Mann stirbt

Sauerländer (33) tot: Auto-Unfall im Ruhrgebiet – Polizei macht Andeutung

In Unna ist der Beifahrer dieses Jaguars nach einem Unfall zu Tode gekommen.
+
In Unna ist der Beifahrer dieses Jaguars nach einem Unfall zu Tode gekommen.

Nach einem Verkehrsunfall in Unna ist ein 33-jähriger Mann ums Leben gekommen. Die Polizei gibt einen Hinweis zur Unfallursache.

Unna - Ein Mann aus dem Sauerland ist am Donnerstag (11. Februar) in Unna bei einem Auto-Unfall ums Leben gekommen. Die örtliche Polizei spricht von einem „tragischen Unfall“ und hat eine erste Vermutung, wie es dazu kommen konnte.

StadtUnna
Geografische Lageöstliches Ruhrgebiet
Einwohner (Kreis)395.234 (2019)

Unfall in Unna: Mann stirbt nach Zusammenstoß

Unfallort war die Hochstraße nahe dem Zentrum von Unna. Am Donnerstagnachmittag waren dort ein 35-jähriger Mann aus Fröndenberg und sein 33-jähriger Beifahrer aus dem sauerländischen Menden in einem Jaguar unterwegs.

In Fahrtrichtung Hansastraße habe das sportliche Fahrzeug laut Zeugenaussagen, die gegenüber der Polizei getätigt wurden, „sehr stark beschleunigt“. Darauf, so die Polizei in einer Stellungnahme, sei das Auto ins Schleudern geraten.

80-Jähriger aus Unna gerät in Unfall und wird schwer verletzt

In der Folge sei der Jaguar in den Gegenverkehr geraten. Dort sei das Auto dann mit dem VW Tiguan eines 80-jährigen Mannes aus Unna kollidiert.

Während der Unfall für den Fahrer des Sportwagens glimpflich endete, starb sein 33-jähriger Beifahrer noch an der Unfallstelle. Erst Ende 2020 war ein junger Autofahrer (18) nach einem Unfall in Unna an seinen Verletzungen gestorben.

Der Fahrer des Jaguars selbst erlitt schwere Verletzungen. Auch der VW-Fahrer aus Unna wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Polizei in Unna schätzt Schaden auf rund 40.000 Euro

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 40.000 Euro und muss jetzt die genauen Ursachen des Unfalls ermitteln.

Mehr zum Thema