Alexander Nübel: Neben Schalke und FC Bayern noch eine dritte Option

+
Alexander Nübel im Dress des FC Schalke 04. Foto: dpa

Sind nur noch Schalke 04 und Bayern München Optionen für Alexander Nübel? Der Torwart nennt auch noch das Ausland für seine Zukunft. Hier die Infos.

Gerüchten zufolge, sprechen alle Indizien dafür, dass Alexander Nübel (23) nach der Saison ablösefrei zum FC Bayern München wechseln wird. Öffentlich haben der Torwart und sein Berater erklärt, dass der FC Schalke 04 aber auch gute Chancen habe. Offensichtlich gibt es noch eine Alternative.

  • Alexander Nübel nutzt gerne freie Zeit, um Freunde und Familie in der Umgebung zu besuchen.
  • Das fiele wesentlich schwerer, wenn der Torwart sich entscheidet, Schalke kommenden Sommer zu verlassen.
  • Der Kapitän des S04 nennt eine Option, die bislang eher ausgeschlossen wurde.

Schalke: Alexander Nübel wird sich wohl nicht dieses Jahr entscheiden

Geht es nach Guido Burgstaller (30), kann Alexaner Nübel auf Schalke zur Ikone werden. Die Voraussetzung dafür aber ist eine Vertragsverlängerung des Torwarts und Kapitäns bei den Königsblauen.

Die Frage nach der offenen Zukunft wird den 23-Jährigen so lange intensiv begleiten, bis eine Entscheidung getroffen wurde. Die Wahrscheinlichkeit, dass die noch dieses Jahr erfolgt, ist gering.

Alexander Nübel: Entscheidung zwischen Schalke und FC Bayern München?

Angeblich fällt die Entscheidung bei Alexander Nübel nur noch zwischen Schalke 04 und dem FC Bayern München. Doch ist das Ausland tatsächlich keine Option für den gebürtigen Paderborner?

In einem Interview mit Sport1 führt der 23-Jährige an, dass nicht nur sportliche Faktoren eine Rolle für seine Zukunft spielen. "Am meisten aber persönliche und familiäre Dinge."

Bei einem Wechsel nach München hat er bereits einen Tipp eines Ex-Profis bekommen. Stefan Effenberg rät dem FC Bayern München im Fall eines Transfers, Alexander Nübel zu verleihen. Sonst würde er nur hinter Manuel. Neuer (33) auf der Bank sitzen.

Alexander Nübel besucht in seiner Freizeit gerne Familie und Freunde in Paderborn und Münster

Kein Wunder also, dass Alexander Nübel, dem wohl eine Karriere-Plan von Bayern München vorliegt, gerne freie Zeit nutzt, um Familie und Freunde in Paderborn zu besuchen. Ebenso gute Kumpels, die in Münster studieren.

Spricht das aber nicht dafür, dass der Torwart lieber in der näheren Umgebung bleiben will? Nicht zwingend, wie es scheint.

"Im Ausland lernt man etwas für sein Leben"

"Zu diesen Faktoren zählen aber auch Sachen wie das Ausland, bei denen man sagen könnte, man lernt etwas für sein Leben", so Alexander Nübel, für den der FC Schalke 04 zwei Trümpfe hat, weiter im Interview mit Sport1.

Er sei froh, vom FC Schalke 04 keine Frist bekommen zu haben. "Ich werde es entscheiden, wie es kommt", ist seine nach außen hin lapidare Antwort.

Schalke hat mit Markus Schubert bereits vorgesorgt

Die Anhänger - und trotz keiner Fristsetzung mit Sicherheit auch die Verantwortlichen - wären froh, wenn Alexander Nübel, dessen Verbleib aufgrund neuer Bayern-Pläne immer wahrscheinlicher wird, sich zeitnah entscheiden würde. So oder so haben die "Knappen" aber auch schon vorgesorgt.

Mit Markus Schubert (21) kam im vergangenen Sommer ein ebenfalls sehr talentierter Torhüter. Dynamo Dresden musste den deutschen U21-Nationaltorwart ablösefrei ziehen lassen.

Gleiches droht Schalke im kommenden Sommer mit Alexander Nübel. Es sei denn, das Ausland siegt nicht über den Wunsch nach familiärer Nähe.

Der FC Schalke hat übrigens Anfang Dezember mit seinem Torwart-Trainer Simon Henzler verlängert. Der 43-Jährige soll einen großen Anteil an der Verpflichtung von Markus Schubert (21) gehabt haben. Der Vertrag gilt bis 2024.