Nübel oder Schubert?

Torhüter-Diskussion auf Schalke: David Wagner spricht Klartext

+
Alexander Nübel oder Markus Schubert? Schalke-Trainer David Wagner äußerte sich zur Torwart-Diskussion.

Markus Schubert steht vor der Rückkehr in den Kader des S04. Muss Alexander Nübel wegen seiner Fehler gegen RB Leipzig das Tor nun räumen? Trainer David Wagner äußert sich.

  • Alexander Nübel unterlief gegen RB Leipzig ein folgenschwerer Fehler.
  • Davon ab zeigte der Torwart des FC Schalke 04 mehrmals weitere Schwächen.
  • S04-Trainer David Wagner bezieht zu einer möglichen Diskussion um ihn und Markus Schubert Stellung.

Update, Dienstag (25. Februar), 21.01 Uhr: Im Gespräch mit der SportBild hat David Wagner (48) erneut Stellung zur Torwart-Diskussion auf Schalke bezogen. Der S04-Trainer untermauerte seine Unterstützung für Alexander Nübel (23).

Alexander Nübel steht auch gegen Köln im Schalke-Tor - klare Ansage von David Wagner

Nicht nur dem Stamm-Torhüter sei die bittere 0:5-Klatsche des FC Schalke 04 gegen RB Leipzig anzulasten: "Alex hat - wie viele andere Spieler auch – ein schlechtes Spiel gemacht", so David Wagner. 

Der Coach legt sich fest: Alexander Nübel, den RUHR24-Redakteur Christian Keiter am Rande der Selbstüberschätzung sieht, wird auch am Samstag (29. Februar, 18.30 Uhr) beim Schalke-Spiel gegen den 1. FC Köln (zum Live-Ticker) im königsblauen Tor stehen: "Deshalb eröffne ich so wenig eine Torwart-Diskussion, wie ich es nach dem Bayern-Spiel im Fall Markus Schubert getan habe. Alex weiß, dass er gut trainieren und dann die Chance nutzen muss, es im nächsten Spiel besser zu machen."

Erstmeldung, Sonntag (23. Februar) 9.48 Uhr: Gelsenkirchen - Als wenn die fehlenden Tore in 2020 nicht schon ein genügend großes Problem sind. Jetzt fangen bei den "Knappen" auch die Diskussionen in der Defensive an, die zumindest mit Schalke-Innenverteidiger Salif Sane bald einen Rückkehrer begrüßen darf.

Alexander Nübel oder Markus Schubert: Mögliches Torwart-Problem beim S04

Bei dem heftigen Debakel des FC Schalke 04 gegen RB Leipzig (der Ticker zum Nachlesen) setzte es erneut eine 0:5-Niederlage. Wie schon am 25. Januar im Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München. 

Damals im Tor vonSchalke 04 (die Partie gegen den 1. FC Köln wird live im TV und im Live-Stream übertragen): Markus Schubert (21). Der vertrat zu dem Zeitpunkt noch den gesperrten Alexander Nübel (23) - und gab gleich bei zwei Gegentoren keine glückliche Figur ab.

Alexander Nübel: Torwart des FC Schalke 04 mit Fehler gegen RB Leipzig

Am Samstag (22. Februar) lief es nun nicht besser. Alexander Nübel, der beim Schalke-Debakel gegen RB Leipzig in der Einzelkritik die Note 5,5 erhielt, patzte nach nur 54 gespielten Sekunden schwer. Ein nicht sonderlich platzierter Schuss aus 20 Metern zentraler Position flog direkt an seinen Armen vorbei, die er offensichtlich in die falsche Richtung ausgestreckt hatte.

Damit nicht genug. In der 10. Spielminute fing der Torwart eine Eckball-Flanke ohne Bedrängnis, verlor das runde Leder aber anschließend noch aus seinen Armen, sodass beinahe eine weitere Chance für die Gäste entstand.

