Langer Stau

Unfälle auf A40 bei Essen: Bergungsarbeiten sorgen für langen Stau in Richtung Dortmund

Unfall auf A40 in Essen: Autobahn Richtung Dortmund gesperrt
+
Unfall auf A40 in Essen: Autobahn Richtung Dortmund gesperrt

Auf der A40 in Essen hat es heute (2. November) einen Unfall gegeben. Richtung Dortmund ist die Autobahn gesperrt. Es gibt einen langen Stau.

Update, Montag (2. November), 7.45 Uhr: NRW - Der WDR Verkehrsfunk meldet, dass eine Spur auf der A40 in Richtung Dortmund wieder frei ist. Dennoch sollten Pendler viel Zeit mitbringen. Aktuell gibt es 9 Kilometer Stau zwischen Essen-Holsterhausen und Gelsenkirchen-Süd. Es dauert circa 45 Minuten länger.

Erstmeldung, Montag (2. November), 7.15 Uhr: Ein mieser Wochenstart für Berufspendler, die auf der A40 unterwegs sind. Nach Angaben der Polizei Düsseldorf hat es heute Morgen (2. November) gegen 5.30 Uhr einen Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen bei Essen gegeben.

AutobahnA40
Gesamtlänge108,4 Kilometer
Gebaut1955

Unfall auf A40 bei Essen: Drei Autos in Crash verwickelt

Nach ersten Informationen soll es insgesamt drei verletzte Personen gegeben haben. Über Schwere der Verletzungen und Ausmaß des Unfalls gibt es noch keine weiteren Informationen. Fakt ist allerdings, dass es darauf einen Folgeunfall mit zwei weiteren Fahrzeugen gegeben hat.

Die A40 ist in Fahrtrichtung Dortmund ab der Auffahrt Gelsenkirchen-Süd voll gesperrt. Laut WDR gibt es aktuell einen Stau von 8 Kilometern. „Die Autobahn muss vorerst gesperrt bleiben“, sagt eine Sprecherin der Polizei gegenüber RUHR24.de. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema