Unübersichtliche Stelle

Zusammenstoß nicht zu verhindern: Junge (6) bei Verkehrsunfall in Witten schwer verletzt

Ein sechsjähriger ist bei einem Unfall in Witten schwer verletzt worden. Symbolfoto
+
Ein sechsjähriger ist bei einem Unfall in Witten schwer verletzt worden. Symbolfoto

In Witten ist ein sechsjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

  • Auf der Hörder Straße hat sich am Samstag in Witten ein Verkehrsunfall ereignet.
  • An einer unübersichtlichen Stelle trat ein sechsjähriger Junge aus Witten auf die Fahrbahn.
  • Ein 61-jähriger Autofahrer versuchte zu bremsen und auszuweichen - einen Zusammenstoß konnte er nicht verhindern.

Witten - In Witten hat sich am Samstag (23. Mai) ein tragisches Unglück ereignet. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hörder Straße ist am Nachmittag ein sechsjähriger Junge aus Witten schwer verletzt worden.

Unfall in Witten: Autofahrer kann sechsjährigem Jungen nicht mehr ausweichen

Wie die Polizei mitteilt, trat der Junge nach bisherigem Kenntnisstand gegen 17.50 Uhr an einer unübersichtlichen Stelle auf Höhe der Kirche auf die Fahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 61-jähriger Mann aus Witten die Hörder Straße stadtauswärts.

Der Autofahrer bremste und versuchte, nach links auszuweichen. Einen Zusammenstoß mit dem Kind konnte er damit aber nicht mehr rechtzeitig verhindern. Bei einem ähnlichen Unfall in Duisburg im vergangenen Jahr gerieten Gaffer mit ihrem unfassbaren Verhalten in den Fokus.

Ein sechsjähriger ist bei einem Unfall in Witten schwer verletzt worden. Symbolfoto

Der Junge wurde bei dem Unfall auf der Hörder Straße in Witten schwer verletzt. Zur stationären Behandlung musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.

Witten: Schwer verletzter Junge (6) im Krankenhaus - keine Lebensgefahr

Glück im Unglück: Die Verletzungen, die sich der Sechsjährige bei dem Zusammenstoß unweit der Kirche zugezogen hat, sind nicht lebensgefährlich. Das Verkehrskommissariat hat jetzt die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.