Alexander Nübel: Fans vom FC Schalke 04 pfeifen gegen S04-Torwart

Das gleiche Spiel nur 15 Minuten später, als Alexander Nübel, der im direkten Vergleich mit Manuel Neuer (33) vor dem jeweiligen Wechsel zum FC Bayern schlechter abschneidet, an einer Flanke vorbeiflog. Als der 23-Jährige zwischenzeitlich für den Geschmack der Fans dann auch noch zu lange brauchte, um den Ball wieder ins Spiel zu befördern, verloren die ersten Anhänger die Geduld und es wurde gepfiffen. 

Jochen Schneider (49) meinte nach der Partie gegen RB Leipzig, dass das "nur wenige, wenn nur zehn Fans" gewesen seien. "Wir wissen alle, wie deutlich man schon wenige Pfiffe im geschlossenen Stadion hört und als die ersten Pfiffe kamen, haben andere Fans sofort noch lauter gesungen, um das Pfeifen zu übertönen", so der Sportvorstand des FC Schalke 04.

Dass Alexander Nübel, der auch bei der Schalke-Einzelkritik gegen RB Leipzig sehr schlecht wegkam, einen rabenschwarzen Tag erwischte, zeigten auch noch weitere Situationen. Selbst noch unmittelbar vor dem Abpfiff konnte er einen vermeintlich harmlosen Schuss erst im Nachfassen unter sich begraben.

Markus Schubert steht vor der Rückkehr in den Kader des FC Schalke 04.

Von manchen Fans gab es dafür sogar höhnischen Applaus. Steht dem FC Schalke 04 womöglich eine neue Torwart-Diskussion im Hause bevor? Markus Schubert kehrt nach seiner Verletzung beim nächsten Spiel voraussichtlich in den Kader zurück. 

Olaf Thon hat sich nach den jüngsten Patzern von Alexander Nübel im Tor vom FC Schalke 04 geäußert - aus seiner Sicht könnte der junge Keeper gestärkt aus der Krise gehen.

FC Schalke 04: Trainer David Wagner will keine Torwart-Diskussion aufmachen

"Ich mache keine Torhüter-Diskussion auf", sagte Trainer David Wagner (48), der wegen Markus Schubert, Alexander Nübel und Ralf Fährmann eine klare Forderung an die S04-Torhüter hat, nach der 0:5-Pleite. "Ich glaube, dass sich sowieso eine Einzelkritik erübrigt, nachdem wir so gespielt haben, wie wir gespielt haben." Auch Leipzig-Torwart Péter Gulacsi (29) sah in Alexander Nübel nicht den Schuldigen für die Schalker Niederlage.

Sportvorstand Jochen Schneider verteidigte ebenfalls Alexander Nübel, dessen Berater Stefan Backs nach ergriffenen Coronavirus-Maßnahmen präventiv gegen Kritiker schießt. "Es sei jedem zugestanden, auch mal einen Fehler zu machen - oder auch zwei. Das gehört dazu. Alex wird daraus lernen. Er hat uns schon so viele Punkte gerettet. Sowohl in der vergangenen als auch schon in dieser Saison."

Alexander Nübel oder Markus Schubert: FC Schalke 04 glaubt nicht an Torwart-Diskussion

Darüber hinaus glaubt der 49-Jährige, dass "selbst, wenn wir nicht nach einer Minute 0:1 zurückgelegen hätten, es mit unserer heutigen Form und die des Gegners schwer geworden wäre, etwas Zählbares mitzunehmen."

Jochen Schneider befürchtet "nicht, dass Diskussionen aufkommen werden. Auch nach heute habe ich da keine Bedenken." Es scheint also, als ob Alexander Nübel, dessen Berater Stefan Backs wegen des Coronavirus froh über den frühen Transfer zum FC Bayern ist, auch nächste Woche den Vorzug gegenüber Markus Schubert erhalten wird.