Karriere-Ende steht bevor

Schalke 04: Ex-S04-Star würde „sofort in den Flieger steigen“

Alte Liebe rostet nicht, heißt es. So ergeht es auch einem ehemaligen Schalke-Profi, der bei einem Angebot „sofort in den Fliegen steigen“ würde.

Gelsenkirchen – In Deutschland hatte er für Borussia Mönchengladbach, den FC Bayern, den 1. FC Kaiserslautern und Hertha BSC gespielt – zurück möchte er aber nur zum FC Schalke 04, wo er von 2010 bis 2012 aufgelaufen war: Alexander Baumjohann. Der 35-Jährige träumt von einer Rückkehr zu S04 (alle S04-Transfer-News bei RURH24).

NameAlexander Baumjohann
Geboren23. Januar 1987 (Alter 35 Jahre), Waltrop
Größe1,78 Meter
Aktuelles TeamVereinslos

Schalke 04: Ex-S04-Star träumt von Rückkehr nach Gelsenkirchen

Zuletzt spielte Alexander Baumjohann in Australien für Sydney FC. Derzeit ist er vereinslos. Trotz seines fortgeschrittenen Fußballer-Alters hat er seine Laufbahn als Fußball-Profi noch nicht beendet.

Dennoch denkt er bereits an seine Karriere nach der Karriere: Baumjohann legte im Frühjahr im Rahmen eines Fernstudiums erfolgreich seine Prüfung als „International Sportsmanager“ an der ESM-Academy in Nürnberg ab. „Mit diesem Abschluss, meinem Netzwerk und der langjährigen Erfahrung als Spieler sollte ich für die Zukunft gut aufgestellt sein“, sagte der ehemalige S04-Profi im Interview mit der WAZ.

Schalke 04: Ex-S04-Profis treffen sich an der UEFA-Academy

Dazu arbeitet Alexander Baumjohann an der UEFA-Academy an seinem „Certificate in Football Management“. Dort trifft er regelmäßig einen weiteren Ex-Schalker und früheren Teamkollegen: Ivan Rakitic dieser hatte von 2007 bis 2011 für S04 gespielt. Baumjohann: „Wenn man sich bereits kennt, macht es das Lernen angenehmer.“

Wie es nun für Baumjohann weitergeht? „Kurz oder mittelfristig sehe ich mich im Ausland“, sagt er. Am liebsten aber in Gelsenkirchen.

Alexander Baumjohann liebäugelt mit einer Rückkehr zu Schalke 04.

Schalke 04: Alexander Baumjohann träumt von Rückkehr nach Schalke

Sollte mal ein Angebot von Schalke 04 kommen, würde Baumjohann „sofort in den Flieger steigen“. „Eines Tages für Schalke zu arbeiten, wäre ein Traum“, sagt er.

Als Vorbild für seine spätere Tätigkeit sieht Baumjohann die 2019 verstorbene Schalke-Legende Rudi Assauer. „Er hat mich am meisten geprägt, auch wenn wir nur für eine kurze Zeit zusammengearbeitet haben. Seine Ausstrahlung, sein Fußballsachverstand und die enorme Menschenkenntnis waren für den Verein Gold wert.“

Baumjohann drückt Königsblau übrigens auch aus der Ferne die Daumen: „Der Abstieg hat mich brutal mitgenommen. Umso größer war die Freude nach dem Wiederaufstieg.“ Und vielleicht feiert Baumjohann S04-Erfolge eines Tages als Manager des Klubs...

Rubriklistenbild: © Icon Sportswire/Imago, Fotomontage: RUHR24