"Es tut uns nicht gut, wenn ..."

Nach Fehlstart in die Rückrunde: Alessandro Schöpf gibt gut gemeinten Rat an seine Mitspieler

Schalkes Alessandro Schöpf (l.) will nicht zu viel auf die Tabelle schauen.
+
Schalkes Alessandro Schöpf (l.) will nicht zu viel auf die Tabelle schauen.

Beim FC Schalke 04 sind nach der starken Hinrunde die Erwartungen an die Mannschaft erheblich gestiegen. S04-Profi Alessandro Schöpf hat dazu eine klare Meinung.

  • Der FC Schalke 04 stand am Ende der Hinrunde in der Bundesliga mit 30 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz.
  • In der Rückrunde kann der S04 bislang nicht an die starken Ergebnisse der ersten Saisonhälfte anknüpfen.
  • Alessandro Schöpf hat daher einen Ratschlag für seine Mitspieler.

Gelsenkirchen - Nach einer völlig verkorksten Vorsaison überwinterte der S04 auf dem fünften Tabellenplatz. Lediglich das schlechtere Torverhältnis trennte die "Knappen" in der Bundesliga-Tabelle von Borussia Dortmund und Rang vier, der für die Qualifikation zur Champions League berechtigt. 

FC Schalke 04: Gute Hinrunde hat hohe Erwartungen beim S04 geweckt

Die starke Hinrunde hat bei einigen Fans und Spielern des S04 die Ambitionen an die laufende Saison jedenfalls nicht gemindert. So träumt beispielsweise Weston McKennie von einer baldigen Rückkehr des FC Schalke 04 in die Champions League

Die zweite Saisonhälfte verläuft bis dato allerdings ganz und gar nicht zufriedenstellend für die "Königsblauen". In fünf gespielten Partien holte Schalke lediglich magere sechs Punkte (ein Sieg, drei Remis und eine Niederlage).

S04: Schalke-Offensive kommt in der Rückrunde noch nicht auf Touren

Insbesondere in der Offensive steckt beim FC Schalke 04, der wegen Verletzungen vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig um drei Leistungsträger bangt, derzeit reichlich Sand im Getriebe (drei Tore in fünf Spielen). In der Rückrunden-Tabelle belegt die Elf von Trainer David Wagner (48) daher momentan nur den zwölften Platz. 

Der Rückstand auf die Champions-League-Plätze ist bereits auf sechs Punkte angewachsen. Vor dem Schalke-Topspiel gegen RB Leipzig am 23. Spieltag der Bundesliga (zum Live-Ticker) teilt Alessandro Schöpf (26) daher einen gut gemeinten Rat mit seinen S04-Kollegen.

"In der Champions League zu spielen, ist natürlich immer etwas ganz Besonderes. Das haben wir letztes Jahr gesehen und gemerkt. Aber es ist nicht einfach. In der Bundesliga wird einem nichts geschenkt", stellte der 26-Jährige am Mittwoch (19. Februar) nach der Trainingseinheit in Mixed Zone fest.

FC Schalke 04: Alessandro Schöpf bremst die Erwartungshaltung beim S04

"Wir sind momentan sechster. Deswegen wollen wir einfach von Spiel zu Spiel schauen. Ich glaube, dass es uns nicht guttut, wenn wir zu viel auf die Tabelle schauen und an die Champions League denken", führt Alessandro Schöpf vor der Schalke-Partie gegen RB Leipzig, die live im TV und im Live-Stream übertragen wird, fort.

Für die Ursache der "königsblauen Durststrecke" hat der 26-Jährige ebenfalls eine Erklärung parat: "Momentan fehlt uns da ein bisschen das Spielglück. Vielleicht auch so ein wenig die Qualität in der Offensive. Beziehungsweise treffen wir da die falschen Entscheidungen."

Video: Jochen Schneider schwärmt von den Qualitäten von Neuzugang Jean-Clair Todibo

Derzeit muss der FC Schalke 04 mit Benjamin Stambouli (29), Salif Sané (29), Daniel Caliguiri (32) und Suat Serdar (22) gleich auf vier Leistungsträger verzichten. Vor allem ohne den besten Torschützen (Suat Serdar) ist die Offensive des S04 nur noch ein Schatten seiner selbst.

Um die Schalker Torflaute zu überwinden, sind im Spiel gegen RB Leipzig daher besonders die restlichen Offensivspieler des S04 gefordert. Dazu darf sich auch Alessandro Schöpf zählen, der in der laufenden Bundesliga-Saison weiterhin auf seinen ersten Treffer wartet.