Doppeltes Nein trotz Millionen-Angebot: Nübel und Schalke sagen RB Leipzig ab

+
Alexander Nübel gibt im Trikot des FC Schalke 04 Anweisungen. Foto: Marius Becker/dpa

RB Leipzig bot angeblich 13 Millionen Euro für Alexander Nübel. Doch Schalke hat abgewunken. Einen Wechsel 2020 gibt es nicht. Hier die Infos.

Gegen den FSV Mainz 05 wirkte Alexander Nübel (22) zuletzt ungewöhnlich unkonzentriert. Wie schlägt sich der Torwart des FC Schalke 04 beim nächsten Gegner? RB Leipzig hatte bis zuletzt starkes Interesse am talentierten Schlussmann.

  • Alexander Nübel hat laut eines Berichts RB Leipzig eine Absage für einen Wechsel in 2020 erteilt.
  • Der aktuelle Bundesliga-Tabellenführer hatte demnach sogar schon diesen Sommer einen Versuch unternommen, den Torwart zu verpflichten.
  • Der FC Schalke 04 hofft nach wie vor, den auslaufenden Vertrag noch verlängern zu können.

Schalke 04 gastiert mit Alexander Nübel bei RB Leipzig

Am Samstag (28. September, 15.30 Uhr) gastiert der FC Schalke 04 beim Tabellenführer RB Leipzig. Für die Königsblauen, die zuletzt drei Siege in Folge feierten, eine echte Standortbestimmung.

Ganz nebenbei steht Alexander Nübel (22), der für die Zukunft wohl nur noch zwischen Schalke und Bayern München entscheidet, im Fokus - oder besser gesagt hätte er gestanden? RB Leipzig war laut übereinstimmenden Medienberichten schon länger am Torhüter des S04 interessiert.

Schalke blockte Angebot für Alexander Nübel ab

Angeblich hat der derzeitige Tabellenführer der Bundesliga in diesem Sommer für den talentierten Schlussmann sogar ein Angebot von 13 Millionen Euro unterbreitet. Doch Schalke blockte ab, wie die Bild berichtet.

Der Vertrag von Alexander Nübel, der wohl auch nicht zum FC Bayern München wechseln wird, endet am 30. Juni 2020. Schalke droht also ein ablösefreier Wechsel.

RB Leipzig hat den Vertrag mit Péter Gulácsi verlängert

Doch nicht zu RB Leipzig. Denn die Sachsen kassierten laut Bild eine klare Absage für den kommenden Sommer. Nicht nur bei dieser Vertragsverhandlung scheint man sich uneins zu sein. Auch die Elfmeterentscheidung im direkten Duell sorgte für Gesprächsstoff.

Wie ernst die Absage von Alexander Nübel, der laut Guido Burgstaller auf Schalke zur Ikone werden kann, ist, zeigte vor kurzem erst noch die Reaktion in Leipzig. Denn der Vertrag von Stammtorhüter Péter Gulácsi (29) wurde verlängert und ist nun bis 2023 gültig.

Alexander Nübel hat sehr gutes Angebot von Schalke 04 vorliegen

Schalke, gegen das Nübels Berater Stefan Backs zum Rundumschlag ausholt, selbst erfuhr von der Absage des eigenen Torhüters an den kommenden Gegner nach Informationen der Bild sofort. Sportvorstand Jochen Schneider (49) verfügt nach wie vor noch über beste Kontakte zu seinem Ex-Klub, bei dem er dreieinhalb Jahre lang arbeitete.

Nun setzt er alles daran, Alexander Nübel, für den neben Schalke und dem FC Bayern München auch das Ausland eine Option ist, über 2020 hinaus bei den "Knappen" zu halten. Dementsprechend gut fällt auch das Angebot für den 22-Jährigen aus.

Bayern München fällt als Option wahrscheinlich auch weg

Sofern neben RB Leipzig auch der FC Bayern München als Option wegfällt, bleibt wohl "nur" noch die Premier League als realistisches Ziel übrig. Hier sind die Top-Vereine auf der Position des Torhüters aber gut besetzt.

Kann Schalke also darauf hoffen, dass Alexander Nübel, dem ein Karriere-Plan von Bayern München vorliegt, tatsächlich seinen auslaufenden Vertrag zunächst verlängert? Mit einer Entscheidung ist nicht vor dem kommenden Jahr zu rechnen.