Unfall auf A1 Richtung Dortmund sorgt für langen Stau bei Hamm

+
Unfall auf der A1 sorgt für Stau in Höhe Hamm. Foto: dpa

Auf der A1 Richtung Dortmund gibt es am Samstagnachmittag einen langen Stau. Grund ist ein Unfall in Höhe Hamm. Hier alle Infos.

Auf der A1 gibt es am Samstagnachmittag (19. Oktober) einen langen Stau. Grund ist ein Unfall in Höhe Hamm.

  • Auf der A1 bei Hamm hat es am Samstag einen Unfall gegeben.
  • Der Verkehr staute sich in beiden Richtungen auf mehreren Kilometern.
  • Mittlerweile wurde die Unfallstelle offenbar geräumt.

Stau nach Unfall auf A1 bei Hamm

Update, 15.29 Uhr: Mittlerweile soll die Sperrung auf der A1 aufgehoben sein. Bergungsarbeiten nach einem Unfall hatten für Verzögerungen gesorgt. Weiterhin 10 Kilometer stockender Verkehr.

Ursprungsmeldung: Zwischen Hamm-Bockum/Werne und Bergkamen hat es am Samstagmittag einen Unfall gegeben. Mittlerweile gibt es kilometerlange Staus in beiden Richtungen.

Nur rund zwei Wochen später, brannte auf der A1 bei Hagen ein Lkw lichterloh. Die Feuerwehr musste sogar gegen kleinere Explosionen kämpfen.

A1 Richtung Dortmund vorübergehend gesperrt

Laut WDR Verkehr ereignete sich der Unfall auf der A1 in Richtung Dortmund. Die Autobahn soll gesperrt sein. Der Verkehr staut sich ab Ascheberg mittlerweile auf 12 Kilometern.

Auch in der Gegenrichtung gibt es Stau. In Richtung Münster ist er 8 Kilometer lang. Eine Umleitung führt ab Ascheberg über die U28 und U30.

In Kamen hat sich am Sonntagmittag (20. Oktober) ein schwerer Unfall mit mehreren Verletzten ereignet. Es war sogar ein Rettungshubschrauber im Einsatz.