Autobahn bei Dortmund gesperrt

Schwerer Unfall auf A2 bei Dortmund: Mehrere Verletzte – offenbar Alkohol im Spiel

Bei dem schweren Unfall auf der A2 bei Dortmund gab es mehrere Verletzte.
+
Bei dem schweren Unfall auf der A2 bei Dortmund gab es mehrere Verletzte.

Bei einem schweren Unfall am Silvesterabend wurden drei Menschen schwer verletzt. Die Polizei musste die A2 bei Dortmund sperren. Einige Menschen verbrachten den Jahreswechsel im Stau.

Update, Freitag (1. Januar), 13.25 Uhr: Wie die Polizei Dortmund am heutigen Freitag (1. Januar) mitgeteilt hat, soll der schwere Unfall auf der A2 kurz vor dem Jahreswechsel unter anderem aufgrund von Alkohol- und Drogeneinfluss geschehen sein.

A2: Drei schwer Verletzte nach Unfall an Silvester – offenbar Alkohol im Spiel

Ersten Erkenntnissen zufolge sei eine 53-Jährige aus Hamm gegen 22 Uhr mit ihrem Auto in Richtung Hannover unterwegs gewesen. Kurz hinter der Anschlussstelle Bönen sei aus bislang ungeklärter Ursache ein 40-Jähriger aus Duisburg mit seinem Mercedes auf ihren Fiat aufgefahren. Durch den Zusammenstoß schleuderte dieser gegen die rechte Schutzplanke.

Bei dem Unfall erlitten die Fahrerin aus Hamm, der Fiat-Fahrer und dessen Beifahrer (31) schwere Verletzungen. Bei dem 40-jährigen Unfallverursacher hatten sich nach Einlieferung ins Krankenhaus Hinweise auf den Konsum von Alkohol und die Einnahme von Medikamenten beziehungsweise Drogen ergeben, berichtet die Polizei.

Erstmeldung, Freitag (1. Januar), 12.48 Uhr: Bönen – Ein schwerer Unfall auf der A2 bei Dortmund hat an Silvester (31. Dezember 2020) für eine stundenlange Sperrung gesorgt. Bei dem Crash wurden drei Menschen schwer verletzt.

Unfall auf A2 bei Dortmund: Mehrere Schwerverletzte und Sperrung bei Bönen

Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr auf der A2 bei Dortmund in Richtung Hannover kurz hinter der Anschlussstelle Bönen (alle News aus dem Ruhrgebiet auf RUHR24.de). Dort ist nach Informationen unserer Redaktion zunächst ein Personentransporter in die Leitplanke gefahren.

Der Wagen soll anschließend auf dem Seitenstreifen liegen geblieben sein. Ein Kombi raste dann in die Unfallstelle und erfasste den Wagen mit den Insassen. Das Heck des Fahrzeugs wurde dadurch zerfetzt.

Bei dem schweren Unfall auf der A2 bei Dortmund gab es mehrere Verletzte.

Schwerer Unfall auf A2: Person soll aus Wagen geschleudert worden sein

Durch den Aufprall soll eine Person aus dem Wagen auf die Fahrbahn geschleudert worden sein. Die Polizei Dortmund bestätigte am Freitagmorgen (1. Januar 2021), dass bei dem Crash drei Menschen schwer verletzt worden sind.

Die A2 bei Dortmund wurde nach dem Unfall in Richtung Hannover von der Polizei bis kurz vor 0 Uhr gesperrt. Einige Autofahrer verbrachten den Jahreswechsel somit im Stau.

Mehr zum Thema