Nummer 1 beim FC Bayern München

Hansi Flick entscheidet sich zwischen Alexander Nübel und Manuel Neuer - Karl-Heinz Rummenigge schießt gegen Spielerberater

Beim FC Bayern München ist die Torwartfrage in der neuen Saison geklärt. Hansi Flick hat sich zwischen Manuel Neuer und Alexander Nübel entschieden. 

  • Manuel Neuer bleibt weiterhin die Nummer 1 im Tor beim FC Bayern München
  • Hansi Flick hat sich für den Nationaltorhüter entschieden und spricht Klartext.
  • Dem aktuellen Torhüter des FC Schalke 04, Alexander Nübel, macht er jedoch Hoffnung 

Update, Donnerstag (23. April), 14.20 Uhr: Gelsenkirchen/München - Der FC Bayern München hat via Karl-Heinz Rummenigge eine offizielle Stellungnahme zur Causa Alexander Nübel abgegeben. In den vergangenen Wochen sei immer wieder über Alexaner Nübel berichtet worden. 

Alexander Nübel (Schalke): FC Bayern München geht mit Statement an die Öffentlichkeit 

Alle Entscheidungsträger des FC Bayern München inklusive Hansi Flick seien sehr glücklich darüber, dass der 23-Jährige nach München wechselt. Er sei einer der besten Nachwuchstorhüter in Europa und ein wichtiger Spieler in der Zukunft beim FC Bayern. 

Man sei überzeugt, dass Manuel Neuer einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Alexander Nübel beitragen werde. Zudem verbitte man sich abwertende Kommentare von Spielerberatern über andere Spieler. 

Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München schießt gegen Spielerberater 

Die Spielerberater von Christian Früchtl und Sven Ullreich hatten gegen Alexander Nübel geschossen. 

Erstmeldung, Donnerstag (23. April): Hansi Flick (55) hat sich entschieden. Der Trainer des FC Bayern München wird in der kommenden Saison weiterhin auf Manuel Neuer (34) im Tor des Rekordmeisters setzen. Das ist für den aktuellen Keeper vom FC Schalke 04* Alexander Nübel (23) eine schlechte Nachricht, wie RUHR24.de* berichtet. Doch eine Sache macht Hoffnung.

Alexander Nübel (Schalke 04): Hansi Flick entscheidet sich bei Bayern München für Manuel Neuer 

Gut möglich, dass jetzt erst mal Ruhe einkehrt an der Säbener Straße. Einige Probleme wurden geklärt. Andere offene Fragen könnten bald beantwortet sein. Manuel Neuer wird weiterhin die Nummer 1 in der Allianz Arena bleiben und will seinen Vertrag verlängern. 

"Manuel Neuer ist eindeutig unsere Nummer 1, daran wird sich auch in der kommenden Saison nichts ändern. Alexander Nübel weiß das", sagte Hansi Flick gegenüber dem Kicker

Übrigens: Noch ist nicht sicher, wer beim FC Schalke 04 in der neuen Saison die Nummer 1 wird. Markus Schubert? Ralf Fährmann? Angeblich ist Mark Flekken, der Keeper vom SC Freiburg, im Fokus des S04.

Alexander Nübel (Schalke 04): Hansi Flick vertraut bei den Bayern weiterhin auf Manuel Neuer

In den vergangenen Tagen und Wochen gab es die eine oder andere Dissonanz zwischen dem Nationalkeeper und dem FC Bayern München. Vertrauliche Gesprächsthemen sollen an die Öffentlichkeit gelangt sein. Gegenüber der Bild am Sonntag echauffierte sich Manuel Neuer* darüber. 

Der 34-Jährige stellte die Dinge klar: Seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern München will er verlängern. Das ist eine schlechte Nachricht für den aktuellen Torhüter vom FC Schalke 04 (alle Schalke 04-Artikel von RUhr24.de*) und zukünftigen Bayern-Reservisten Alexander Nübel

Hansi Flick spricht bei Bayern Klartext und relativiert Dinge über Alexander Nübel 

Hansi Flick macht Alexander Nübel mit seinen Worten gleichzeitig Hoffnungen und relativiert jedoch das, was in den vergangenen Wochen und Monaten durch die Medienlandschaft geisterte. Gibt es eine Anzahl an Pflichtspielen, die dem Torwarttalent zugesagt worden sind? 

Wird nicht die Nummer 1 beim FC Bayern München: Alexander Nübel

"Wer letztendlich spielt, ist immer Sache des Trainers. Und diese Entscheidung spreche ich immer mit meinem Trainerteam ab", sagt Hansi Flick gegenüber dem Kicker. Dennoch hat der Bayern-Trainer auch wohltuende Worte für den Noch-Schalker. 

Für Hansi Flick ist Alexander Nübel (Schalke) eines der größten Talente in Europa

"Alexander Nübel wird das gleiche Vertrauen und die gleiche Wertschätzung wie alle anderen Torhüter und Spieler in unserer Mannschaft bekommen", so Hansi Flick. Der Trainer des FC Bayern München geht noch einen Schritt weiter und lobt Hasan Salihamidzic für die Verpflichtung.  

Der Sportdirektor des FC Bayern München habe eine kluge Entscheidung getroffen, Alexander Nübel ablösefrei zu holen. Vor allem, wenn man den deutschen und internationalen Torwartmarkt betrachte. 

Auf Alexander Nübel kommt ein Konkurrenzkampf beim FC Bayern München zu 

"Wenn du den besten deutschen Nachwuchstorhüter verpflichten kannst, dann musst du es tun. Das hat Hasan wirklich super gemacht", sagt Hansi Flick gegenüber dem Kicker. Doch wird Alexander Nübel in der kommenden Saison nicht die Nummer 1 an der Säbener Straße.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

semi-final ✅

Ein Beitrag geteilt von Manuel Neuer (@manuelneuer) am

Der aktuelle Torhüter des FC Schalke 04 wird sich in Geduld üben müssen. Zudem ist der 23-Jährige gut beraten, den Konkurrenzkampf an der Säbener Straße anzunehmen.  

Nicht nur Manuel Neuer: Auch die anderen Bayern-Torhüter wollen Alexander Nübel einheizen 

Zuletzt hatten die Berater der Torhüter Sven Ullreich (31) und Christian Früchtl (20) gegen Alexander Nübel* geschossen. Der Berater von Sven Ullreich erklärte, dass sein Klient keinerlei Absichten habe, sich hinten anzustellen und den Kampf annehmen würde.

Christian Rößner, Berater von Christian Früchtl, sei es vollkommen egal, ob Alexander Nübel käme oder nicht. Sein Schützling wolle sich durchsetzen. 

Manuel Neuer spricht ein Machtwort beim FC Bayern München

Manuel Neuer selbst äußerte sich gegenüber der Bild. "Solange ich meine Leistung bringe, werde ich auch spielen, davon gehe ich fest aus." Wann das Abenteuer FC Bayern München für Alexander Nübel und der Konkurrenzkampf mit Manuel Neuer, Sven Ullreich und Christian Früchtl beginnt, steht noch nicht fest. 

Aufgrund der Coronavirus-Krise (alle Infos im NRW-Live-Ticker)* steht die aktuelle Saison still. Wann die neue Spielzeit der Bundesliga beginnt, ist noch nicht sicher. 

deli

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/Sven Hoppe/Guido Kirchner / Collage: RUHR24