Auch Kälber waren dabei

Nach Krefeld: Kuhstall in Wetter bei Dortmund fängt Feuer - jetzt droht Futterknappheit

In Wetter bei Dortmund rettete eine Fluchttür im Stall rund 17 Kühen das Leben: Ihre Unterkunft hatte aus unbekannten Gründen Feuer gefangen. 
+
In Wetter bei Dortmund rettete eine Fluchttür im Stall rund 17 Kühen das Leben: Ihre Unterkunft hatte aus unbekannten Gründen Feuer gefangen. 

In Wetter bei Dortmund rettete eine Fluchttür im Stall rund 17 Kühen das Leben: Ihre Unterkunft hatte aus unbekannten Gründen Feuer gefangen. 

  • Nachts hat ein Kuhstall in Wetter an der Ruhr Feuer gefangen. 
  • Unter den Tieren im Stall waren auch Kälber und trächtige Kühe.
  • Nach dem Brand fehlt es an Futter für den Winter. 

Wetter an der Ruhr - Eine Fluchttür für Kühe hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (3. Januar) den Tieren das Leben gerettet. Ihr Stall hatte aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen. 

Wetter bei Dortmund: Plötzlich bricht Feuer im Kuhstall aus

Gegen 1.15 Uhr wurde die Polizei über einen Scheunenbrand informiert: An der Oberwengener Straße in Wetter nahe Dortmund ist im Kuhstall ein Feuer ausgebrochen. Aus einem landwirtschaftlichen Unterstand entwickelte sich aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer, welches auf das gesamte Lager übergriff. 

Die untergebrachten Tiere hatten Glück im Unglück: Eine Fluchttür im Stall für die Kühe rettete den 17 Huftieren das Leben. Unter ihnen waren auch Kälber und trächtige Tiere. Die Kühe flohen auf die nahe gelegene Weide, wo sie vom lodernden Feuer nur durch ein Flatterband und wenige Meter getrennt wurden. Keines der Tiere wurde verletzt. 

Feuer in Wetter bei Dortmund: Jetzt fehlt es im Kuhstall an Futter

Landwirt Rainer Hemesoth aus Wetter bei Dortmund ist froh, dass es seinen Tieren gut geht, wie der WDR berichtet. Jetzt steht er allerdings vor einem anderen Problem: Durch die Flammen im Lager wurden große Mengen des Tierfutters vernichtet. 

Insgesamt brannten rund 120 Ballen Stroh ab. "Das war Stroh für die Tiere und Futter für den Winter, dass wegen des Sommers sowieso schon knapp war", sagte Landwirt Hemesoth. Der Vorfall erinnert an die Flammen-Tragödie in Krefeld: Dort kamen 30 Affen bei einem Feuer ums Leben. Oder an die Flammen-Hölle in Remscheid, die nur wenige Tage später in einer Zoohandlung zahlreichen Tieren das Leben kostete. Das neue Jahr 2020 scheint es in sich zu haben. Nach dem Brand in Krefeld warnt die Polizei nun vor falschen Spendensammlern.

Brand im Kuhstall: Insgesamt 60 Feuerwehrkräfte in Wetter bei Dortmund im Einsatz

Die Feuerwehr hatte eine Warnung herausgeben, dass Anwohner Fenster geschlossen halten sollen. Sie will die Glutnester des Feuers in Wetter bei Dortmund im Laufe des Tages nachkontrollieren. Bei dem Brand waren insgesamt 60 Einsatzkräfte im Einsatz.

Video: Brand in Krefelder Zoo - Affen sterben

Der entstandene Schaden wird auf ca. 160.000 Euro geschätzt. Auch ein Brandsachverständiger suchte den Unfallort auf, die Ermittlungen dauern noch an. Unter anderem soll die Brandursache geklärt werden.

Mehr zum Thema