Wertvolles Börek: Urlauberin aus Witten hat Überraschung im Gebäck

Witten: Gold unter Börek versteckt
+
Witten: Gold unter Börek versteckt

Eine Urlauberin (27) aus Witten hatte außer Börek noch eine weitere, viel wertvollere Zutat in ihrem Gepäck: Unter dem Gebäck versteckte sie Goldarmreifen.

Eine Urlauberin (27) aus Witten hatte außer leckerem Börek noch eine weitere, wertvolle Zutat in ihrem Gepäck. Am Flughafen in Düsseldorf flog das auf.

  • Die Türkei-Urlauberin war am Flughafen Düsseldorf gelandet.
  • Die versteckten Gegenstände haben einen Wert von 2000 Euro.
  • Zu viel für den grünen Ausgang beim Zoll.

Urlauberin aus Witten nutzt Börek als Versteck

Wer am Flughafen durch den Zoll muss, kann entweder den grünen Ausgang, oder den roten benutzen. Grün heißt: Ich bringe keine keine Waren mit, die noch vor Einreise nach Deutschland verzollt werden müssen.

Wer dennoch Zollware im Gepäck hat und den grün Ausgang damit passiert - und dort wie eine junge Frau aus Witten jetzt von den Beamten erwischt wird - hat Steuern hinterzogen. Denn wer etwas zu verzollen hat, muss den roten Ausgang nehmen. Hinweistafeln am Ausgang im Flughafen Düsseldorf informieren Reisende über die Regeln zur Benutzung der Ausgänge.

Wer nicht genau weiß, ob er Zollware aus dem Ausland mitbringt, sollte daher immer den roten Ausgang benutzen. "Benutzen Sie im eigenen Interesse auch dann den roten Ausgang, wenn Sie sich nicht sicher sind", informiert der Zoll so auch auf seiner Homepage.

Frau aus Witten versteckte Goldarmreifen unterm Börek

Doch immer wieder versuchen Reisende ihre Zollware wissentlich durch den grünen Ausgang zu schmuggeln. So wie eine Reisende aus Witten. Nach einem Urlaub in der Türkei, bei dem sie ihre Schwiegereltern besucht hatte, brachte sie eine Dose voll Börek mit. Doch unter dem türkischen Gebäck fanden die Zollbeamten noch viel Wertvolleres.

Goldenen Armreifen im Wert von rund 2000 Euro hatte die 27-Jährige versucht am Zoll vorbei zu schmuggeln. Die Überraschung unter den Gebäckstangen förderte eine Röntgenkontrolle des Gepäcks zutage. Auf den Röntgenbildern waren die Armreifen gut zu erkennen.

Eine Dose voller Börek und Goldreifen

Bei der Untersuchung der Handtasche der Reisenden fanden die Zöllner die Armreifen dann auch gut versteckt unter dem mitgebrachten Börek in einer Dose.

Vor Ort wollte sich die Beschuldigte nicht zu der Sache äußern. Die Zöllner haben jetzt ein Strafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung eingeleitet. Den Goldschmuck stellten sie sicher.