Vollsperrung: Schwertransport blockiert A45 - Autobahn am Wochenende zeitweise komplett gesperrt

+

Vollsperrung auf der A45: Ein Schwertransporter fährt am Wochenende über die Autobahn und sorgt für Behinderungen. Hier die Infos.

Vollsperrung auf der Autobahn: Am Wochenende wird die A45 auf Höhe der Ausfahrt Schwerte-Ergste zeitweise komplett gesperrt. Der Grund: Ein Schwertransporter rollt von Iserlohn nach Hagen - und muss auf seinem Weg zeitweise auf die Autobahn

  • Die A45 wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag (3. November) zeitweise komplett gesperrt.
  • Eine genaue Uhrzeit für die Vollsperrung der Autobahn steht noch nicht fest.
  • Ein Schwertransport rollt von Iserlohn nach Hagen - die Polizei erwartet Schaulustige.

A45: Schwertransport sorgt für Vollsperrung der Autobahn

Schlechte Nachricht für Autofahrer: Die A45 ist am Wochenende teilweise nicht befahrbar. Die Autobahn wird auf Höhe der Ausfahrt Schwerte-Ergste zeitweise komplett gesperrt. Der Grund für die Vollsperrung im Ruhrgebiet ist ein Schwertransport.

Das Unternehmen Amprion transportiert zwei Transformatoren vom Bahnhof in Iserlohn bis zur Umspannanlage Garenfeld in Hagen. Weil die Transformatoren jeweils mehrere hundert Tonnen wiegen, sind sie zu schwer für eine Brücke über die Autobahn. Sie müssen deshalb Zeitweise auf der A45 transportiert werden.

Schwertransporter rollt in mehreren Etappen durchs Ruhrgebiet - auch auf der A45

In den späten Stunden von Allerheiligen, ab 22 Uhr, macht sich der Schwertransport von der Trafo-Umladestelle in Iserlohn auf den Weg. Den ersten Streckenabschnitt werden die beiden Spezialfahrzeuge nicht auf der A45 zurücklegen, sondern die Landstraße nutzen - zum aller Freude Autofahrer auf der Autobahn.

Vollsperrung der A45 am Samstag durch den Schwertransport

Am Samstag ab etwa 22 Uhr ist es dann soweit: Die Vollsperrung der A45 steht an, denn der Schwertransport startet die zweite Etappe über die Autobahn bis zur Umspannanlage Garenfeld nach Hagen.

Eine besondere Herausforderung für die tonnenschweren Laster sind nicht nur die zahlreichen Kreisverkehre und Abbiegungen auf der Strecke, sondern auch die Autobahnauffahrt bei Schwerte-Ergste, berichtet das Unternehmen. Diese müssen sie jedoch befahren, weil die Brücke über die Autobahn dem Gewicht nicht standhalten würde.

Vollsperrung der A45 am Sonntag wieder aufgehoben

Die Schwertransporter haben jeweils eine Gesamtlänge von rund 80 Metern - aus diesem Grund können sie dieStrecke auf der A45 auch nur Nachts zurücklegen, da sie einerseits die Autobahn in die falsche Fahrtrichtung befahren werden und andererseits mehrere Fahrstreifen blockieren - daher auch die Vollsperrung.

Am frühen Sonntagmorgen (3. November) sollen die Trafos dann in Hagen ankommen. Hier befindet sich die Baustelle des Stromnetzbetreibers Amprion. Da diese auch noch eine Weile andauern wird, können die Menschen im Ruhrgebiet sicher sein: Das war nicht der letzte Schwertransport der über die A45 rollt.

Nicht die letzte Vollsperrung der A45 aufgrund eines Schwertransports

Das Unternehmen hatte bereits im August den ersten Trafo nach Hagen transportiert. Ende November sind zwei weitere Schwertransporte über die A45 geplant. Bei jedem der nächtlichen Einsätze sind rund 40 Mitarbeiter zu Gange, um die tonnenschweren Kolosse sicher von A nach B zu leiten.

Auch die Polizei wird den Schwertransport auf der A45 begleiten. Die Beamten erwarten, dass sich zahlreiche Schaulustige am Straßenrand einfinden und das Spektakel beobachten werden - zumindest wenn das Wetter es zulässt und es nicht in Strömen regnet.