fähigkeiten des 23-Jährigen geschwärmt hat. Dort steht übrigens Niko Kovac vor einer Entlassung noch vor dem BVB-Spiel.

Die Premier League wäre die dritte Option. Zum einen, weil sie finanziell extrem lukrativ ist. Zum anderen, weil die Leistungsdichte dort sehr hoch ist.

Entscheidung fällt angeblich zwischen Schalke 04 und Bayern München

Für den geerdeten Alexander Nübel, dem offenbar ein Karriere-Plan von Bayern München vorliegt, wird das finanziell lukrativste Angebot aber nicht automatisch das interessanteste sein. Fällt eine der drei Optionen aber sowieso bereits weg?

Nach Informationen von Sport1 sind nur noch der FC Schalke 04, der für Alexander Nübel einen Millionen-Plan hat, und der FC Bayern München in der Verlosung. Demnach sei das finanzielle Angebot beider Klubs sogar sehr ähnlich.

FC Bayern will Vertrag mit Manuel Neuer verlängern

Wofür entscheidet Alexander Nübel, den Tottenham Hotspur wohl auch beobachtet, sich also? Auf Schalke ist der Torwart unumstrittene Nummer eins. Beim FC Bayern droht erst einmal die Ersatzbank.

Denn der Deutsche Rekordmeister kündigte bereits an, den Vertrag von Torhüter Manuel Neuer (33), der viel Lob für seinen Schalke-Kollegen Alexander Nübel übrig hat, verlängern zu wollen. Das aktuelle Papier ist aber sogar noch bis Sommer 2021 gültig. In der Nationalmannschaft hat Neuer ebenfalls die Nase vorn - auch wenn Torwarttrainer Andreas Köpke Nübel im Visier hat.

Deshalb rät Stefan Effenberg dem FC Bayern München auch, Noch-Schalke-Torwart Alexander Nübel zu verleihen. So soll verhindert werden, dass der Youngster seine Entwicklung schleifen lässt.

Alexander Nübel winkt auf Schalke eine niedrige Ausstiegsklausel

Der ehrgeizige Alexander Nübel, für den der FC Schalke 04 zwei neue Trümpfe hat, müsste bei einem Wechsel 2020 zu Bayern München also damit rechnen, zwischen einem und drei Jahren auf der Ersatzbank zu sitzen. Verlängert er also womöglich zunächst auf Schalke, um dann aber ein oder zwei Jahre später für eine geringe Ausstiegsklausel zu wechseln?

Setzt der S04 seinen derzeit guten Lauf in der Bundesliga fort, dürften die Chancen auf eine Vertragsverlängerung steigen. Ein Einzug in die Champions League wäre da mit Sicherheit von Vorteil.