Tödlicher Unfall auf A42 bei Duisburg: Autofahrerin zwischen zwei Lkw eingeklemmt

+
Tödlicher Unfall auf A42 bei Duisburg. Foto: dpa

Auf der A42 bei Duisburg kam es am Dienstag (29. Oktober) zu einem tödlichen Unfall. Die Autobahn war in Richtung Dortmund stundenlang gesperrt.

Auf der A42 bei Duisburg kam es am Dienstag (29. Oktober) zu einem tödlichen Unfall. Die Autobahn war in Richtung Dortmund stundenlang gesperrt.

  • Der Fahrer eines Lkw übersah am Dienstag offenbar ein Stauende auf der A42 bei Duisburg.
  • Er krachte in das Auto einer 55-Jährigen.
  • Die Fahrerin wurde durch den Unfall tödlich verletzt.

Tödlicher Unfall auf A42 bei Duisburg: Auto zwischen zwei Lkw eingeklemmt

Der Unfall auf der A42 bei Duisburg ereignete sich am Dienstagmittag gegen 12 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer eines Lkw auf Höhe des Autobahnkreuzes Duisburg-Nord auf das Auto einer 55-Jährigen aufgefahren. Die Golf-Fahrerin sowie ein anderer Lkw-Fahrer aus Bocholt hatten dort aufgrund eines Rückstaus auf der A42 angehalten.

Das Stauende hatte der Lkw-Fahrer offenbar zu spät erkannt. So krachte er in das Heck des Golf. Die Wucht des Aufpralls schob das Auto der 55-Jährigen daraufhin unter den vor ihr stehenden Lkw aus Bocholt.

Feuerwehr befreit Frau nach Unfall auf A42 bei Duisburg aus Auto

Durch Unfall wurde die Frau in ihrem Auto eingeklemmt und zunächst schwer verletzt. Die Feuerwehr Duisburg befreite die 55-Jährige aus dem Fahrzeugwrack. Ein Rettungshubschrauber landete und brachte einen Notarzt zur Unfallstelle.

Ein Rettungswagen brachte die Frau anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Dort erlag sie jedoch ihren schweren Verletzungen.

"Durch umherfliegende Trümmerteile wurde in weiteres Auto, das auf der linken Spur fuhr, ebenfalls beschädigt", hieß es von der Polizei. Die beiden Fahrer der Lkw erlitten durch den Unfall jeweils einen Schock und sind leicht verletzt.

A42 bei Duisburg war nach dem Unfall stundenlang voll gesperrt

Die A42 musste für die Bergungsarbeiten zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Um 14.45 gaben die Einsatzkräfte die Fahrbahn in Richtung Dortmund wieder frei.

In Dortmund Huckarde hat ein Betrunkener einen heftigen Unfall verursacht: Der Sachschaden liegt bei 50.000 Euro.