Bild: Lisa Bender/RUHR24

Die warmen Tage sind vorerst vorbei: Diese Woche wird das Wetter im Ruhrgebiet kühler und es gibt viel Regen. Vor allem der Wochenstart wird ungemütlich. Gewitter sind möglich.

  • Die Temperaturen im Ruhrgebiet klettern nur knapp über 20 Grad Celsius.
  • Zum Wochenstart gibt es Gewitter und Starkregen.
  • Mitte der Woche wird es regnerisch.

Update, Montag (12. August), 21 Uhr: Nachdem es am Nachmittag im Ruhrgebiet teilweise zu starkem Regen kam, wird das Wetter auch in der Nacht nur bedingt besser. Laut DWD kann es bis Dienstag (13. August) noch immer vereinzelt zu Gewitter kommen.

+++ Wetter in NRW beschert uns ein Wochenende voller Regen und Wolken +++

Auch lokal auftretender Starkregen sowie Hagel ist möglich. Dazu sind Sturmböen bis 75 km/h nicht ausgeschlossen. Am Dienstagmorgen lassen die Gewitter nach, erst zum Mittag sind einzelne wieder möglich.

Erstmeldung: Das durchgehend schöne Wetter ist vorerst vorbei. Diese Woche wird es im Ruhrgebiet ziemlich unbeständig. Schuld ist ein Tiefdruckgebiet, das kühle Meeresluft von Norden bringt. Unwetter wie am Wochenende drohen aber vorerst nicht.

Wetter im Ruhrgebiet: Freundlicher Start in die Woche

Der Montag (12. August) beginnt noch freundlich bei 15 Grad und Sonne. Die Temperaturen sollen noch bis auf 20 Grad steigen. Für den Abend sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) jedoch bereits Regen an.

+++ Sternschnuppen: Deshalb sind die Perseiden dieses Jahr nicht so gut zu sehen +++

Der hält sich voraussichtlich auch am Dienstag (13. August). Bei 12 bis 18 Grad könnt ihr bereits die Übergangsjacke aus dem Schrank holen. Es scheint, als würde der Herbst bereits vor der Tür stehen. Von Sommer-Wetter keine Spur.

Unbeständig bis zum Wochenende

Am Mittwoch (14. August) ist es zunächst wohl recht frisch bei 11 Grad. Doch es wird trockener: Später steigen die Temperaturen im Ruhrgebiet auf bis zu 21 Grad. Es bleibt aber bewölkt und das Wetter insgesamt weiterhin unbeständig.

+++ Wetterfühligkeit: Das macht das Wetter mit unserem Körper +++

Erneute Schauer erwartet der DWD hingegen für Donnerstag (15. August) bei nur 14 bis 21 Grad.

Und besonders rosig sieht leider auch der Ausblick bis Samstag (17. August) nicht aus. Der Wetterdienst meldet für das Ruhrgebiet: „Weiterhin unbeständig mit Schauern, kurzen Gewittern und zeitweise böigem Wind.“

In der zweiten Augusthälfte wird das Wetter wieder besser. Es steht in NRW sogar eine kleine Hitzewelle bevor.