Bild: dpa

Ein 72-jähriger Mann aus Witten hat die Kontrolle über sein Elektromobil verloren und einen lebensgefährlichen Unfall gebaut.

  • Der Senior touchierte zunächst zwei Autos.
  • Anschließend verlor er die Kontrolle über das Elektromobil.
  • Die Straße in Witten weist ein enormes Gefälle auf.

Der Senior fuhr am Dienstag (9. Juli) mit seinem elektrischen Rollstuhl gegen 14 Uhr die Kirchstraße in Witten-Herbede entlang, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Rollstuhlfahrer aus Witten überschlägt sich

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 72-Jährige zunächst nach rechts von der Fahrbahn. Dort touchierte er nach Angaben der Polizei ein geparktes Fahrzeug. Anschließend fuhr der Senior gegen einen weiteren geparkten Pkw, prallte gegen dessen linke Seite und überschlug sich.

+++ Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus in Witten +++

Unglücklicherweise wurde er auch noch unter seinem Elektromobil begraben. Unfälle wie dieser sind jedoch kein Einzelfall. In Recklinghausen ist zuletzt ein 89-jähriger Mann nach einem Unfall mit einem Elektrorollstuhl verstorben.

Auch im aktuellen Fall musste ein Rettungswagen den Mann aus Witten im Anschluss in ein örtliches Krankenhaus bringen, wo er stationär behandelt wurde. Lebensgefahr konnten die Einsatzkräfte nicht ausschließen.