Schalke: Alexander Nübel lobt die Charakterstärke

+
Alexander Nübel im Dress des FC Schalke 04. Foto: dpa

Trotz zweimaligen Rückstands konnte sich Schalke gegen Augsburg über einen 3.2-Sieg freuen. Alexander Nübel lobte vor allem den Charakter seines Teams.

Trotz zweimaligen Rückstands konnte sich Schalke gegen Augsburg über einen 3.2-Sieg freuen. Alexander Nübel lobte vor allem den Charakter seines Teams.

  • Alexander Nübel sieht ein schwieriges Spiel des S04 gegen Augsburg.
  • Dem Kapitän gefällt vor allem die Charakterstärke seines Teams.
  • Der Verlust von Salif Sané trübt jedoch die Freude.

Alexander Nübel: Schalke hat Charakter bewiesen

Es war kein einfaches Spiel für den FC Schalke 04, dem ein Lazarett-Duell gegen Werder Bremen bevorsteht. Nach dem frühen Verlust von Salif Sané geriet das Team von David Wagner zweimal in Rückstand. Trotzdem gewann man mit 3:2 gegen Augsburg. Umso mehr freute sich Kapitän Alexander Nübel.

"Wir haben viel Charakter bewiesen", lobte Alexander Nübel am Sky-Mikro seine Mannschaft. Der erste Schicksalsschlag sei die Verletzung von Sané gewesen. "Danach war es schwierig und wir haben nicht gut ins Spiel gefunden", analysierte Alexander Nübel treffend die erste Halbzeit.

Schalke in der zweiten Halbzeit besser im Spiel

Nach dem Rückstand sei es wichtig gewesen, dass vor der Pause noch der Ausgleich erzielt werden konnte. "Das war gut für uns."

In der zweiten Halbzeit sah Alexander Nübel sein Team dann deutlich stärker. "Wir hatten glaube ich gut 80 Prozent Ballbesitz und Augsburg hatte bis auf die Handsituation keine zwingende Torchance."

Ausfall von Sané schwächte den S04 spürbar

Doch auch darauf hatte der S04 die passende Antwort parat. Erst erzielte Ozan Kabak, der Wagners letzter Trumpf in der Innenverteidigung ist, den Ausgleich zum 2:2, dann machte Amine Harit das 3:2.

Doch trotz der drei Punkte ist die Stimmung auf Schalke und bei Alexander Nübel gedrückt. Nach der Verletzung von Benjamin Stambouli wiegt der Ausfall von Salif Sané schwer. Der Innenverteidiger musste früh ausgewechselt werden und ist wohl schwerer verletzt.

Alexander Nübel ordnet den Schalke-Sieg als verdient ein

"Er ist schon eine wichtige Säule für uns in der Innenverteidigung." Das habe man mit Weston McKennie aber gut kompensieren können, erklärt Alexander Nübel. Der US-Boy rückte für Sané in die Innenverteidigung. "Er hat zusammen mit Ozan Kabak ein super Spiel gemacht. Letztendlich haben wir verdient mit 3:2 gewonnen."

Damit behält Schalke den Anschluss an die Spitzengruppe. Doch über Europa will Alexander Nübel noch nicht sprechen. "Erst einmal steht Düsseldorf vor der Tür. Darauf konzentrieren wir uns jetzt."

Alexander Nübel: Tabellensituation ist verrückt

Oben und unten sei die Situation in der Tabelle sehr eng. "Das ist dieses Jahr schon ziemlich verrückt", findet Alexander Nübel. Für seine Leistungen im Jahr 2019 wurde er die Wahl zum "NRW-Fußballer des Jahres" nominiert.