Bergung dauert länger

Unfall auf A1 bei Dortmund: Lkw mit Schutt umgestürzt – Fahrer schwer verletzt

Ein Lkw-Unfall auf der A1 bei Dortmund.
+
Auf der A1 bei Dortmund ist ein Lkw in die Mittelplanke gekracht - es kommt zu Verkehrsbehinderungen

Ein Lkw ist am Mittwoch (3. März) auf der A1 bei Dortmund in den Mittelstreifen gefahren. Der Fahrer ist bei dem Unfall schwer verletzt worden.

Update, Donnerstag (4. März), 15.35 Uhr: Bei dem schweren Unfall auf der A1 bei Dortmund am Mittwoch ist der Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei Dortmund heute mit. Demnach war der Mann aus Nordkirchen gegen 15 Uhr an der Anschlussstelle Kamen-Zentrum ungebremst in die mittlere Leitplanke gefahren. Rettungssanitäter fuhren ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Unfall auf A1 bei Dortmund: Lkw im Mittelstreifen behindert Verkehr in beide Richtungen

Update, Mittwoch (3. März), 20.15 Uhr: Nach dem Lkw-Unfall auf der A1 bei Dortmund haben sich Stau und stockender Verkehr aufgelöst. Weil die Bergungs- und Aufräumarbeiten noch andauern, ist die Fahrbahn am Kreuz Dortmund/Unna derzeit noch verengt.

Update, Mittwoch (3. März), 19 Uhr: Dortmund – Nach einem schweren Unfall auf der A1 bei Dortmund sorgt die Bergung des Lkws weiter für lange Staus. WDR Verkehr meldet in Richtung Münster rund 8 Kilometer Stau, in die Gegenrichtung stockt der Verkehr auf etwa 7 Kilometern.

Erstmeldung, Mittwoch (3. März), 17 Uhr: Gegen 15 Uhr ist es bei Dortmund zu dem Unfall auf der A1 in Richtung Bremen gekommen. Der Unfall ereignete sich zwischen Unna und dem Kamener Kreuz. Die Polizei rechnet mit Auswirkungen, die mehrere Stunden andauern können.

Auf der A1 bei Dortmund ist ein Lkw in die Mittelplanke gekracht - es kommt zu Verkehrsbehinderungen

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Lkw auf dem rechten Fahrstreifen und krachte dann über zwei Fahrspuren nach links in die Mittelplanke. „Es handelt sich zum Glück um einen Alleinunfall, bei dem sich der Lkw-Fahrer nach jetzigem Kenntnisstand nur leicht verletzt hat“, sagte eine Sprecherin der Polizei Dortmund gegenüber RUHR24 (alle News in Blaulicht Ruhrgebiet auf RUHR24.de).

Unfall auf A1 bei Dortmund: Zur Bergung des Lkw wird ein Kran benötigt

In Folge des Unfalls kommt es zu starken Behinderungen auf der A1 bei Dortmund in beide Fahrtrichtungen. Der Lastwagen hatte Schutt geladen, der sich auf der Fahrbahn verteilte. In Richtung Münster sind die linke und die mittlere Fahrspur gesperrt. In Richtung Köln ist der linke Fahrstreifen gesperrt.

Der WDR2-Verkehrsfunk meldet aktuell (Stand: 16.30 Uhr) fünf Kilometer Stau in Richtung Münster und acht Kilometer Stau in Richtung Köln. Das Problem: Die Einsatzkräfte vor Ort warten auf einen Kran, der für die Bergung des Lkw benötigt wird. „Das kann noch dauern“, so die Sprecherin der Polizei gegenüber RUHR24.

Mehr zum Thema