Kuriose Kampagne

Weltstadt Wanne-Eickel? Warum der Ruhrgebiets-Kultort am Times Square in New York für Furore sorgt

+
Wanne-Eickel in New York: McDonald's macht Werbung am Time Square.

Wanne-Eickel ist in ganz Deutschland ein Begriff. Der Ortsteil der Ruhrgebiets-Stadt Herne sorgt jetzt auch in New York für Aufsehen - am Times Square.

  • Wanne-Eickel, ein Teil der Stadt Herne, hat in New York für Furore gesorgt.
  • Dahinter steckt eine Erwähnung auf einer großen Werbetafel am Times Square.
  • Die Marketingabteilung der Ruhrgebiets-Stadt steckt allerdings nicht hinter der Aktion. 

New York/Wanne-Eickel - Wer in Deutschland an Wanne-Eickel denkt, der hat Ruhrgebiets-Proleten, durch Kohle verstaubte Bergmänner und bestenfalls die Cranger Kirmes (über 4 Millionen Besucher) vor Augen. Mit New York würde man den Ortsteil der 160.000-Einwohner-Stadt Herne wohl eher nicht in Verbindung bringen.

New York: Wanne-Eickel taucht auf Werbetafel am Times Square auf

Doch genau das ist aktuell der Fall. So war in den letzten Tagen auf einer prominent am Times Square in New York verbauten Videowand in großen Lettern "Order in New York. Pick up in Wanne-Eickel" zu lesen. Hinter der Schrift ist eine rote Schachtel mit ein paar Fritten zu erkennen.

Wie kommt Wanne-Eickel zu der Ehre, auf einer Videowand mitten auf dem Times Square aufzutauchen? Immerhin ist der Platz mitten im Herzen von New York einer der meistfrequentierten Plätze der US-Metropole. Die Vermutung liegt nahe, dass etwas Großes dafür verantwortlich sein muss. 

McDonald's steckt hinter der Anzeige mit Wanne-Eickel-Erwähnung

Tatsächlich hat nicht die Marketingabteilung von Herne die Anzeige geschaltet, sondern McDonald's. Der US-Konzern macht damit für seinen neuen Dienst "Mobile Order & Pay" aufmerksam. Damit können Kunden des Burger-Braters über die hauseigene App Menüs bestellen und in 1000 Filialen deutschlandweit abholen. Also theoretisch in New York bestellen und in Wanne-Eickel abholen - etwa am dortigen Hauptbahnhof.

Die Kampagne läuft nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland. Die Anzeige am Times Square war laut McDonald's am 30. September und am 1. Oktober dieses Jahres zu sehen. Natürlich ist nicht nur Wanne-Eickel Bestandteil der Kampagne. Auch die 1000 anderen Städte in Deutschland mit eigener Filiale tauchen in der Anzeige auf.

Video: Diese Werbeflächen am Times Square sind beeindruckend

Auch wenn die Anzeige für Schmunzler sorgt, so ganz nachvollziehen können manche User im Netz das Ganze nicht ganz. "Warum sollte man etwas in New York bestellen und in Dortmund abholen wollen?", fragt ein Kommentator unter einem entsprechenden Youtube-Video des US-Konzerns. In Wanne-Eickel selbst scheint man sich aber über die prominente Erwähnung zu freuen, wie es in einigen Facebook-Kommentaren deutlich wird. "Yeah, Wanne-Eickel ist halt ne Weltstadt mit eigenem Mond", schreibt eine Userin.

Und was sagt die Stadt Herne dazu? Im Rathaus, so Stadtsprecher Christoph Hüsken gegenüber RUHR24, haben man die Anzeige als "originelle Idee" aufgenommen - auch wenn nicht Herne, sondern nur ein Teil davon, also Wanne-Eickel, in der Anzeige auftauche. "Aber das ist trotzdem alles ok", sagt Hüsken, der angibt, die Stadt sei von McDonald's nicht über die Kampagne informiert worden. Doch anders als im Fall der Berichterstattung über eine ausgebüxte Kobra - auch die New York Times hatte in diesem Jahr berichtet - sei eine solche mediale Aufmerksamkeit deutlich angenehmer.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass das Ruhrgebiet am Times Square für Furore sorgt. Anfang 2019 sorgten Bergleute aus dem Pott dort mit einem Flashmob für Aufsehen - sie sangen im Herzen New Yorks das Steigerlied.

Mehr zum Thema